Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Alarmeinheiten in Sachsen 1945

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Fox M


8.6.03 15:02:20
Direktverweis
Hallo,

bin in einem Waffen-Arsenal Heft (eingentlich in zweien) auf etwas seltsames gestoßen...
und zwar soll einen Kampfgruppe "Kienast" in Ostsachen u.a. einen erbeuteten russ. T-34 ohne Trum dafür aber mit ner 8,8cm-Flak 36 gehabt und auch eingestzt haben...
Versuche am Modell eines T-34 mit ner passen Flak unter Berücksichtigung des Innenlebens haben gezeigt das man die Flak ohne Schild und dem klappbaren Kreuz der Lafette einbauen könnte...
zumal habe ich jetzt ein Foto eines Pz.I Ausf.B mit einer 7,5cm Pak L/48 vom StuG III in Berlin gesehen...
und wenn es solch eine Kiste gab dann dürfte es auch den T-34 mit der 8,8 gegeben haben...

wie gesagt wäre über nähere Infos dankbar..

mfG

Maik

<a href="http://www.mf-panzermodellbau.de/">mf-panzermodellbau.de</a>

Nightwish


8.6.03 22:40:00
Direktverweis
Hm, nur weil es dass eine gegeben hat, muss es nicht zwangsläufig auch das andere gegeben haben! Da wäre ich sehr vorsichtig!
Und nur weil etwas an einem Modell zu verwirklichen ist, muss dass in der Realität nicht auch gehen!
Ich finde die deutschen Projekte, Prototypen und Umbauten auch sehr interressant. Aber man kommt da sehr schnell auf dünnes Eis!
Habe mir mal deine Seite angeschaut! Ganz nett! Finde es auch gut, dass 1/72 und 1/87 vertreten ist! Das sind so meine Maßstäbe. Aber woher hast du die Projekte die dargestellt sind? Sind die irgendwie belegt oder selbst erdacht?
Gruß, Nightwish

Fox M


9.6.03 11:44:38
Direktverweis
Hallo Nightwish,

der Autor des bzw. der WA-Hefte hat mit ehemaligen Angehörigen der Kampfgruppe "Kienast" gesprochen und eine Skizze des Fahrzeuges anfertigen lassen...
also muß man wenn dann den Aussagen der Landsern keinen Glauben schenken dürfen...
die 8,8cm Flak 36 kann man recht leicht in einer T-34 Wanne einbauen, dazu braucht man "nur" ein paar Stahlträger und ein Schweißgerät...
ich habe die Sache schonmal einem Resturator eines Panzermuseums vorgetragen und der meinte auch das dies durchaus möglich wäre....
nur das die Kiste halt nicht mehr sonderlich beweglich wäre...
mir geht es ja jetzt auch nicht so um den T-34 sondern mehr um die Enheit selbst...
so z.B. wo und wann sie aus welchen Wehrmachts oder Waffen SS Einheiten sie aufgestellt wurde und wie sie sonst noch so ausgestattet war...
zu den Projekten, also das sind eigene Überlegungen, wobei es den Jagdbergepanther gab und zwar entfernten die Amerikaner die Waffe samt Kragen usw. und verschlossen Loch mit einer Stahlplatte...
den Rest wie Winde, Erdsporn usw. ist ein von mir weitergeführter Gedanke...
von der Jagdpantherbergewanne gibt es auch ein Foto, das Fahrzeug gehörte zu einem amerikanischen Bergezugwelcher zu einer Panzereinheit gehörte die im Ruhrkessel opperierte...
die Maßstäbe 1/87 und 72 kommen leider etwas zu kurz auf meiner HP da von meinen Bekannten kaum einer diese kleinen Modelle baut...
wobei demnächst wieder einige 72er Online gehen...
mfG
Maik

Nightwish


9.6.03 12:44:26
Direktverweis
Achso. Im ersten Beitrag hast du das mit dem Augenzeugen und der Skizze nicht erwähnt! Deshalb meine Zweifel!
Okay, wenn man eine entsprechende Unterkonstruktion einsetzt, kann das mit der 8,8 gehen. Wobei das schon recht aufwendig ist! Und das mit dem Schweißen ist so eine Sache! Das muss schon 'gut' gemacht werden. Der Sockel der Flak war aber auf die Kreuzlafette geschraubt. Wäre interressant zu wissen, ob sie in diesem Falle auch geschraubt oder geschweißt wurde.
Ach, das ist ein Ami-Jagdbergepanzer, interressant!
Trennung
Die kleinen Modelle werden ja meist belächelt, deshalb.
Gruß, Nightwish

Fox M


9.6.03 15:01:07
Direktverweis
Hallo,

von deut. Seite gibt es auch Hinweise auf zwei (wahrscheinlich Schadpanzer) "Jagdbergepanther" wechle in der Nähe von Postdamm im Zusammenhang mit einer der 7.Pz.Div. unterstellten Einheit stehen...
letztendlich handelt es sich wohl aber auch hier um reine Bergewannen...
aufjedenfall bietet der Jagdpanther ein ganz gute vollgepanzerte Basis für einen Bergepanzer wie ich finde, deshalb auch die Zeichnung usw. :D...

mfG
Maik
zurück zur Themenübersicht