Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Vergleich BRD/DDR

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

jassimausi


4.1.2010 13:46:58
Direktverweis
Hallo,
nun setze ich meine gesamte hoffnung in dieses Forum..... 

Ich habe die aufgabe:

Was sind politische Gefangene?
Vergleichen Sie den Umgang mit politischen Gefangen in der DDR und der BRD in der Zeit von 1945 - 1989


erhalten und weiß einfach nicht was ich da schreiben soll, da verlangt wird, dass man etwa 2 DIN A4 Seiten schreibt.
Ich hoffe sehr, dass ich hier hilfe erhalte.

mit freundlichen Grüßen

jassi

Balsi


4.1.2010 14:10:53
Direktverweis
ich denke mal das zielt auf die Regimekritiker/Rebublikflüchtlinge in der DDR und bspw. auf die Anhänger der RAF in der BRD ab. Beide waren Gegner des jeweiligen Systems. Interessant ist dabei das die einen jeweils das System des anderen haben wollten.

jassi


4.1.2010 14:12:59
Direktverweis
hmm....
und was soll mir das jetzt genau sagen? 

Niwre


4.1.2010 14:26:08
Direktverweis
jassi schrieb:
und was soll mir das jetzt genau sagen?  
Dass Du diese beiden Gruppen vergleichen sollst? Ich hoffe Du verlangst nicht, dass wir Deine Hausaufgaben machen.

Fang hier an: http://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Haft  und ordne das ganze zeitlich ein. Recherchiere, welche Gruppen betroffen waren, wie sie sich zeitlich einordnen lassen und welche Folgen es gab (Weg von sowj. Speziallagern/Verschleppung bis zu Untersuchungsgefängnissen der Stasi). Vergleichen sollte Dir dann leicht fallen, zumal das Stoff für mehrere Bände ist.

PS.: 1945 finde ich merkwürdig, da es weder BRD noch DDR gab.

Balsi


4.1.2010 14:30:05
Direktverweis
für welche Klasse ist das denn? Das mit dem Gegensatz 1945 -> 1949 würde ich dem Lehrer aber mal hinter die Ohren schreiben....

jassimausi


4.1.2010 14:31:39
Direktverweis
Keine angst ich möchte nicht das ihr die macht ^^
nur ich hab ansich die frage nicht so recht verstanden da es EIGENTLICH in der BRD keine polit. gefangenen gab....


Fach Sozialkunde
klasse...
1. Lehrjahr ausbildung technische zeichnerin ^^

Balsi


4.1.2010 14:36:45
Direktverweis
och die gabs da auch.... insbesondere linke Demokratiegegner saßen lange ein ....Stichwort RAF. Übrigens.. Kriegsverbrecher zählen nicht zu den politischen Gefangenen

mal als Beispiel:

http://www.libertad.de/inhalt/archiv/libertad/1997/05/EpZZZuFkVyjUOsiwfu.shtml
http://rotehilfegreifswald.blogsport.de/category/gefangene-brd/
http://www.geschichtsforum.de/f46/politische-gefangene-auch-der-brd-11787/
http://www.trend.infopartisan.net/trd0600/t030600.html

Komitee gegen Folter an politischen Gefangenen in der BRD Hamburg (Hg.): Folter an dem politischen Gefangenen Ronald Augustin. Dokumentation. Eigenverlag, Hamburg 1974

Komitee gegen Folter an politischen Gefangenen in der BRD Hamburg (Hrsg.): Prozesse gegen die RAF. Schauprozesse gegen revolutionäre Politik. Dokumente zum Prozeß gegen Ronald Augustin. Eigenverlag, Hamburg o.J. [1975]

Internationales Komitee zur Verteidigung politischer Gefangener in Westeuropa (ivk) - Sektion BRD, Stuttgart (Hrsg.): texte: der RAF. Verlag Bo Cavefors, Lund 1977 ISBN 91-504-0685-X

jassimausi


4.1.2010 14:44:51
Direktverweis
ach so... also muss ich das viel weiter auffächern...
dachte nur allein auf BRD und DDR beschränken..... 
doofes thema...
vorallem da ich eh sozialkunde hasse 
wer denkt sich so nen mist aus *lach*
danke für die seiten

muss ich weiter mal suchen...
hab ein glück noch ein paar tage dafür zeit 

Balsi


4.1.2010 14:52:18
Direktverweis
kannste.. musst aber nicht auffächern... RAF bietet sich doch bestens dafür an. Sind Holocaustleugner eigentlich politische Gefangene (soweit sie inhaftiert sind)?

Ist doch ein interessantes Thema.. was das allerdings mit Techn. Zeichnen zu tun hat naja...

Aber für zwei Seiten würde ich nicht groß ausholen.. wenn Du kurz beide Gruppen ansprichst und die Forderungen beschreibst.. und erklärst wieso beide politisch verfolgt wurden.. sind die zwei Seiten schon voll..;-)... solltest auch die Hintergründe beachten...sprcih wieso... Unterschied ist vor allem in der Radikalität zu sehen.., die RAF war sicherlich radikaler als bspw. Wolf Biermann.. ;-)

jassimausi


4.1.2010 15:10:52
Direktverweis
dann versuche ich mal mein glück.....

Niwre


4.1.2010 15:11:42
Direktverweis
Balsi schrieb:
kannste.. musst aber nicht auffächern... RAF bietet sich doch bestens dafür an. Sind Holocaustleugner eigentlich politische Gefangene (soweit sie inhaftiert sind)?

Um mal meinen Verweis zu zitieren:

Der Europarat sieht eine um ihre Freiheit gebrachte Person als politischen Gefangenen an, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
- die Festnahme verletzt fundamentale Garantien, die in der Europäischen Menschenrechtskonvention festgeschrieben sind, insbesondere Gedankenfreiheit, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit, Versammlungsfreiheit und Koalitionsfreiheit
- die Verhaftung erfolgte aus rein politischen Gründen, ohne dass eine Straftat begangen wurde
- die Länge oder die Umstände der Inhaftierung sind aus politischen Motiven offensichtlich unverhältnismässig in Bezug auf das Vergehen, dessen die Person verdächtig ist oder schuldig befunden wurde
- die Person wird aus politischen Motiven im Vergleich zu anderen Inhaftierten auf diskriminierende Weise behandelt
- die Inhaftierung ist Resultat eines offensichtlich unfairen Verfahrens, bei dem politische Motive der Staatsgewalt angenommen werden können
Gemeint ist natürlich "mindestens eine".

Wenn ich bei Dir "Großraum Berlin" annehme, dann könntest Du auch zur Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin fahren und dort für knappe 2Eur den DDR-Teil abhaken:
Neubert: Geschichte der Opposition in der DDR 1949 - 1989; 960S. 0Eur
Weber, Piazolo: Eine Diktatur vor Gericht; 253S. 2Eur

Kannst auch dort mal stöbern: http://www.bpb.de/themen/UEZYL5,0,0,Die_68erBewegung.html

Balsi


4.1.2010 15:29:44
Direktverweis
den Neubert kann ich nur empfehlen.. den habe ich für meine Seminararbeit auch verwendet...

Melly


5.1.2010 11:25:50
Direktverweis
Die Jassi...

ich dachte mir grad "Krass da hat einer das gleiche Thema^^

Melly


5.1.2010 11:32:16
Direktverweis
Hab aber was einzuwenden...
RAF-Terroristen gelten nicht wirklich als politische Gefangene...sie hätten es gerne aber dies wird abgelehnt da sie gewalttätig waren und so...ich finde rein gar nichts zur BRD und politisch gefangene...das nervt langsam...

Niwre


5.1.2010 12:21:08
Direktverweis
Was ist mit den diversen Parteiverboten (SRP, KPD, KPS) und den tausenden Verurteilungen (und der anschl. gesellschaftl. Ächtung)? Die waren nicht alle gewalttätig. Was ist mit den Verurteilungen nach §86 bzw. §130 StGB (zB. 6 Jahre(!) für Mahler) - die gibt es auch nicht überall auf der Welt und stehen im starken Widerspruch zur Meinungs- und Informationsfreiheit.

Ostpreuße


5.1.2010 15:20:24
Direktverweis
Melly schrieb:
Hab aber was einzuwenden...
RAF-Terroristen gelten nicht wirklich als politische Gefangene...sie hätten es gerne aber dies wird abgelehnt da sie gewalttätig waren und so...

Ja, das ist die offizielle Lesart. Das sollte einen aber nicht daran hindern, seinen eigenen Verstand zu benutzen, und kritisch zu hinterfragen. Die Justiz war seinerzeit auch alles andere als unparteiisch. Es war ein Trend, daß alte Kader aus der Nazizeit relativ nahtlos auch in der Bundesrepublik Karriere machten - auch und gerade in der Justiz. Dieser Umstand war auch eine der Ursachen, die zum Entstehen der RAF beitrugen.

Und niemand sollte so naiv sein und glauben, bürgerliche Medien seien je unabhängig bzw. unparteiisch gewesen (Stichwort Bertelsmann-Stiftung). Die offiziellen Stellen der DDR haben auch immer bestritten, daß es dort politische Gefangene gegeben hätte. Letztendlich bestreitet jeder Staat die Existenz politischer Gefangener.

Gewalt selbst ist noch kein Beleg dafür, daß sie nicht politisch motiviert sein kann. Politisch motivierte Gewalt gab es zu jeder Zeit und gibt es auch heute überall.

Gruß Falk

P.S.: Welche Fäden genau ein Herr Schleyer vor 1945 gezogen hat, wird auch ganz gerne mal von offizieller Seite verschwiegen. Soviel nur zur Thematik politisch/unpolitisch.

Balsi


5.1.2010 18:08:22
Direktverweis
das meine ich auch... politische Gefangene hat kein Staat.... ein politischer Gefangener ist man irgendwie erst, wenn das gegnerische politische System die Gefangenschaft als politisch motiviert ansieht/ausnützt. Natürlich ist ein Staat immer der Meinung Gefanegne nur aufgrund rechtstaatlicher Verletzungen gefangen zu halten, dennoch gibt es auch heute politische Gefangene... links wie rechts...gefangengehalten aus politischen Gründen (was ja auch eine Menge heissen kann)..

ich sag ja ein interessantes Thema

logo


6.1.2010 19:18:14
Direktverweis
Nur sollte man schon unterscheiden zwischen Leuten die definitiv Gewalt anwenden um eine Systemüberwindung zu erzielen oder Leute die nur wegen ihrer Meinungäußerung (oder anderer Propagandadelikte) inhaftiert werden. In der Frühzeit der DDR hat machmal nur ein guter Witz an falscher Stelle gereicht um in den Knast zu gehen (öffentliche Herabwürdigung).
logo

jassimausi


11.1.2010 11:08:04
Direktverweis
schön wärs gewesen
aber gut zu wissen das du dich hier auch herum treibst
zurück zur Forenübersicht