Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

4 Jahres Plan

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

maddy28


13.1.2009 17:44:08
Direktverweis
Hallo, ich muss für die Schule bis morgen ne Inhaltsangabe über den 4 Jahrsesplan schreiben.

Mit den Vollbeschäftigungen und den anderen Zielen der NS-Wirtschaftspolitik wollte Hitler Deutschland in 4 Jahren Kriegsbereit machen. Die Rüstungsaufgaben stiegen von 5 Mrd. RM auf 11 Mrd. RM. Kritiker sahen die Verschuldung des 4 Jahresplan als Weichenstellung (was heisst das?) für den Krieg an weil sie dachten das Verschuldung nur durch Sieg entglichen werden kann. Die Wirtschaftswissenschaftler von heute sehen das nicht als Notwendigkeit weil die damalige Konjunktur die Entschuldgung auch ermöglichen hätte können.

Könnt ihr was beifügen was ganz wichtiges und stimmt das was ich schreibe? Also die Ziele wie Autarkie, Aufrüstung, Marktkontrollen und Arbeitsbeschaffung haben wir heute schon durchgenommen. Ich habe aus meinem Buch, das was ich oben schrieb rausgeschrieben und zusammengefasst.

Da steht noch was von: Das Deutschland in Gegensatz zu den internationalen Wehrmacht nicht so überdimensiol war und die Wehrmacht eh nur für "Blitzkriege" gemacht war aber nicht für einen "totalen Krieg"... das verstehe ich nicht ganz? Gehört das zum 4 Jahres Plan dazu?
Danke

Niwre


13.1.2009 19:08:20
Direktverweis
maddy28 schrieb:
Weichenstellung (was heisst das?)

"Weichen stellen" ist ein sprachl. Bild, in etwa zu vergleichen mit "Grundstein legen": das Schaffen der Grundlagen für eine bestimmte Sache, zB.: Du stellst die Weichen für Deinen Urlaub, wenn Du den Urlaubsantrag abgibst.

Ich würde Dir empfehlen mal in Nationalsozialismus II reinzusehen und die Abschnitte "Wirtschaft und Gesellschaft unterm Hakenkreuz" und "Nationalsozialistische Außenpolitik: der Weg in den Krieg" zu überfliegen.
zurück zur Forenübersicht