Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Was wollte Deutschland mit Belgien nach WK I??

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

Nomen Nescio


26.12.2009 19:30:27
Direktverweis
Im Katalog des Bundesarchives fand ich etwas interessantes.
In der Nummer RM 3/25 steht u.a.

Die Bedeutung Belgiens und seiner Häfen für die deutsche Seegeltung (Denkschrift des RMA; Entwurf), 17. Okt. 1915
Die Bedeutung der belgischen Häfen für die deutsche Seegeltung (Denkschrift des Admiralstabs; Abschrift), 29. Okt. 1915
Das Schicksal Belgiens beim Friedensschluß (Denkschrift von Prof. Dr. E. Zitelmann; Druck), 1915
Was bedeutet das? Wollte das Kaiserliche Deutschland ein Teil Belgiens annektieren?

SIEGMAR


16.1.2010 03:31:54
Direktverweis
 

Es gab auch im Deutschen Kaiserreich Pläne für Annexionen im Westen.
Da wir aber wohl damals unter Wilhelm II  England nicht erobert hätten, wären wir wohl nach der Besetzung Frankreichs, Belgiens und Luxcemburgs auf Verhandlungen mit den insulanten angewiesen gewesen.
Zudem bin ich mir nicht sicher ob wir das wirklich gewollt hätten. Warscheinlich wären Belgien und Luxemburg kurzfristig besetzt worden, aber dann hätten wir beide geräumt.
U.u. hätten wir einen Flottenstützpunkt gefordert, aber mal ehrlich!!!!
Weder Belgisch Kongo noch Belgien wären da wirklich nützlich gewesen, da im Ernstfall, so england nicht völlig geschlagen worden wäre, eine deutsche Flotte im belgischem Stützpunkt eigentlich nur ein Konfliktstoff und zudem ausgesprochen verwundbar gewesen wäre.
Da hätte man Stützpunkte in westfrankreich besser nutzen können.

Stahlgewitter


17.1.2010 10:58:13
Direktverweis
Solche und ähnliche Pläne hatte damals jedes Land in der Schublade. Polen zum Beispiel hatte Ende der 20ziger Jahre, schon vor dem bekannten 'Plan Zachód' (Plan West) Pläne für die Eroberung und Besetzung Deutschlands bis zur Nordsee ausgearbeitet.
Aus Breslau sollte Wrocław, aus Stettin Szczecin, aus Leipzig Lipsk, aus Bremen Brema werden....naja ein Teil dieser Pläne konnte erfolgreich umgesetzt werden

nero


19.1.2010 16:44:44
Direktverweis
Belgien sollte in erster Linie als friedensfaustpfand dienen, auf wenn ludendorff gerne lüttich behalten hätte. für einen frieden hätte man alles wieder herausgerückt, den nach wilhelm II gab es in diesem bündniskrieg nur zu verlieren, anstatt irgendetwas zu gewinnen.
zurück zur Forenübersicht