Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Geb. Tragtiere

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Indy


6.3.03 21:11:54
Direktverweis
Wie war eine TragtierKp. gegliedert und wie viel Kg usw. konnten transportiert werden?

Gruß Phillip

Gast


9.3.03 13:14:04
Direktverweis
Hallo,
ich weiss nur das für den Transport eines einzigen Gebirgsgeschütz 36 9 Tragtiere gebraucht wurden.
Laut Dienstvorschrift wurde das Geschütz folgend verteilt;
Auf das erste Tragtier Holm u. Geschützzubehör, das 2 Geschützräder u. Unterlafette, das 3 Spornen u. Rohrschlitten, das 4 Rohrwiege, das 5 Geschützrohr, das 6 Verschlußstück u. Rohrmatten, das 7 Oberlafette u. Verladearme, das 8 Richtmittelkasten u. Geschützzubehör, sowie für das 9 Tragtier die Munitionskisten.
Bei einem Gebirgsartillerieregiment von 3 bis 4 Abteilungen mit 9 bis 12 Batterien kommt einiges an Tierbestand zusammen.

Indy


12.3.03 14:06:22
Direktverweis
Das hieße pro Gaul 100-150kg...
Der Chef der Geb.Jg.Schule in Mittenwald folgerte ende ´44 aus einer Übung, das 2(!!) Hubschrauber vom Typ Fa-223 ein gesamtes Träger Btl. einer Geb.Div. ersetzen könnte!
Die 300 bestellten Hubis kamen dann aber zu spät...bzw. gar nicht mehr...

Gruß Phillip
zurück zur Themenübersicht