Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

SS-Nordland und SS-Nederland

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Thomas123


21.7.05 17:25:08
Direktverweis
Hallo Leute,

Steiner erhielt zur Verstärkung Teile der o.g. Divisionen, u.a. die Panzerflakabt. 11 der Nordland und dem 2.Rgt. "Norge" der Nederland. Diese Teile wurde im Frontabschnitt bei Gollnow und Massow eingesetzt.

Um welche Teile der genannten Divisionen handelte es sich hier noch oder waren es alle, die Steiner erhielt?

mfg Thomas

Balsi


21.7.05 20:05:17
Direktverweis
ich hab da noch die AA "Nordland" und wohl der Regimentspionierzug "Danmark"

schwarzermai


23.7.05 16:20:47
Direktverweis
"2.Rgt. "Norge" der Nederland"

was ist das?

es gab nur ein Regiment namens "Norge", und zwar das Panzer-Grenadier-Rgt. 23 der 11.SS-PzGren-Division "Nordland",
die Regimenter der "Nederland hiessen anders.

wo liegen die Orte, wo die Truppen gekämpft haben?

kennt jemand den Ort "Rastoff"? dort standen im Mai 45 die Engländer und Soldaten der "Norge" kamen dort in Gefangenschaft... habe nur Rastow gefunden, hat sich evtl. die Schreibweise geändert oder wurde der Ort umbenannt??

danke Uwe

Thomas123


23.7.05 18:37:43
Direktverweis
@schwarzermai

stimmt, ich habe das verwechselt.

Thomas

Balsi


23.7.05 19:19:04
Direktverweis
also die Orte müssten bei Stettin liegen... denn die Division samt Flak-Abteilung wurde im Februar 1945 in libau auf Schiffe verladen und nach Stettin gebracht.. das III. germ PK sollte in Freienwalde aufgefrischt werden.. doch die kaum angekommen, wurden die Truppen sofort in den Kampf geworfen... die Flak-Abt. kam zunächst bei Jakobshagen zum Einsatz unter Stubaf Emil Kurz. Die Front konnte hier aber nciht gehalten werden und man ging auf freienwalde zurück. Doch auch hier setzte der Gegner schnell nach. Im Raum Sassenburg/Rossow kämpte die Flak-Abt. innerhalb der Sperrgruppe Kausch (Kmdr. PzRgt. 11). 07.03.1945 Kämpfe zusmamen mit "Norge" bei Hinzendorf, dann Rückzug Richtung Augustwalde. Im Zuge der Offensive an der Ode Rückkämpfe auf Altdamm, bei Hohenkrug Sperrung der Reichsstrasse 104. Dann Kämpfe ostwärts Rosengarten, 15.03. Rückzug auf Aussenbezirke von Altdamm und Abwehr von Angriffen in Richtung Gollnow

JanHendrik


15.10.05 11:15:43
Direktverweis
Zum III.(germ)SS-Panzerkorps in Pommern , speziell auch zur SS-AA 11 , schaue er hier :

http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?p=74799#74799

Jan-Hendrik
zurück zur Themenübersicht