Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Suche nach Kriegstagebüchern der 177. Division

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Gast


20.5.03 13:41:24
Direktverweis
Hallo Forum,
Ich bin auf der Suche nach Kriegtagebüchern und Informationen über die Einheit meines vermissten Onkels.
Er war in der 177. Division und Angehöriger der Einheit
Kraftfahr-Batterie leichte Artillerie Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung motorisiert 102, Standort Ölmütz (Schlesien)
und
Träger der Erkennungsmarke
-396- Flak-Ersatz Abteilung 38.
Seine Einheit war u.a. stationiert in: Athen-Griechenland, Saloniki-Griechenland, etc.
Seit dem Ende des 2. Weltkrieges gilt mein Onkel als vermisst. Wahrscheinlich hat er in Östereichisch-Schlesien (heutiges Tschechien) bei Troppau den Tod gefunden.
Wer kann mir Informationen über den Verbleib der Angehörigen dieser Einheit geben? Wo waren sie zum Kriegsende genau stationier? Gibt es vielleicht Literatur oder sogar Archive, an die ich mich wenden kann?
Vorab vielen Dank!
Gruss
Takko
Email: Buku@gmx.net

Balsi


21.5.03 19:59:02
Direktverweis
Hallo,
also die Division 177 war keine Einsatz-Division sondern vielmehr eine Ausbildungsdivision. In ihr waren die verschiedensten Ausbildungs-bzw. Ersatzeinheiten zusammengefasst. Sie wurde am 09.11.1939 im WK XVII (Wien) aufgestellt und gehörte später zum WK Böhmen-Mähren.
Die Soldaten wurden dann entsprechend an die Fronteinheiten "abgesendet".
Demnach gibt es also auch keine Kriegstagebücher zu dieser Division, da sie nie an der Front oder im Einsatz war.
Lediglich im Buch die 45. ID von Gschöpf auf S. 133 steht was zur Division.
Die Artillerie-Ersatz-Abteilung 102 wurde am 26.08.1939 in Wiener-Neustadt aufgestellt als leichte mot. Art.Ers.Abt.; wurde dann am 01.08.1941 nach Olmütz verlegt, spaltete sich am 01.10.1942 und vernigte sich am 10.04.1943 als Art. Erss. und Ausb. Abt (mot.) 102, im März wurde sie Mobil gemacht und mit FP-Nummern versehen.
Die Erkennungsmarken-Einheit gehörte zur Luftwaffe im Raum Linz (kann noch mehr dazu sagen)
Wende Dich bitte an die WASt zwecks weiterer persönlicher Informationen
zurück zur Themenübersicht