Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

82. Infanterie-Division

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

militaria sammler


13.3.04 17:19:02
Direktverweis
hallo,
ich suche alles uber die 82. ID, da mein großvater bei dieser division war, weiß jemand mehr? ich war natürlich schon auf feldgrau.de und den ganzen anderen seiten,
viele grüsse

Verlorene Siege


13.3.04 19:25:39
Direktverweis
Hallo

Da du keine genauen Angaben gemacht hast,
kann diese Seite empfehlen:

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Infanteriedivisionen/Gliederung.htm

Mfg

[ Editiert von Verlorene Siege am: 13.03.2004 19:26 ]

Balsi


13.3.04 21:10:23
Direktverweis
stelle morgen die Daten zur Division bei mir ein + Divisiosnemblem:

Aufstellung:
aufgestellt am 1.12.1939 als Division 6. Welle auf den Truppenübungsplätzen Hammelburg und Wildflecken durch den WK IX

Gliederung:

01.12.1939

Infanterieregiment 158
Infanterieregiment 166
Infanterieregiment 168
Artillerie-Regiment 182
Radfahr-Schwadron 182
Panzerjäger-Abteilung 182
Pionier-Bataillon 182
Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 182
Infanterie-Nachschub-Führer 182

Februar 1942

Grenadierregiment 158
Grenadierregiment 166
Grenadierregiment 168
Füsilier-Bataillon 82
Artillerie-Regiment 182
Panzerjäger-Abteilung 182 aus Schnelle Abteilung 182
Pionier-Bataillon 182
Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 182
Kommandeur-Infanterie-Nachschub-Truppen 182
Feldersatz-Bataillon 182



Kommandeure:
Generalleutnant Josef Lehmann - 01.12.1939 – 01.04.1942
General der Infanterie Friedrich Hoßbach - 01.04.1942 – 06.07.1942
Generalleutnant Alfred Bäntsch - 06.07.1942 – 31.01.1943
Generalleutnant Karl Faulenbach - 31.01.1943 – 15.03.1943
Generalleutnant Walter Heyne - 15.03.1943 – April 1943
Generalleutnant Friedrich-August Weinknecht - April 1943 – Mai 1943
Generalleutnant Walter Heyne – Mai 1943 – 10.05.1944

Kriegseinsätze:

1940
Westfeldzug; Vormarsch aus dem Raum Wittlich durch Luxemburg und Südbelgien über die Maas in den Raum südlich Charleville. Angriffskämpfe an der Aisne und Verfolgung durch die Champagne, über den Rhein-Marne-Kanal bis in den Raum ostwärts Dole; ab August Beurlaubung

1941
Februar Widereinberufung, Besatzungstruppe in den Niederlanden, Kommandeur gleichzeitig Kommandeur der Truppen des Heeres in den Niederlanden

1942
Februar Umgliederung der Division, Transport an die Ostfront, Einsatz im Raum der HG Süd, Vorstoss aus dem Raum ostwärts Kursk über den Tim, den Kschen und Olym auf Kostornoje und Wollowo
1943
Abwehrkämpfe westlich Woronesh, nach den verlustreichen Abwehrkämpfen im Raum Kostornoje-Woronesh wird die Division herausgelöst und aufgefrischt

1944
Rückzugskämpfe über den Kschen in den Raum südlich Ssjewsk, Abwehrkämpfe bei Ssumy. Rückzug über Romny-Priluki-Jagotin zum Dnjepr nördlich Kiev, Kämpfe bei Bjelaja Zerkov und bei Schaschkov. Rückzugskämpfe im „Hube-Kessel“ über den Bug zum Dnjestr bei Kamenez Podolsk. Kämpfe an der Strypa und Ausbruch aus dem Kessel. Die Reste der Division sammeln im Raum Buczacz und werden als Divisions-Gruppe 82 der 254. Infanteriedivision unterstellt

Unterstellung:
zurück zur Themenübersicht