Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

NUR zwei Anschläge gelangen.

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

Nomen Nescio


4.1.2010 19:20:10
Direktverweis
Ich hörte soeben Rob de Wijk (ein Niederländischer Expert auf Sicherheitsgebiet) in einem Radioprogramm sagen, daß er ein neues Buch geschrieben hat. Es wird auch eine Englische Ausgabe geben.

De Wijk sagte, daß in den letzten Jahren in Europa etwa 70 Anschläge durch Terroristen geplant waren. Davon gelangen «nur» zwei. De Wijk findet das eine sehr gute Leistung der Nachrichtendienste.

Ronny22


5.1.2010 01:29:17
Direktverweis
Bezieht sich dar "nur" auf Anschläge von islamistischen Fundamentalisten oder auch auf europäische Terroristen???

Weil die ETA ja hin und wieder einen Anschlag verübt. 

waldi44


5.1.2010 12:09:46
Direktverweis
Nomen Nescio schrieb:
Ich hörte soeben Rob de Wijk (ein Niederländischer Expert auf Sicherheitsgebiet) in einem Radioprogramm sagen, daß er ein neues Buch geschrieben hat. Es wird auch eine Englische Ausgabe geben.

De Wijk sagte, daß in den letzten Jahren in Europa etwa 70 Anschläge durch Terroristen geplant waren. Davon gelangen «nur» zwei. De Wijk findet das eine sehr gute Leistung der Nachrichtendienste.

Ich denke, dass auch Terroristen erst "üben" müssen. Da muss ein Netz aufgebaut werden und die Logistik muss stimmen. Ob das nun eine "gute Leistung der Nachrichtendienste" oder eher eine "Fehlleistung" der Terroristen bleibt dahingestellt.
Aber @Richtschuetze hat Recht mit seiner Frage: Was für Terroristen meinst du und ab wann beginnen die "letzten" Jahre? Terrorismus ist in Europa ja nichts neues: Südtiroler Nationalisten, die bakische ETA, die nordirische IRA und nicht zu vergessen die deutsche RAF.

Nomen Nescio


5.1.2010 14:48:33
Direktverweis
Ronny22 schrieb:
Bezieht sich dar "nur" auf Anschläge von islamistischen Fundamentalisten oder auch auf europäische Terroristen???

Weil die ETA ja hin und wieder einen Anschlag verübt. 
Das sagte er nicht, aber kontextbedingt muß es die Sammlung aller Terroristen sein.

@Waldi: es war nicht Richtschütze, sondern Ronny   
Wieviel Jahre es waren, wurde nicht gesagt. Ich denke so etwa 10-20.
Das wichtige war einfach die Tatsache, daß soviel Anschläge vereitelt wurden. Weil die Nachrichtendiensten nicht so leicht in Muslimterroristengruppen infiltrieren kann, muß m.E. sogar hier Rede sein von auch "Südtiroler Nationalisten, die bakische ETA, die nordirische IRA und nicht zu vergessen die deutsche RAF".

Niwre


5.1.2010 15:14:16
Direktverweis
Nomen Nescio schrieb:
De Wijk sagte, daß in den letzten Jahren in Europa etwa 70 Anschläge durch Terroristen geplant waren. Davon gelangen «nur» zwei. De Wijk findet das eine sehr gute Leistung der Nachrichtendienste.
Sind da auch die typischen "verhinderten Anschläge" bei Amtswechseln und kurz vorm Durchdrücken dämlicher Gesetze drin? False flag lässt grüßen. Entweder sind alle Terroristen strohdoof oder der Staat hat selbst die Hand im Spiel.

Nomen Nescio


5.1.2010 15:44:13
Direktverweis
Niwre schrieb:
Nomen Nescio schrieb:
De Wijk sagte, daß in den letzten Jahren in Europa etwa 70 Anschläge durch Terroristen geplant waren. Davon gelangen «nur» zwei. De Wijk findet das eine sehr gute Leistung der Nachrichtendienste.
Sind da auch die typischen "verhinderten Anschläge" bei Amtswechseln und kurz vorm Durchdrücken dämlicher Gesetze drin? False flag lässt grüßen. Entweder sind alle Terroristen strohdoof oder der Staat hat selbst die Hand im Spiel.
Es war nur eine kurze Bemerkung, so nebenbei, von ihm
Wohl kann ich sagen, daß dieser Mann ein seriöser Wissenschaftler ist. Es steht aber alles in seinem Buch, daß ich vermutlich kaufen werde.

Sturm


7.1.2010 17:00:34
Direktverweis
 Ich würde sagen : Zwei zuviel !

Scherzkoks


13.1.2010 18:07:30
Direktverweis
Ich würde die Südtiroler Nationalisten nicht unbedingt als Terroristen sondern als Freiheitskämpfer bezeichnen. Denn im Gegensatz zu den anderen Organisationen wie ETA und Raf wurden die Südtiroler unterdrückt und erniedrigt. Sie ließen sich nie vor irgendeinen Karren der Su spannen und besaßen am Anfang auch noch keine Waffen. Erst als sie selber von den Italienern beschossen wurden besorgten man sich Waffen um sich "verteidigen" zu können. Und meist sprengten sie ja eh nur Strommasten und alte Duce Staturen in die Luft.

SIEGMAR


15.1.2010 03:37:42
Direktverweis
 

Es hat in den letzten 70 Jahren (seit 1940) wahrscheinlich hunderte von terroristischen Anschlägen in Europa gegeben.

Natürlich werde ich die Basken, die Südtiroler, die Nordiren und auch die Korsen da nicht mitrechnen, wie auch alle anderen echten Freiheitskämpfer nicht.

Trotzdem dürfte es hunderte von gelungenen Anschlägen gegeben haben.



Allerdings würde auch ich vorsichtig sein bei der Zuordnung einiger Anschläge und der Motive die hinter dem Terror stehen.
Ich denke z.B. es hat tatsächlich eine RAF gegeben und es gibt immer noch viele linksterroristische Gruppen in Deutschland. Nur wenn die RAF z.B. ihren eigenen ideologischen Quatsch ernst genommen hätte, wäre Alfred Herrhausen wohl der so ziemlich letzte der Wirtschaftsführer in Deutschland gewesen, den sie ermordet hätten.


.

Nomen Nescio


15.1.2010 12:50:36
Direktverweis
SIEGMAR schrieb:
Natürlich werde ich die Basken, die Südtiroler, die Nordiren und auch die Korsen da nicht mitrechnen, wie auch alle anderen echten Freiheitskämpfer nicht.
Da wird aber unterschiedlich gedacht.
zurück zur Forenübersicht