Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Nachkriegszeit

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

maddy28


27.4.2009 19:06:57
Direktverweis
Hallo, ich bin oft hier im Forum weil ich es sehr nützlich finde und schon viel nachschlagen konnte. Ich habe eine grobe Zusammenfassung der Nachkriegszeit geschrieben. Wir schreiben morgen darüber einen Test und ich bin noch nicht so recht fit. Ich weiss das mein Beitrag sehr früh kommt, wenn wir morgen schon den Test schreiben aber vielleicht könnte mir einer helfen meine Lücken zu schließen. Ich hatte mit Geschichte schon immer ein Problem. Alle sagen zwar es ist ein Lernfach aber man muss auch die Zusammenhänge verstehen und sich alles vorstellen können und das ist für mich so schwer.
Ich hoffe das nicht alles durcheinander hier ist aber ich weiß auch gar nicht so recht was, wie und wo zusammengehört….Ich habe auch mein Geschichtsbuch durchgelesen aber das ist so schwer zu verstehen das ich doch lieber auf meinen Arbeitsblättern zusammengefasst habe. Ich wäre sehr glücklich wenn ihr mir helfen könnt, und mir vielleicht einen groben Überblick über die Nachkriegszeit verschaffen könnt. Danke im Voraus !!!! 

Berlin Blockade

Berlin zum Teil der SBZ gemacht

USA bauten Luftbrücke um Nahrungsmittel in den Westen zu befördern

1. Höhepunkt des kalten Kriegs

Die 3 Mächte  (GB, USA, SU) führten zu einer „Eine Welt Politik“ zusammen

Die Grundsätze der einen Welt Politik waren Roosevelts 4 Freiheiten (u. a. Rede und Pressefreiheit)

nach NS-Vernichtung auf Annexionen (gewaltsame Einverleibung eines Gebiets) verzichten und Forderung der bediengungslosen Kapitulation Deutschlands

Westverschiebung Polens:
Russland bekommt ein Stück von Polen
Hitler-Stalin Pakt, Oder Neisse Linie
alle deutschen aus Polen raus


Truman wollte D zu einem Aggrastaat  machen, gelang ihm aber nicht, Nord-Südteilung gelang ihm auch nicht.

D wurde in 3 Besatzungszonen aufgeteilt
SU = östlich, GB= nord-westlich USA= süd-westlich
Großberlin wurde in 3 Sektoren aufgeteilt.

In der Bundrepublik Deutschland gibt es keine Besatzungsmächte mehr.

Potsdamer Abkommen mit den 5 D’s

Dezentralisierung = andere Schulsysteme, Föderalismus
und
Demontage = Abbau der Industriestaaten

dienten zur Entmilitarisierung Deutschlands

Demokratisierung = Mehrparteisystem, Rede und Religionsfreiheit, Wahlrecht

Denazifizierung = Faschismus wird verboten, Kriegsverbrecherprozesse

Demilitarisierung = völlige Entwaffnung Deutschlands

Truman Doktrin
Eröffnung des kalten Kriegs
kapitalistische Wirtschaft => Marshal Plan

SU lehnte Marshall Plan ab weil
1.   müssen USA Waren kaufen
2.   ihr Geld konventieren
3.   weil USA dann mit Westintegration weiterkommt
4.   ECA
SU hatte Angst vor „Doller Imperialismus“

Morgenthau Plan

1.   Abrüstung D
2.   Ruhrgebiet geschwächt werden das es keine Industriegebiete mehr geben kann
3.   alle Schulen schließe bis die Erziehungskommission ein wirksames Reformprogramm
4.   militärische Besetzung keine Verantwortung für wirtschaftliche Probleme
5.   Internationale Konztolle der dt. Wirtschaft auf 20 Jahre
6.   Nord-Süd Teilung ()

Vor 60 Jahren Reichsgründung
Die Verfassung vom parlamentarischen Rat gemacht wurde, wurde Grundgesetz genannt.

Länder der SBZ sollen Grundgesetz beitreten dann kann es Verfassung heißen.

Ruhrstatut
Überwachung der Kohle und Stahlproduktion von den 6 Mächten

Währungsreform
in den Westzonen
Verlierer = Kleinsparer
Gewinner = Unternehmer, Entschuldung des Staats

Hier noch ein paar Fragen die ich zum Teil selbst beantwortet habe. Die anderen habe ich nicht rausgefunden.

Erklären sie warum und wie die Währungsreform in den Westzonen durchgeführt wurde:
- wirtschaftliche Genesung
- freie Marktwirtschaft funktionierte nicht ordentlich
- Abschaffung des Schwarzmarktes

Welche Ziele und Auswirkungen hatte sie auf verschiedene gesellschaftliche Gruppen?
- Besitzer von Aktien und Sachwerten waren Gewinner
- Kleinsparer geschädigt
- kein Schwarzmarkt
- Arbeitslosigkeit wird weniger

Unterscheidet sich die Währungsreform in der SBZ grundsätzlich davon?
-mehr Kopfgeld
-> Planwirtschaft, Unternehmer sind abhängig vom Staat
die Kleinsparer nicht so geschädigt, die „Reichen“ werden geschädigt

Welche Auswirkungen und Ziele hat die Währungsreform?
- Kleinsparer wird geschädigt
- Besitzer von Aktien und Sachwerten waren die Gewiner
- Kapitalistische Wirtschaft („nur Geld zählt“)

Was soll aus D nach dem Morgenthau Plan werden?
Welche Institutionen sollen bei freier Marktwirtschaft entstehen?
Inwiefern eröffnet Truman den kalten Krieg ?
zurück zur Forenübersicht