Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Brigade Ziegler/ Krim 41

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

kai123


17.9.05 09:40:21
Direktverweis
Guten Morgen,

nach dem Durchbruch der Landenge der Krim im Okt. 41 wurde aus Einheiten des 54. AK ( 50.ID und 132 ID) die (mot.)Brigade Ziegler als Vorausabteilung gebildet, um den Rückzug nach Sewastopol zu sperren. Weiß jemand welche Einheiten in dieser Brigade zusammengefaßt wurden ?

Vielen Dank un Gruß Kai

hec801


18.9.05 22:44:28
Direktverweis
Hallo Kai,

für's erste kann ich Dir dies hier sagen:

Teile IR 123 (zumindest die 7./123, wenn nicht sogar weitere Teile des III./123) (geführt durch Lt. Bärenfänger[später GenMaj. und Träger der Schwerter zum EL und Ritterkreuz])
Teile PiBtl. 71
Teile PzJgAbt. 150
Teile AA 150
Teile einer Kp. der Brandenburger

Kann ich erfahren, warum Du Dich für genau dieses Thema interessierst!? (Schließlich deutet ja Dein Username auf "123" hin!

Robert (Webmaster des Forums) und ich sind Vorsitzende der Traditionsgemeinschaft der 50. ID und deshalb in diesem Thema ziemlich gut drinnen.

Zu der Brigade (auch schnelle Abt. bzw. Vorrausabt. genannt) findest Du etwas in der Biographie von GenMaj. Erich Bärenfänger und in Tieke's "Kampf um die Krim 1941-44"...


Gruss

Hannes
www.50-infanterie-division.de

kai123


19.9.05 08:19:12
Direktverweis
Hallo Hannes,

ich danke Dir für die umfassende Antwort. Aus der Divisionsgeschichte und dem KTB der 132. ID hatte ich zwar die Information, daß eine entsprechende Brigade oder Vorausabteilung " aus Teilen der Regimenter und mot. Verbänden der 132. und 50. ID (LIV. AK)" gebildet wurde, näheres zu beteiligten Einheiten war dort leider nicht zu finden.
Mein Usernahme ist eher zufällig entstanden, da der eigentliche Name schon belegt war, mein Interesse geht in Richtung Eroberung der Krim und 132.ID, ich kann mich auch erinnern vor einiger Zeit in einem anderen Forum zum Thema Divisionsgeschiche 132.ID etc. bei Dir angefragt zu haben.
Die Brigade soll am 1.11 oder 3.11 Simferopol erobert haben, in einem zeitgenössischen Bericht hatte ich entsprechendes gefunden, deshalb mein Interesse an den beteiligten Einheiten.
Welcher "Ziegler" befehligte die Brigade und welcher Einheit stand er normalerweise vor ?

Danke und Gruß Kai

P.S.: Danke für die Buchtipps. Soweit ich informiert bin sind beide leider nur antiquarisch zu erhalten.

hec801


22.9.05 09:39:58
Direktverweis
Hallo Kai,

wegen anderer Dinge, hier eine etwas verspätete Antwort!

Ich kann mich errinnern, dass wir schon einmal Kontakt hatten! Bin durch einen Urgrosscousin auch etwas mit der 132. ID verbunden, ist am 17. Juni 1942 vor Maxim Gorki gefallen...

Mein Grossvater war bei der 50. ID!

Um welchen Ziegler es sich handelt, kann ich Dir bisher leider auch nicht sagen, habe dort ewig versucht, etwas heraus zu bekommen, ist mir aber nicht gelungen... Auf jeden Fall waren die oben von mir genannten Einheiten als VA 50. ID unter dem PiBtl.-Kdr. Scholz zusammengefasst und wurden so in die Brigade eingegliedert!

Ich ziehe derzeit um, daher habe ich keine Chance, bei Tieke nachzuschauen, werde dies aber nachholen!

Ja, beide Bücher sind nur noch antiquarisch zu bekommen, es lohnt sich aber! Bei Bärenfänger im Speziellen, bei Tieke im Allgemeinen! Saubere Arbeit...

Gruss

Hannes

kai123


22.9.05 11:00:41
Direktverweis
Hallo Hannes,

danke fürs Suchen und viel Glück beim Umzug, die Bio von Bärenfänger hab ich mittlerweile bei e-bay entdeckt, laut Art.-Beschreibung seit Ihr Herausgeber ?
Außerdem habe ich einen Werner Ziegler ( 2.IR 186/73.ID) im LdW gefunden, RK am 31.12.41. Einheit und Zeitpunkt könnten passen;was mich zweifeln läßt ist ob ein Kompanieführer eine solche doch recht große Kampfgruppe geleitet hat.
In Richtung Literatur hab ich mich auch umgetan, habe in der hiesigen Bibliothek erfahren daß es die Tagebuchaufzeichnungen(" Unser Weg nach Sewatopol") eines Oberst i.G. Speth gibt, Generalsstabchef des 54.AK ( von Okt.41- Jan.42 aus 50. und 132. ID bestehend ); sie versuchen sie raussuchen, vielleicht find sich dort etwas.

Viele Grüße Kai

hec801


22.9.05 11:22:04
Direktverweis
Ja, "wir" sind Herausgeber. Verfasser waren Siegfried Stichling (Lt. und KpFhr. 1./123) und Karl-Otto Leukefeld (Hptm. und KpChef 1./123). Ersterer war vor Balsi und mir Vorsitzender der Traditionsgemeinschaft, Leukefeld ist Ritterkreuzträger, Oberst (Bw) und Ehrenvorsitzender. Beide sind relativ wohl auf...

Ein Lt. war es definitiv nicht! Muss auch ein Oberst gewesen sein, habe dort mehrere Sachen abgeklappert, aber den richtigen anscheinend nicht gefunden.

Das von Dir erwähnte Buch kenne ich noch nicht, würde mich aber sehr interessieren!!!

Wäre schön, wenn Du Dich dazu dann noch einmal melden könntest...

Gruss

Hannes

kai123


23.9.05 12:34:41
Direktverweis
Hallo Hannes,

ich melde mich noch mal wenn ich das Buch habe. Wird wohl erst Mitte nächster Woche was werden.

Gruß Kai

hec801


23.9.05 15:23:46
Direktverweis
Danke schon einmal im Voraus!

Gruss

Hannes

kai123


30.9.05 12:35:20
Direktverweis
Hallo Hannes,

ich hab es jetzt seit gestern und bin schon mal drübergeflogen. Erschienen 1943, nach Tagebuchaufzeichnungen des Oberst i.G. Speth ,LIV.AK( hab ich jetzt auch hier bei den RK-Trägern entdeckt), im Stil etwa KTB auf Korpsebene mit privaten Erinnerungen an Land und Leute. Kampf- und Geländebeschreibungen nicht ganz so genau wie ein KTB auf Divisionsebene.
Exemplarisch zur Veranschaulichung mal eine Seite;rechts unten vergrößerbar:

http://img145.imageshack.us/img145/5331/sew7ax.png

Gruß Kai

[ Editiert von kai123 am 30.09.05 12:36 ]

Balsi


30.9.05 14:26:19
Direktverweis
@ Kai.. hast ne N-Mail..

hec801


30.9.05 14:47:43
Direktverweis
Super(!!!) Kai,

aber man liesst schon wieder etwas den eigentlich unmilitärischen Überschwang mit: Otschakoff bzw. die Festung wurde nicht in schwerem Kampf erobert! Die sowjetischen Truppen haben sich über Nacht zurückgezogen! Vorher gab es mehrere Versuche mit schweren Verlusten der Regimenter 121 und 123 sowie des PiBtl. 71, aber der Festungsgürtel wurde lediglich eingedrückt, nicht aufgebrochen... ;-)

Nichts desto trotz: Sehr interessant für uns!!!

Gruss

Hannes

kai123


1.10.05 19:22:31
Direktverweis
Hallo Ihr Zwei,

hab nochmal ne N-mail geschrieben. Das Ganze ist schon ausgeschmückt in Richtung Propaganda geschrieben, dazwischen aber auch einige Korpsbefehle. Aber seht Ihr ja dann ob sich was brauchen läßt..

Gruß Kai
zurück zur Themenübersicht