Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Sonderverband 287

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

OGLongbeach


22.6.02 18:27:35
Direktverweis
Sonderverband 287
Aufstellung: Die Aufstellung erfolgte im Dezember 1941 im Raum Bernau/Bln. Soldaten aller Waffengattungen, die besonders mit den Lebensgewohnheiten der arab. Völkerfamilie vertraut waren und deren Sprache beherrschten, bildeten den Sonderverband 287.
Gliedrung: 2 deutsche Kampfbataillone; 1 arabisches Bataillon. Hinzu kamen Pioniere, eine Aufklärungskompanie, Panzerjäger, Flak, Artillerie. Im Jahre 1944 wurde der Verband in verstärktes GR mot. 92 umbenannt.
Kommandeure: Gen.d.Flieger Felmy; GM Hildebrandt
Kriegseinsätze: Nach Besetzung des Kaukasus sollte der Verband durch den Iran-Itak zum Suez-Kanal vorstoßen. Damit sollten die Verbindungslinien der Alliierten zwischen Indien und Afrika unterbunden werden. Gleichzeitig sollte die Verbindung mit den aus Ägypten vorstoßenden Truppen ( Afrika- Korps) hergestellt werden. Der Verband wurde in Griechenland zusammengezogen.
1942
Verlegung in den Raum Stalino. Vormarsch zum Kaukasus. Angriffskämpfe am Kuma-Fliß. Sicherung in der Kalmückensteppe.
1943
Angriffs- und Abwehrkämpfe in der Kalmückensteppe, im Raum Taganrog und am Mius. Infolge der festgelaufenen Angriffe im Kaukasus und der Kapitulation der Panzergruppe Afrika in Tunesien wurde der Verband nach Jugoslawien verlegt.
1944
Parzisaneneinsatz im Raum Sarajewo- Mostar- Belgrad- Spalato. Sicherung der Versorgungslinien der Balkan- Armee. Abwehrkämpfe im Raum Progor (Rumänien). Angriffskämpfe in Richtung auf die griechische Grenze zur Entlastung der Griechenland-Armee. Verteidigungskämpfe im Brückenkopf Sabatsch. Ausbruchskämpfe aus dem Brückenkopf und Rückzug zum Plattensee.
1945
Angriffs- und Abwehrkämpfe am Plattensee. Rückzugskämpfe zur österreichischen Grenze. Die Reste des Regiments kämpfen sich zu den amerikanischen Linien durch und werden später an die Russen ausgeliefert.
Wer noch was ergänzen kann, immerzu !!
MfG OG Longbeach

panzerjaeger


22.6.02 19:21:59
Direktverweis
Nun meine Infos...
Gliederung:
Staps Kp.
Pz.Späh.kp. 287
Leichte pionier Kp.287
I./Pz.Gren.Btl.287
II./Pz.Gren.Btl.287
III./Pz.Gren.Btl.287
Pz.Jg.Kp. 287
Nachr. Abt(mot) 287
Werfer Bttr.287
Nachsch.Tr. 287
Stug.Bttr.287
Am 2.5. 1943 wurden reg.Stab mit dem I.und II Btl.in Gren.Rgt.(mot)92 umbenannt.
Quelle Die Truppenkennzeichen 1939-1945
zurück zur Themenübersicht