Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Sturm-Bat. AOK 4 - wer kann das einordnen?

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Gast


30.4.03 10:26:58
Direktverweis
Hallo.
Ich habe vor einiger Zeit begonnen, die Militärzeit meines Großvaters zu recherchieren. Dabei ist mir ein Dokument der Bundesversicherungsanstalt in die Hände gefallen. Mein Opa hat dort seine Dienstzeiten vollständig aufgelistet. Die Angaben sind alle recht eindeutig, und ich habe mich informieren können weil ich wußte nach welchem Regiment/welcher Division ich suchen sollte.
Ein Punkt ist aber schwr einzuschätzen, ich hoffe hier ist jemand er sich damit auskennt. Und zwar gehörte er vom Februar bis Augsut 44 einer Einheit an, die auf besagtem Dokument mit "1./Sturm-Bat. AOK 4 (Borissow)" bezeichnet ist. 1. Kompanie ist klar, ArmeeOberKommando 4 ebenfalls, und Borissow wird wohl den Einsatzort und die dortige Schlacht bezeichnen, aber ansonsten? Vor allem wundert mich daß er gar kein Regiment oder Division angegeben hat. Gab es denn Bataillone die direkt dem Oberkommando unterstanden und keiner Division angehörten? Wie kam das? Waren das Einheiten mit besonderen Aufgaben oder besonderem Status?
Wer was weiß, bitte alles relevante posten. Ich würde gerne irgendwas über diese Einheit erfahren, aber die entsprechenden Bücher und Internetseiten sind alle nach Regimentern und Divisionen gegliedert.
Vielen Dank!

Balsi


30.4.03 12:14:41
Direktverweis
Hallo "Gast"
also folgendes konnte ich finden:
01.06.1943 aus dem I./GR 313 der 337. ID, Juni 1944 erweitert auf I. Btl. (7.Kp.) und ein im Aufbau befindendes II.Btl.
Sept.1944 I.(4.Kp.), II. 7-7MGK + 8. schwere Kp.

Indy


30.4.03 16:39:35
Direktverweis
Also Sturm Battalion (AOK) waren im Prinzip nix weiter als Stoßtruppen die direkt der Armee (oder AOK) unterstanden.
Die Bewaffnung war für Schwerpunktangriffe ausgelegt - dementsprechend üppig mit schweren Waffen ausgerüstet, soweit ich weiß 1Kp mit 12cm s.Mörser 42, die Inf.Kp. mit zusätzlichen MG, GrW. und StG44.
Die meisten Armeen hatten ´44/´45 sog. eigenständige St.Btl, wie auch Pionier Btl., usw.

Gruß Phillip

Gast


30.4.03 18:22:01
Direktverweis
Smiley mit Danke-Schild
Hat mir schon mal geholfen.
Wenn diese Einheiten aber direkt dem Oberkommando unterstanden, dann ist es wohl ziemlich uwarscheinlich, genaueres über sie zu erfahren, oder? Eine Divisionschronik z.b. wirds da ja nicht geben.
Hat jemand eine Idee oder einen Buchtip?
Vielleicht kann ja auch einer von Euch die folgende Frage beantworten: der Dienst in so einem Sturmbataillon war vermutlich alles andere als ein Zuckerschlecken. Mein Opa war Schirrmeister, also für Fahrzeuge zuständig. Heißt das, daß er mehr hinter den Linien war und vom Gröbsten verschont geblieben ist, oder war er da genauso dran wie alle anderen?

Indy


3.5.03 17:48:03
Direktverweis
SturmBtl. :
-Stab
-StabsKp mit Flak und Pakzug
-3 Gren. Kp. (ähnlich der GrenRgt. der normalen Div.)
-s.Kp. mit MG, GrW Zug (wie s.Kp der Gren.Btl.)
-Art. Batterie, mit 4-6 Geschützen (le.FH)

Gruß Phillip
Beitrag Nummer 500Laola-SmileysLaola-SmileysLaola-SmileysLaola-SmileysLaola-Smileys

waldi44


3.5.03 19:10:24
Direktverweis
Gratuliere IndyLaola-Smileys!
Komisch, dass die AOK so militant ist, wusste ich nicht, wenn ich an die Typen denke, die da so rumhängen...:totlach:

Indy


3.5.03 21:01:16
Direktverweis
Danke, du kommst ja bald auch auf (2)500 Beiträge...aber die AOK die ich kenne fahrn auch nur Golf...ziemlich harmlos...ne Armee könnten die nie leiten:D

Gruß Phillip
zurück zur Themenübersicht