Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

SS und SA Einheiten brauche hilfe dabei!

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Burki


16.4.04 23:01:00
Direktverweis
Kann mir jemand helfen, eine liste von wichtigen SS und SA Offizieren für mein geschichtsreferat zu besorgen.
Es geht um besonders wichtige Offiziere die sich durch Mut, Tapferkeit oder Ergebenheit ausgezeichnet haben!
Kenn jemand ein paar namen und angaben, oder einen link zu einer solchen Seite?
Schon einmal im vorraus!!!

Casi


18.4.04 20:52:45
Direktverweis
Hast Du schon auf Balsi´s Ritterkreuzträger-Seite nachgesehen? Sonst schau doch mal hier!!! Smiley mit Erleuchtung
Ist zwar auf Englisch, aber für jemanden der noch lernt ist das ja wohl ein klacks klatschender Smiley

Smiley mit dafür-Schild:dito:

Gruß, Casi

Popski


19.4.04 09:39:46
Direktverweis
Nur mal so nebenbei. Casi zitiert in seiner Unterschrift:

"Von der Geburt bis zur Universität hört kein Deutscher etwas positives über sein Heimatland /F."

Hallo Casi:

1) Korrekt zitiert lautet der Satz von Frederick Forsyth:

"Von der Geburt bis zur Universität hört kein Deutscher ein positives Wort über sein Heimatland."

2) Der Zusammenhang des Zitats ist wichtig:

"Es gibt in Deutschland zwei Systeme, die für mich als Puristen im Widerspruch zur Demokratie stehen. Erstens das Verhältniswahlrecht. Und zweitens die sicheren Listenplätze der Parteien. Beides zusammen sorgt für stramme Parteisoldaten im Bundestag. Die Hinterbänkler von Tony Blair haben eigene Meinungen, und sie äußern diese auch. In Deutschland wagt das keiner. Das deutsche politische Establishment hat vielleicht schon 1957 beschlossen, dass die Zukunft Deutschlands in Europa liegt – und zwar nur in Europa. Es geht um eine Art von Propaganda, die man in Deutschland schon mit der Muttermilch aufsaugt. Europapolitik ist in Deutschland fast wie eine Religion. Nicht die Mehrheit in der deutschen Bevölkerung, sehr wohl aber die überwältigende Mehrheit unter den Intellektuellen ist Anhänger dieses allein selig machenden Glaubens. In Deutschland gibt es drei Religionen: die politische Orthodoxie, das Christentum und Europa. ....Auch wenn Deutschland seine Souveränität verliert, die Demokratie mit Füßen getreten wird oder man mehr bezahlt als alle anderen Mitglieder der Union – alles wird bedingungslos akzeptiert. Von der Geburt bis zur Universität hört kein Deutscher ein positives Wort über sein Heimatland. Er hört nur von den Sünden, von den schrecklichen zwölf Jahren des Hitlerismus. Die übrige Geschichte fällt unter den Tisch. Ich sehe keine Wiedergeburt des Faschismus, keine Wiedergeburt des Militarismus in Deutschland. Die Deutschen sind die vielleicht am wenigsten militaristischen Menschen in Europa. Ich fürchte die deutsche politische Korrektheit mehr als einen neuen Hitler."

3) Weiß jeder der eine Schule zumindest bis zum Hauptschulabschluß in Deutschland besucht hat, dass die Aussage von Forsyth Unsinn ist. Obwohl man wohl versteht was er aussagen will. Aber so mancher Bestseller Autor neigt nunmal zu Übertreibungen oder "dichterischen Freiheiten." Sonst wäre er auch kein solcher ...

Grüße

The Real Blaze


23.4.04 17:32:23
Direktverweis
Zitat:Die Deutschen sind die vielleicht am wenigsten militaristischen Menschen in Europa
-----------------------------------------------------------
Kann ich mich nun wirklich nicht anschließen.Wie liegen irgendwo im Mittelfeld.Die Liste der Unmilitaristen wird deutlich von Vatikanstadt angeführt, gefolgt von San Marino, Andorra und Lichtenstein.
Nicht zu vergessen: Fischer hat alle deutschen Weltkriegsveteranen als Militaristen bezeichnet. Die müßen nun schon erst alle das Zeitliche segnen, bevor wir Deutschen einen Spitzenplatz haben...

mfg The Real Blaze

Burki


27.4.04 19:01:16
Direktverweis
das mag ja alles schön und gut sein, aber wie ist das jetzt mit der SS und besonders SA?!?!:dito:

Michael 60


27.4.04 20:06:18
Direktverweis
Hallo Burki,

hatte Dir unter der der Rubrik Einheiten schon 3 (Haupt-)Personen der SA genannt.
Gruß

Burki


30.4.04 20:50:03
Direktverweis
hey michael!
hatten wir noch nicht!!!

kannst du mir also weiterhelfen?!?Laola-Smileys

waldi44


30.4.04 21:47:35
Direktverweis
1932 hatte die SA etwa 220 000 Mitglieder. Sie beherrschte mit ihren Aufmärschen und Gewaltaktionen schon bald das Straßenbild der Weimarer Republik.

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 wurde die SA, inzwischen auf etwa 700000 Mitglieder angewachsen, zum Teil auch als Hilfspolizei zur Verfolgung von politischen Gegnern und Juden eingesetzt. Im Frühjahr 1933 errichtete die SA die ersten Konzentrationslager.

Gegenüber der Partei führte die SA zunehmend ein Eigenleben, und Röhm als Chef der größten Organisation innerhalb der NSDAP beanspruchte mehr Einfluss und Macht für sich und die Organisation. Mit seinem Plan, SA und Reichswehr zu einem Volksheer unter seiner Führung zu vereinen, forderte Röhm den Widerstand nicht nur der Reichswehroffiziere, sondern vor allem Hitlers heraus. Unter dem Vorwand des so genannten Röhm-Putsches ließ Hitler am 30. Juni 1934 die gesamte Führungsriege der SA ermorden. Unter ihrem neuen Stabschef Viktor Lutze konnte die SA ihren alten Einfluss nicht mehr wieder erlangen, an ihre Stelle trat die aus der SA herausgelöste SS.

In den Nürnberger Prozessen nach dem Zusammenbruch der nationalsozialistischen Diktatur wurden SA und SS 1946 als Hauptinstrumente des politischen Terrors zu„verbrecherischen Organisationen" erklärt.




HIER FINDEST DU SIE ALLE: Sturmabteilung_SA

Burki


1.5.04 15:10:54
Direktverweis
hi waldi!!!

tausendSmiley mit Danke-Schild
ich denke, das mir das sehr helfen wird...
zurück zur Themenübersicht