Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

FNR 40

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

TÜP


5.6.05 22:50:36
Direktverweis
Wer kann helfen?

Suche alle möglichen Angaben zum *FührungsNachrichtenRegiment 40*
Habe auch noch einen Namen dazu: ObstLt Diedrichs (I Stab)

Danke schon mal im Vorraus !!

Panzer Oli 1


6.6.05 00:58:28
Direktverweis
Habe folgendes gefunden:

Die Führungs-Nachrichten-Regimenter waren für die Nachrichtenverbindungen zwischen dem OKH in Berlin und den Heeresgruppenkommandos und Armeeoberkommandos verantwortlich. Das Führungs-Nachrichten-Regiment 40 bestand aus zwei Abteilungen und war bei Kriegsbeginn das einzigste Führungs-Nachrichten-Regiment. Recht schnell zeigte sich, dass es mit seinen zwei Abteilungen nicht in der Lage war, die geforderten Aufgaben zu erfüllen. Das Regiment besaß nur eine Baukompanie, und diese konnte den wechselnden Gefechtsständen der Heeresgruppen und Armeen unmöglich folgen, um jeweils ein 14-paariges Führungsfernkabel zu verlegen. Zur Unterstützung wurden daher von der Reichspost 15 selbständige Bautrupps gestellt.
Am 20. April 1940 wurde daher das zweite Führungs-Nachrichten-Regiment (601) gebildet, während das Führungs-Nachrichten-Regiment 40 auf vier Abteilungen verstärkt wurde. Während des Rußlandfeldzuges wurden die Regimenter durch die Nachrichten-Regimenter z.b.V. unterstützt.


Führungs-Nachrichten-Regiment 40

Aufgestellt am 26. August 1939 aus dem Kommandeur der Nachrichtentruppen IX in Hofgeismar mit neun Kompanien, direkt dem OKH unterstellt. Am 18. Dezember 1939 wurde das Regiment um eine III. Abteilung verstärkt, am 18. März 1940 folgte eine IV. Abteilung. Am 10.Mai 1940 wurde das Regiment umgegliedert:
Stab II. Abteilung, 1., 6., 7. und 8. Kompanie traten zum Führungs-Nachrichten-Regiment 601.
Stab IV. Abteilung wurde II. Abteilung.
Fernsprech-Bau-Kompanie 4., 5., 10., 14., 16 und 19. / 645 und Fernsprech-Betriebskompanie 13. und 14. / 644 wurden eingegliedert, so dass das Regiment aus 14 Kompanien bestand. Am 31. Mai 1940 wurde das Regiment auf 15, am 1. April 1941 auf 16 und am 5. Mai 1942 schließlich auf 18 Kompanien erweitert.


Gruß
Panzer Oli

Balsi


6.6.05 15:36:32
Direktverweis
@ Panzer Oli.. welche Quelle?

Dank Dir

TÜP


6.6.05 19:16:09
Direktverweis
Das hatte ich auch schon gefunden.
Hier

Aber die Truppe muss im Raum Ohrdruf/Arnstadt gewesen sein und darüber finde ich nix!??

Balsi


6.6.05 21:06:01
Direktverweis
also habe einen Major Diedrichs als Chef der Nachrichtenkommandantur Frankfurt/Main RDA 01.03.1936 (26)

Balsi


6.6.05 21:29:29
Direktverweis
am 14.0ß9.1939 war Kommandeur ein gewisser Oberst Göhring

TÜP


10.6.05 10:16:44
Direktverweis
Habe jetzt die FP Nr.: 19824

Die Truppe war wohl 1938/39 in Ohrdruf und hatte im AMT 10 zu tun. War auch in Zossen.
zurück zur Themenübersicht