Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

In welcher Fallsch.jägereinheit diente der Vater?

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Bernhard


8.10.05 14:15:12
Direktverweis
Hallo Leute!

Bin neu hier im Forum, und möchte mich trotzdem gleich mit einer ziemlich kniffligen Frage an Euch wenden:

Mein alter Herr (er ist mittlerweile verstorben) sprach früher manchmal über seine Fronteinsätze als Fallschirmjäger im 2.Weltkrieg. Ich selbst war damals noch nicht so interessiert an diesen Dingen, und habe deshalb nicht genauer nachgefragt.
Also, er erzählte, dass er sich1943 freiwillig meldete, unter anderem in Paderborn ausgebildet und im selben Jahr erstmals in Italien, südlich Rom, eingesetzt wurde. Dort ist am 10.09. (Salerno??) auch sein Jugendfreund gefallen, dessen Gebeine heute auf dem Soldatenfriedfof in Pomezia begraben liegen (Auskunft vom Volksbund).
Mein Vater wurde mehrfach verwundet und berichtete von späteren Einsätzen an der Invasionsfront und in Belgien. Dort wurde er dann auch Ende 1944 von den Amerikanern gefangengenommen.
Da in seinen Berichten mehrfach der Name eines Kommandeurs mit Namen von der Heydte fiel, vermute ich nun, dass er im Fallschirmjägerregiment 6 gedient haben könnte.
Kann das stimmen???
Oder weiß jemand, zu welcher anderen Einheit mein alter Herr gehört haben könnte???

Wäre Euch für entsprechende Postings dankbar, da mich die Sache wirklich sehr interessiert!

Gruß Bernhard!

Niwre


8.10.05 14:18:19
Direktverweis
Schau mal oben rechts in den Recherche-Thread. Eine Anfrage bei der WASt (falls nicht schon geschehen) kann Dir weiterhelfen.

Belisar


8.10.05 14:40:03
Direktverweis
Hallo Bernhard,

ja, das kann stimmen. Das Fallschirmjägerregiment 6 war im September 43 in Italien bei Rom und später dann auch an der Invasionsfront stationiert. Dort wurden die meißten dann gefangengenommen oder getötet. Die wenigen die entkommen konnten, wurden später noch in der Ardennenoffensive eingesetzt. August Freiherr von der Heydte war aber erst nach dem Einsatz in Rom der Kommandeur. Davor war es ein Harald Mors.

[ Editiert von Belisar am 08.10.05 14:45 ]

Bernhard


8.10.05 19:04:11
Direktverweis
Hallo Niwre! Hallo Belisar!

Vielen Dank für Eure prompten Postings!

Die Anfrage an die WASt habe ich bereits vor einiger Zeit gestellt, aber die brauchen eben Ihre Zeit in Berlin...

Versuche momentan gerade nähere Infos zu den Kämpfen in Italien
1943/44, an denen Fallschirmjäger beteiligt waren, herauszufinden. Ist aber sehr mühsam und selbst zu Monte Cassino findet man außer allgemeinen Darstellungen kaum Detailliertes. Von Karten mit Einheitsbezeichnungen der eingesetzten Verbände etc. ganz zu schweigen!

Na, schaun´ wir halt weiter!

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!
Gruß Bernhard!

uwys


8.10.05 19:12:06
Direktverweis
habe hier
Die Schlacht von Monte Cassino von Piekalkiewicz
vor mir liegen!da sind die deutschen verbände alle aufgelistet!

10.Armee
305.Inf.Division
334.Inf.Division
114. Jägerdivision
5. Gebirgsjägerdivision
44.Inf.Division
1.Fallschirmjägerdivision
15.Panzerdivision
71.Inf.Division
94.Inf.Division
90.Panzergrenadirdivision


14.Armme
362.Inf.Division
715.Inf.Division
26.Panzerdivision
3.Panzerdivision
65.Inf.Division
4.Fallschrimjägerdivision
29.Panzergrenadierdivision

Bernhard


8.10.05 19:29:51
Direktverweis
Hi uwys!

Danke für die Info!
Glaube das Buch schon ´mal bei einem Kumpel gesehen zu haben.
Wenn ja, dann zieh´ich´s mir ´mal!
Der Autor kommt mir auch bekannt vor. Hat m.W. auch Bücher über den 1.WK geschrieben?!

Gruß Bernhard!

Balsi


8.10.05 19:41:48
Direktverweis
also das FJRgt. 6 gehörte zur 2. FJDivision.. darum besorg Dir einfach
Willi Kamann "Der Weg der 2. Fallschirmjägerdivision" eigentlich recht erschwinglich...

Bernhard


8.10.05 20:25:09
Direktverweis
Danke Balsi!

Wieder ´was gelernt!
War bis jetzt der Meinung, daß das 6. zur 1.FJ-Division gehört hat. Mach´ mich jetzt auf die Suche nach dem Buch.

Bin echt beeindruckt, wie schnell und kompetent in diesem Forum geantwortet wird!
Kann ja vielleicht in Zukunft auch selbst was beitragen!

Noch ´ne Frage am Rande: Mein Vater war MG-Schütze 2 (MG-42).
War das der Schießer oder der (Gurte-) Schlepper?

Schönen Sonntag!
Gruß Bernhard!

SPAEHTRUPPLER


8.10.05 20:29:32
Direktverweis
Zu den Einsätzen in Italien ist das Buch "Die deutsche Fallschirmtruppe 1942-1945 - Einsätze auf Kriegsschauplätzen im Süden"von Hans Martin Stimpel zu empfehlen,es gibt von dem Autor noch ein zweites Buch "... - Einsätze auf Kriegsschauplätzen im Osten und Westen"

Das Kammann Buch gibts hier:

http://cgi.ebay.de/SELTEN-Der-Weg-der-2-FALLSCHIRMJAGERDIVISION_W0QQitemZ8340043130QQcategoryZ43788QQssPageNameZWD1VQQrdZ1QQcmdZViewItem

oder bei www.zvab.com

Andreas

[ Editiert von SPAEHTRUPPLER am 08.10.05 20:38 ]

Bernhard


8.10.05 20:42:14
Direktverweis
Danke Spaehtruppler!

Jetzt sind´s schon zwei interessante Anregungen in Sachen Lektüre! Seh´ mir den Ebay-Link ´mal an!

Auch Dir ein schönes Wochenende!
Gruß Bernhard!

SPAEHTRUPPLER


8.10.05 20:49:23
Direktverweis
Das Buch von H.M. Stimpel "...Kriegsschauplätze im Osten und Westen" gibt es noch überall im Handel für 24,90. Das andere Buch ist fast garnicht mehr zu bekommen, selbst Antiquarisch nicht.
War der Jugendfreund von deinem Vater in der gleichen Einheit?

Andreas

SPAEHTRUPPLER


8.10.05 21:18:25
Direktverweis

Bernhard


9.10.05 12:06:34
Direktverweis
Hi Spaehtruppler!

Entschuldige bitte die späte Antwort. Mein Erstgeborener hat mir wiedermal den USB-Adapter abgezogen...

Ja, Vaters Jugendfreund, ebenfalls Freiwilliger, der aus dem Sudetenland stammte, war in derselben Einheit. M.W. waren die beiden sogar beim selben MG-Trupp: mein alter Herr war MG-Schütze 2 und der Kurt glaube ich Schütze 1.
Vater hat immer mächtig geschimpft, daß sowohl die "Spritze" (MG-42?!) als auch die Muni-Kästen ziemlich schwer gewesen sein sollen!

Seinen Freund hat es im Gefecht am Hals erwischt, und sie konnten ihm nicht mehr helfen.
Zu dieser Zeit haben die Männer neben den allgegenwärtigen Jabos wohl vor allem diese leichten Granatwerfer ("Spucker") des Gegners gefürchtet, deren Abschuß wohl so gut wie nicht zu hören war und die eine böse Splitterwirkung hatten. So hat mein alter Herr jedenfalls oft erzählt!

Vielen Dank auch noch für den Buchtip!!
Gruß Bernhard

AK 74 ZF


18.10.05 19:47:42
Direktverweis
Bernhard ... wende Dich doch mal an den Suchdienst des BDF (Bund Deutscher Fallschirmjäger e.V.). Die können da sicher auch helfen.

Ich schick Dir mal eine Adresse ins Postfach.

AK 74 ZF

Bernhard


19.10.05 17:22:53
Direktverweis
Hallo AK!

Vielen Dank für Dein Posting und die Adresse!!
Werde mich dorthin wenden - ´mal seh´n, vielleicht wissen die ja mehr.
Also nochmals herzlichen Dank!

Gruß Bernhard!
(ehemals Grundwehrdienstleistender und heute auch Böser Ossi)
zurück zur Themenübersicht