Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

"Feuerwehr" mit 88mm Flak?

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Dracula


17.9.04 18:28:59
Direktverweis
Hallo,

Habe zuerst in den alten Foren gesucht aber nichts zu meinem Thema gefunden.

Ich hätte eine Frage m.B. auf der “Feuerwehr” in der Wehrmacht. Auf dem Bild daß vor mir liegt ist eine 88-Flak Einheit zu sehen mit auf der Rückseite geschrieben: Feuerwehr im Einsatz, Russland Oktober 1941.

Daß es mit der normalen Feuerwehr nichts zu tun hat, ist mir klar. Die Frage: Was waren diese Feuerwehr Einheiten? Teile einer bestimmten Division oder nur Flak Batterien? Oder gab es sehr mobile Brigaden um Hilfe zu leisten bei aussichtslosen Situationen/Schlachten? Ich hatte mal gehört daß auch die Waffen SS als “Feuerwehr” bestempelt wurde, weil die durch ganz Europa nach “Brandherden” geschickt wurden.

Gruß und Dank.
Smiley mit Danke-Schild

Guderian


17.9.04 18:41:09
Direktverweis
Ich kenne auch nur den Begriff "Frontfeuerwehr", welcher häufig für die Waffen-SS oder auch für spezielle Wehrmachtsdivisionen (wie z.b. Großdeutschland) benutzt wurde.
Ich schätze mal das der Autor das gemeint hatte.

Manstein


17.9.04 20:41:10
Direktverweis
Die Feuerwehr Einheiten kammmen zum einsatz wenn an die Front in einem bestimmten abschnitt keine Truppen oder nur sehr wenige Truppen standen mann Füllte sie dann mit den sogennanten Feuerwehr Einheiten auf, es waren aber Reguläre sowie SS Einheiten die ganz normale namen Trugen wie 1 SS Batallione und so weiter es gab kein spezielle Feuerwehr Batallione.Smiley mit Erleuchtung

Balsi


18.9.04 11:12:35
Direktverweis
stimmt also Feuerwehr-Kampf-Einheiten gab es nicht.. vor allem im Rusaslandfeldzug wurden kampfstarke und mobile Einheiten als "Feuerwehr" bezeichnet... sie wurden eingesetzt wo es brenzlig war.. sprich wo es heiss wurde, es "brannte" die 8,8-cm-Pak/Flak.. war panzerabwehrtechnicsch das beste was die Wehrmacht hatte.. wo die stand.. kamen meist keine Panzer durch udn waren immer gern gesehen, weil dies Panzershcutz bedeutete

Dracula


18.9.04 11:36:25
Direktverweis
Dank für die Bestätigung.

Habe in der Zwischenzeit auch noch was gefunden. Es betrifft die Flakeinheit “Batterie Ravenshorst” die mit 88 MM Flak im Raum von Brjansk gegen russische Elitedivisionen eingesetzt wurde.

<< Ob in der Verteidigung oder im Angriff, vielmals waren es die Männer der Flak, die an Brennpunkten des Kampfgeschehens die “Eisen aus dem Feuer” holen mußten. Nach dem Fall von Smolensk hatten Elitetruppen der Roten Armee unter Marschall Timoschenko stark ausgebaute Stellungen bezogen und eine fast unnehmbare Verteidigungslinie aufgebaut.
Trotzdem gelang es den Deutschen die russischen Stellungen zu durchstoßen und sie in zwei Einzelkessel aufzuspalten. An diesen Kämpfen war die Flakeinheit “Ravenshorst” maßgeblich beteiligt. >>

Smiley mit Danke-Schild

Hoover


18.9.04 18:11:59
Direktverweis
Kleine Anmerkung: Zum Kriegsende hin wurden Abteilungen der Feuerschutzpolizei (also der "reichseigenen" Feuerwehren im gegensatz zu den Feuerlöschpolizeien) im Volkssturm verheizt. Mussten sie leider auch, da sie ein organisatorischer Teil der Schutzpolizei waren und damit dem Reichsführer in höchster Instanz unterstanden.

Zum Beispiel haben Berliner Feuerwehrleute bis zum letzten ´Mann und bis zum letzten Ziegelstein die Wache Hafenplatz verteidigt. 8 Panzer wurden dabei von den Feuerwehrleuten vernichtet, die aber bis auf wenige Verletzte alle gefallen sind. Die Verwundeten wurden erschossen.

In allen Gebieten wurden die gefangenen Feuerwehrleute wegen ihrer Zugehörigkeit zur Polizei in die Lager gesteckt, nur die Briten waren schlauer und entließen alle nachgewiesenen Feuerwehrleute schnell, damit die Sicherheit in den Städten aufrechterhalten wurde, so in Celle, Hannover, Bremen und Hamburg.

In meiner Heimatstadt wurde die Feuerwehr zum Volksstrum einberufen, aber alle wurden vom Volkssturmführer wieder heimgeschickt.

Ach so, in Berlin wurden auch Feuerwehrleute zu Flammenwerferbedienungen ausgebildet und eingesetzt. Wasser und Feuer gehört je bekanntlich zusammen.

Dracula


18.9.04 19:34:10
Direktverweis
Das ist aber auch sehr interessant zu wissen.
Hatte immer gedacht daß die nur bei richtigen Brände eingesetzt wurden. Na ja, eigentlich verwundert es mich nicht, weil am Ende des Kriegs auch die Greise und Kinder aufgehetzt wurden mit Panzerfäusten.

Daß die erschossen wurden lag wohl daran daß die verwechselt wurden mit der Wehrmacht, oder sogar SS, wegen der schwarzen Uniforme und Helme(obwohl die SS im Kampf keine schwarze Uniforme und Helme trugen)???.:Schulter:

Hoover


18.9.04 23:55:47
Direktverweis
Naja, da die Feuerwehr im Endeffekt zur SS gehörte (die Offiziere trugen Dienstgrade der Polizei)wird das den Iwans wohl egal gewesen sein.
zurück zur Themenübersicht