Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Angaben zu Fotos?

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Jolly


17.9.04 13:59:16
Direktverweis
Hallo

Kann vieleicht jemand nähere Angaben zu der Person auf dem Foto machen?

Die Person heißt Theodor Hölscher und war von 1939 - 1945 bei der Wehrmacht.

Die Bilder sind unter folgender Adresse zu sehen:

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/raptor8a/album?.dir=9e54&.src=ph&store=&prodid=&.done=http%3a//de.pg.photos.yahoo.com/ph/raptor8a/my_photos

Suche eigentlich alles was man zu dieser Person sagen kann, da keine weiteren Angaben vorliegen. Vielleicht kann man über die Uniform mehr sagen?


Bin für jeden Hinweis dankbar!!!!!!!!!!!!

Nachtrag:
Ups er war von 1936 - 1945 beim Militär nicht von 1939 wie oben beschrieben Sorry!

[ Editiert von Jolly am: 17.09.2004 16:22 ]

Petronelli


17.9.04 14:58:57
Direktverweis
Hi Jolly,
ich kann zu den drei Fotos nur soviel sagen, dass er im ersten ein Oberschütze war (Stern am Arm), und noch eine Reichswehrjacke (vor '36) trägt (die vielen Knöpfe!! Später waren es nur noch 5) Da der Hoheitsadler schon drauf ist, ist es auf jeden Fall schon Wehrmacht! Scheint Infanterie zu sein!
Die Zeichen auf den Schulterklappen kann ich leider nicht deuten, bzw. erkennen!

Im zweiten Bild trägt er die spätere Uniform ohne grünem Kragen, aber mit Quetschfalten an den Tasche (so ab 40-43 ausgegeben! Die Mütze spricht für das Jahr 43) Außerdem ist er darauf als Obergefreiter zu sehen (Doppelwinkel am Arm, wo vorher der Oberschützenstern war) Außerdem trägt er darüber eines der seltenen Ärmelschilder! Tippe auf Russlandeinsatz: Cholm-,Krim-, Demjansk- oder Kuban-Schild)
Ansonsten hat er über der linken Brusttasche wohl ein paar Spangen für mitgemachte Schlachten!
(Es gab aber auch Schilder für Lappland und Narvik-Einsatz)

Im dritten sieht es aus, als sei er bei einer Gruppe Genesender, die halten alle ne Art Krücke, oder?
Entweder besuchte er dort jemanden oder er war selber mal am Gehapparat verwundet worden und ist im Lazaret fotografiert worden! Da er da noch das Schiffchen trägt und kein Ärmelschild hat, scheint es vor dem zweiten aufgenommen worden zu sein! Allerdings hätte er dann evt. im zweiten ein Verwundetenabzeichen haben müssen!
Ich weiß nicht ob das Schiffchen nach Ausgabe der Feldmütze behalten wurde, oder ob die Feldmütze ein Ersatz bei Neuuniformierung, also Verlust des Schiffchens war!

Mehr kann ich leider nicht erkennen!
Gruß
Peter

[ Editiert von Petronelli am: 17.09.2004 15:05 ]

Jolly


17.9.04 16:46:24
Direktverweis
Vielen Dank schonmal für die recht umfangreichen Informationen!!!!

Also das erste Bild ist wahrscheinlich 1936 entstanden. Die Aufschrift würde ich als "G D" entziffern auf dem original. Die Buchstaben stehen untereinander. Auf der Rückseite steht "Foto Därnstädt - Eberswalde" Gibt es estwas zu dem Ort?

Das zweite Bild ist bei seiner Hochzeit im Februar 1943 entstanden. Leider ist das Ärmelschild nicht genauer zu erkennen.

Das dritte Bild zeigt wirklich ein Krankenlager aber wann und wo es entstanden ist kann ich leider nicht sagen. Auf dem original ist auf dem Ärmel auch ein Stern/Punkt über dem Doppelwinkel zu erkennen


Ich probiere mal ob ich es noch deutlicher bekomme aber leider ist die Qualität der Bilder schon nicht so gut.weinender Smiley

Balsi


18.9.04 11:14:35
Direktverweis
@ Petronelli.. ich bin echt begeistert.. ich hätts nicht besser machen können.. ein gaanz dickes Bienchen...!!! Top!Smiley mit Danke-Schild

Jolly


18.9.04 12:52:52
Direktverweis
Ja muss ich zustimmen Smiley mit Danke-Schild

Übrigens soll mein Großvater etwas mit Pferden gemacht haben.

Vielleicht gibt es da noch mehr informationen in Verbindung mit dem Ort Eberswalde?

Petronelli


20.9.04 06:50:55
Direktverweis
Hi Jolly,
Wenn Du sagst, dass er noch einen Stern über den beiden Winkeln hat, ist er sogar Stabsgefreiter!
(Die hatten damals keinen Hauptgefreiter dazwischen)
Wenn er mit Pferden zu tun hatte, dann war er vielleicht bei einer Aufklärungseinheit oder bei der bespannten Artillerie! Vielleicht kümmerte er sich auch allgemein um die Pferde seiner Einheit, zumindest anfangs gab es noch nicht soviel Motorfahrzeuge!
Bei den Buchstaben auf der Schulter fällt mir eigentlich nur Einheit "Großdeutschland" ein! Weiß aber nicht ob die beiden Buchstaben noch anderswo verwendet wurden, aber diese Aussage bitte mit Vorsicht genießen!
Danke Balsi, für die Blumen, es macht Spaß, wenn man sieht, dass das eigene Wissen auch mal geteilt werden kann und anderen hilft! Ich fürchte aber, lieber Jolly, jetzt muss ein anderer helfen!
Gruß
Peter

[ Editiert von Petronelli am: 20.09.2004 7:19 ]

Michael 60


20.9.04 16:25:14
Direktverweis
Hallo,

falls Du noch ein Foto hast,auf dem der rechte Arm abgebildet ist, könnte man GD (mit Ärmelband) vielleicht ausschließen.

Gruß Michael

Jolly


20.9.04 17:50:40
Direktverweis
Also auf einem zweitem Foto der Hochzeit ist kein Ärmelband zu erkennen. Die Buchstaben könnten evtl auch S D bedeuten oder S 3 bedeuten. Könnte es S3 darstellen als Verbindung zum Schützenregiment 3 in Eberswalde????? Fällt mir jetzt erstmal auf:tzzzz:

Auf den anderen Fotos ist nicht zu erkennen ob auf den Schulterklappen noch Buchstaben sind.

Kann mir evtl. auch mal jemand folgendes über das Schützenregiment 3 "übersetzen":

Aufgestellt am 15. Oktober 1935 in Eberswalde und der 3. Panzer-Division unterstellt. Am 1. November 1939 wird das I./Inf.Reg. 69 als III. übernommen. Am 9. August wird das Bataillon als I./349 IR wieder abgegeben. Am 31. Juli 1940 erhält das Regiment eine 11. (Gesch)Kp. aus dem 13./IR 325, am 5. Juni 1942 eine 10.(Fla) aus der 4./Fla.Btl. 47. Am 5. Juli 1942 in Panzergrenadier-Regiment 3 umbenannt.

Heißt das, dass das Schützenregiment umbenannt wurde in 1. Infantrieregiment 69/III oder wie kann ich das lesen????

Eine Frage hätte ich noch zu den Ärmelschild. Im Internet habe ich verschiedene Ärmelschilder entdeckt und von der Zeit (Hochzeitsfoto von 1943) würde eigentlich nur Cholm in Frage kommen aber es sieht dem Abzeichen auf dem Foto nicht wirklich ähnlich. Gibt es noch weitere Abzeichen, die auf der linken Seite über dem Dienstgrad getragen wurden??????

Auf dem Foto sieht das Abzeichen eher wie folgt aus: Abzeichen ist in der mitte geteilt. Oberer Teil silber mit einem dunklen "Balken" in der Mitte von oben nach unten. Unterer teil ist dunkel mit drei silbernen Punkten. Leider sehr schwer zu erkennen.

[ Editiert von Jolly am: 20.09.2004 18:30 ]

Petronelli


21.9.04 07:06:53
Direktverweis
Hi Jolly!
Die Sache mit dem Schild ist schwierig! sie wurden alle so getragen! Es gab einige (siehe meinen ersten Beitrag)
Cholm könnte passen, es war ein sehr schmaler Schild!
Trug den Adler mit gefalteten Schwingen in den Klauen ein Eisernes Kreuz mit Hakenkreuz, Cholm steht mit der Jahreszahl in der Schildspitze!
Aber Dein Beschriebener Balken stört mich, der gehört eher woanders hin...gib mal unter www.altavista.de (Suchmaschine) den Begriff Ärmelschilder ein oder suche anhand meiner Namen gezielt nach den einzelnen Schildern!

Wie gesagt:
Cholm-Schild Krim-Schild Narvik-...
Demjansk-Schild Kuban-Schild

Nun zur Übersetzung:
Am 1. Nov. wurde das I. Battalion des Infanterieregiments 69 als III. Battalion übernommen, von der 3. Panzerdivision!
(Damit scheidet Großdeutschland aus...)
Am 9. August dann als I. Battalion des 349. Infanterieregiments wieder abgegeben!

Am 31. Juli kam eine Verstärkung aufgrund Neugliederung mit einer 11.Kompanie (vermutlich Infanterigeschütze)
diese stammte aus dem 13. Battallion des Infanterieregiments 325!

Am 5. Juni kam auch noch eine 10. Kompanie dazu, die vorher im Flak Battalion 47 als 4. Kompanie eingegliedert war!

Und dann wurde es in der Tat umbenannt in die besagte Panzergren-Einheit!

Zur Untergliederung:
Ein Regiment hatte ca. 3 Battalione diese wiederum 3 Kompanien! Wenn also nach dem "/" Bat. steht ist die Zahl vor dem Slash eine Kompanie, steht danach IR ist die ersten Zahl ein Battalion! Die erste bezieht sich allgemein immer auf die nächst kleinere Untereinheit, der Einheit nach dem Slash!


So, Ächz...Vielleicht weiß einer noch mehr!
Durch Verluste und Neugliederungen sowie Umstrukturierungen kam es immer vor, dass Teileinheiten unter neuen Namen neu zusammengefasst und angegliedert wurden!
Gruß
Peter

Jolly


21.9.04 07:31:41
Direktverweis
Also wenn es eines der genannten Schilder sein muss und keine anderen Abzeichen auf dem linken Arm getragen wurden, würde ich am ehesten auf das Krim-Schild tippen. Habe gerade 5 min mit der Lupe darüber gesessen :dito: Es ist schon zu erkennen, dass am oberen Teil das Abzeichen einwenig auseinander geht wie eben bei dem Krim schild durch die Flügel. Auch die beschriebene Teilung könnte gut passen wobei der dunkle Balken im oberen Teil dann der Rumpf des Adlers ist. Der beschriebene untere Teil ist dann die Krim auf dunkel abgesetzten meer. Also eigentlich bin ich mir ziemlich sicher das es die Krim sein müßte.

Außerdem war das Schützenregiment 3 als Teil der 3. Panzerdivision in der Nähe der Krim eingesetzt um 41/42. Allerdings wohl nicht an den Hauptschlachten beteiligt.
Die 3. Panzerdivision war in Tula, Orel, Kurs, Charkow gut 700 km entfernt von Sevastopol. Daher bin ich mir nicht sicher ob er trotzdem das Abzeichen bekommen haben könnte.


[ Editiert von Jolly am: 21.09.2004 11:27 ]
zurück zur Themenübersicht