Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Panzerdivision Kempf

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Balsi


24.5.02 14:33:57
Direktverweis
Welche Division soll das sein? Die Frage bezieht sich ausschliesslich auf den Polenfeldzug. die 6. glaube ich.. ich suche dazu die Adresse oder Nummer des Verbandes... Ideen?

Jörg Wurdack


24.5.02 16:01:34
Direktverweis
Die sogenannte "Panzerdivison Kempf" wird auch als Panzerverband Kempf geführt, in vielen Gliederungen auch als "Panzerverband Ostpreußen".
Aufgestellt bei Mobilmachung 1939 aus Heeresverbänden und Teilen der SS-Verfügungstruppe.
Gliederung:
- PzRgt 7
- SS-Regiment "Deutschland"
- SS-Artillerieregiment
- SS-Aufklärungssturmbann (teils auch als Aufklärungsabteilung bezeichnet)
- Nachrichtenabteilung (gemischt Heer/ SS)
- II./ArtRgt 47 (schwere Abteilung)
- 1 PzAbwAbt (Heer)
- 1 Pionierkompanie (mot) mit Brückenkolonne
- 1 Kompanie SS-Fla-MG-Bataillon
- Kraftwagenkolonnen-Abteilung 502
- Versorgungs- und Verwaltungdienste, meist mit der Nummer 171
Stab des Panzerverbands/der Division kam zum größten Teil aus der bis Kriegsbeginn selbständigen Panzerbrigade 4. Die meisten dieser Truppenteile waren erst im August 1939 auf dem Seeweg nach Ostpreußen überführt worden, offiziell wurde dazu als Grund die bevorstehende Teilnahme an der Feier zum 25-jährigen Jahrestag der Schlacht bei Tannenberg 1914 genannt.
Einsatz im Rahmen des 1. Armeekorps / 3. Armee / HGr. Nord bei Mlava, Rozan, Lomza, Kliczym and Modlin. Bald nach dem Polenfeldzug wurde der Verband aufgelöst.
Die PzDiv Kempf hat mit der 6. PzDiv nichts zu tun, die 6. entstand im Winter 1939 / 1940 aus der bisherigen 1. leichten Division.
Das Panzerregiment 7 trat zum gleichen Zeitpunkt endgültig zu der bis dahin nur behelfsmäßig zusammengestellten 10. PzDiv. Die SS-Truppenteile wurden zum größten Teil zur Bildung der ersten SS-Division verwendet.
Quellen:
- Müller-Hillebrand, Burkhart: Das Heer 1933 - 1945. Entwicklung des organischen Aufbaues - Bd. 2: Die Blitzfeldzüge 1939 - 1941, Frankfurt 1956,
- Stein, George H. : Geschichte der Waffen-SS. Düsseldorf 1969
- Vormann, Nikolaus von: Der deutsche Feldzug 1939 in Polen. Die Operationen des Heeres. Weißenburg 1958
Unterstellungsverhältnis des Verbandes Kempf auch unter:
http://www.freeport-tech.com/WWII/011_germany/39-oob/nord/corps_01.html

Balsi


24.5.02 16:14:11
Direktverweis
genau das was ich gesucht habe.. dankebestätigt also meine Information, das das Trompeterkorps der SS-VT im Rahmen der Nachrichtentruppe beteiligt war. Super dank Dir... die Frage weiterhin ist jetzt welcher Tradidtionbsverband dafür heute zuständig ist.

Jörg Wurdack


24.5.02 17:25:24
Direktverweis
Falls es für diesen kurzlebigen Verband überhaupt eine Traditionsvereinigung gibt, könnte eventuell folgende Stelle darüber Bescheid wissen:
Arbeitsgemeinschaft für Kameradenwerke und Traditionsverbaende e.V.
Tuebinger Strasse 12-16
D-70178 Stuttgart
Deutschland
Phone: 0711-2260620
Fax: 0711-2260794
www.kameradenwerke.de

Guenther


25.5.02 01:39:09
Direktverweis
Balsi, ich würde mich an die Truppenkameradschaft " Das Reich " wenden. Adresse haste ja.
Gruß G.
zurück zur Themenübersicht