Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Panzerfahrer

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Panzerfahrer


7.3.03 16:29:38
Direktverweis
Hallo zusammen.
Ich wollte mich mal eben vorstellen: Vor ein paar Jahren war ich Panzerfahrer auf Leo II A4. Daher interessiere ich mich auch für ältere Panzer. Wobei ich mich mit den neuen doch bedeutend besser auskennen!
Panzerfahrer
PS: Vielleicht hätte dieser Beitrag auch in "schwere Panzer" gepaßt!? :D

Indy


7.3.03 21:20:17
Direktverweis
lass mich raten...etwa im Pz.Btl84;) :D
Willkommen hier im Board!

Gruß Phillip

waldi44


8.3.03 19:30:53
Direktverweis
Aha, ein echter Panzermann! Ich war auch einer, aber bei der Konkurenz ;)!
Ich stell dann mal rasch auch hier meine Frage, die wohl "untergegangen" istSmiley mit verdrehten Augen !
Hatten die deutschen Panzermänner keine Panzerhauben, wie die zB die Russen? Auf allen Bildern tragen sie Feldmützen oder ähnlich Kopfbedeckungen, aber keine speziellen Panzerhauben, die es aber schon während des 1. WK gab!

Leutnant


9.3.03 12:56:02
Direktverweis
Wozu sollen denn die Panzerhauben gut sein? Soweit ich informiert bin hatten die deutschen Pz.fahrer doch normale Kopfhörer und Mikrofone, wozu diese also noch in eine Haube integrieren? Ich schätze die Kosten dafür wären bedeutend höher gewesen.

waldi44


9.3.03 17:18:31
Direktverweis
Sorry Leutnant, aber bist Du schon mal in einem Panzer im Gelände gefahrenSmiley mit verdrehten Augen? Da knallst Du alle Nase lang mit dem Kopf irgednwo dagegen und das alles ohne Schutz?
Hier eine russische Panzerhaube:

fs


9.3.03 19:59:39
Direktverweis
Cool - war auch Panzerfahrer auf dem "alten" Leo 2.
Ich kenne aber auch den T 55 - bin auf jeden Fall schon in einigen "rumgekrochen".
Die Unterschiede sind schon beachtlich - wobei es sich ja aber auch um verschiedene Generationen handelt.
Das mit dem Fahren ohne gute Kopfbedeckung wäre wohl wahrlich keine gute Idee, wobei hier die Teile der NVA die wesentlich bequemeren waren.

Leutnant


9.3.03 20:42:15
Direktverweis
@ Waldi
Ich konnte mir die Dinger bisher immer nur von außen ansehen (da ich HFlg bin), aber danke für das Bild. Ich werd mal nen PzOffz. fragen, vielleicht weiss der mehr.

waldi44


9.3.03 20:45:41
Direktverweis
Denn, ich denke mir, die deutschen Panzer werden damals eher mehr als weniger "geschaukelt" haben und dann ganz ohne was auf dem kopf- für mich unvorstellbar!
Die Frage ist: Was trugen die damals und warum sieht man das nie!
Prima, frag mal, vielleicht kriegst Du eine Antwort!

fs


9.3.03 21:45:26
Direktverweis

"Mit der Aufstellung der deutschen Panzertruppe in den 30er Jahren wurde die schwarze Panzer-Schutzmütze für alle Angehörigen dieses Truppenteils eingeführt. Die Schutzmütze bestand aus zwei Teilen: Ein leichter, großer Überzug gleich einer Baskenmütze und ein wollener Teil, der eine dicke Filzauflage trug und über dem sechs Lagen schwarzen Öltuchs lagen. Der "Stoßdämpfer" hatte ein ledernes Schweißband und sechs von Gummi eingefasste Luftlöcher.
Vorn auf der Schutzmütze saß das maschinengestickte Hoheitsabzeichen mit Eichenlaub und Kokarde in Silber auf schwarzem Untergrund. Die Schutzmütze wurde bis zum Winter 1939/40 getragen und durch die schwarze Ausführung der Feldmütze M1938 (Schiffchen) ersetzt, da sie sich in der Praxis als sehr störend im Panzer erwies."
[http://www.pzaufkl.de/panzerbarett.htm]

Balsi


9.3.03 21:46:50
Direktverweis
also hab hier was gefunden passt vielleicht etwas zum Thema:
"Als Schutz für die aus dem panzerturm herausgelehnten besatzungen war 1942 für kürzere Zeit ein Stahlhelm im Truppenversuch, der sich aber offenbahr nicht bewährte und nicht eingeführt wurde. Dieser war ein modofizierter Stahlhelm M 35, welcher, um die anabdingbaren Kopfhörer tragen zu können, am Ansatz des Nacken- und Augenschirms waagerecht abgeschnitten war. Bei einem teil dieser Versuchshelme war der Bügel des Kopfhörers fest mit dem helm verbunden, bei den anderen wurde er über den Stahlhelm gelegt."

waldi44


9.3.03 22:30:31
Direktverweis
Wenn es DAS war, kann man ruhigen Gewissens behaupten: DAS war nichts!
Demnach gab es wohl doch keine richtige schützende Kopfbedeckung für die deutschen Panzerbesatzungen!

Axel43


10.3.03 14:24:22
Direktverweis
Auch die Schweden hatten, übrigens, Panzerhauben aus Leder mit gepolsterten Wulsten, so etwa wie die russischen. Sowohl die schwed. als auch die russ. sind jetzt auf dem Überschußmarkt hier in den USA erhältlich.

ralph


10.3.03 16:22:25
Direktverweis
im herbst werde ich im rahmen einer wehrübung, am leo2 simulator und auch im leo selbst mitfahren, bin ja echt mal gespannt...

waldi44


11.3.03 01:03:16
Direktverweis
@FS: Ja, diesen "neckischen Hut" kenne ich von Bilden! Aha, war also mehr als nur ein Barett...
Ralph: Verlange auf jeden Fall eine passende Kopfbedeckung und dann berichte uns darüber;) !

waldi44


25.3.03 20:22:53
Direktverweis
Suchet, so werdet ihr finden ;)!

Jetzt bräuchte man noch eine etwas nähere Beschreibung zu dem Teil. Wurde aber wohl auch eher selten getragen?
Ps: Habe extra die taktischen Zeichen mit eingescannt- für die "Sucher" unter uns ;)!

Balsi


25.3.03 21:50:12
Direktverweis
gehört zur 18. PD - http://balsi.de/PD18.htm

sniper 74


25.5.03 16:45:39
Direktverweis
hehe, daß es bei der NVA solche Lederhäubchen gab und bei der BW nicht, heißt doch wohl daß der Leo besser gepolstert bzw gefedert ist als die T-Modelle.
Ist schon aufgefallen, daß der grinsende Bursche da auf dem Bild die Mütze zwar auf hat, er im Turm bei Sonnenlicht steht UND die Stahlhelme draussen sind?
Das Teil muß irre warm sein und er macht sich nicht die Mühe das Licht aus den Augen zu halten? Wenn das Teil im Einsatz ist, sollten die Stahlhelme drinnen sein, daß man die, wie die Waffen, beim Ausbooten durchs Klo mitnehmen kann.
Sieht mir schwer nach Propagandaaufnahme aus...

sniper 74


25.5.03 16:48:13
Direktverweis
An Fs und Panzerhaubenliebhaber...
das Bild weiter oben ... gesehen? Ist das echt ne deutsche Mütze? Das Fahrzeug KÖNNTE auch ein Spähwagen der Tommies sein, oder ist das eine PzI-Version?

waldi44


26.5.03 00:51:49
Direktverweis
Nee, also der "Deckel" ist echt. Hab mich schon immer über dieses, zumindest optisch doch recht lächerliche Teil amüsiert!
Sagt was ihr wollt: Die russische Panzerhaube ist schlichtweg genial! Liegt vielleicht ja daran, dass ich keine andere kenne ;)!

ralph


20.9.03 17:21:02
Direktverweis
so gerade dem kampfpanzersimulator leo2 a4 entstiegen kann ich waldi endlich über die panzerhaube der bundeswehr aufklären ! es gibt sie tatsächlich, hab sogar eine in der hand gehabt ! wie oben auf dem foto gut zu sehen sind sie grau und ähneln bis auf die farbe den russischen panzerhauben sehr ! allerdings wurde ich auch von der panzertruppe dort aufgeklärt, daß diese dinger bei der bundeswehr niemand trägt, und zwar mit der einfachen begründung mann wolle nicht aussehen wie die russen ;-) echt ohne witz, das ham die dort so gesagt !:totlach:

waldi44


20.9.03 19:06:49
Direktverweis
Glaub ich Dir aufs Wort! Es ist schwer Bilder von Panzerbesatzungen zu kriegen, wo alle Besatzungsmitglieder eine Panzerhaube tragen.
Frage: Wie kommst Du in den Simulator?

Gast


20.9.03 20:55:36
Direktverweis
Nur so, um Euch zu folgen. Geht es inzwischen um die Panzerhaube der BW oder um evtl. vorhandene bei der Wehrmacht?
Die BW-Variante wird eigentlich staendig benutzt.

waldi44


21.9.03 10:31:34
Direktverweis
Eigentlich um beide:D und das deshalb, weil sie selten benutzt wurden/werden:P!
Diese Behauptung ist natürlich nur sehr subjektiv, da ich von den mir zugänglichen Bildern ausgehe und dort trugen die Panzerleute der Wehrmacht selten eine Panzerhaube, ebenso die Bundeswehrsoldaten.
Meistens sieht man sie mit der normalen Feldmütze oder Schiffchen und Kopfhörern und Mikro.

Balsi


21.9.03 11:05:26
Direktverweis
viell. näheres zu dem Bil mit dem Panzer und der unbekannten panzerhaube.. es handelt sich hierbei um einen panzer der 18. PD, genauer gesgat um einen Spezialpanzer nämlich einem Tauchpanzer der Tauchabteilung dieser Division eingesetzt beim Übergang über den Bug (lese gerade die Div-geshichte dazu) ..es gibt auch noch ein anderes Bild davon.. werde ich bei bedarf mal einstellen...

Gast


21.9.03 14:42:55
Direktverweis
Gepostet von waldi44
Eigentlich um beide:D und das deshalb, weil sie selten benutzt wurden/werden:P!
Diese Behauptung ist natürlich nur sehr subjektiv, da ich von den mir zugänglichen Bildern ausgehe und dort trugen die Panzerleute der Wehrmacht selten eine Panzerhaube, ebenso die Bundeswehrsoldaten.
Meistens sieht man sie mit der normalen Feldmütze oder Schiffchen und Kopfhörern und Mikro.

Hmm. Ich bin ja nur Luchs gefahren. Aber wir haben die Panzerhaube staendig auf dem Kopf gehabt. Eigentlich mehr Sturmhaube(bei kuehlerem Wetter)->Barett->Panzerhaube :). Die blossen Kopfhoerer fliegen einem zu schnell vom Kopf und wenn man als Funker (Rueckwaertsfahrer) eingesetzt wird, ist man froh, wenn etwas zwischen Metallhalterungen und Schaedel ist.

ralph


21.9.03 14:50:00
Direktverweis
tja, wie komm ich in den simulator, ich hatte von freitag auf samstag eine kurzwehrübung bei der panzertruppe, genauer gesagt beim panzerbataillon 363 in külsheim
und da haben wir unter anderem im simulator unseren spaß gehabt, zunächst als richtschütze mal ein paar t-80 abgeknallt, dann als fahrer mal über den simulierten truppenübungsplatz gerollt, aber ich musste mit bedauern feststellen, daß es mir in dem ding ganz schön schlecht geworden ist :Schulter: zu guter letzt haben wir noch g36 im schießkino geschossen.
war ein interessantes wochenende !
Panzerbataillon 363[ Editiert am: 21-09-2003 14:52 ]

waldi44


21.9.03 15:11:27
Direktverweis
Das kann ich mir gut vorstellen, besser als vorm Computer hocken und M1A2 spielen ;)!
Tja und dann das mit der Panzerhaube- also ich hätte damals nie eine Fahrt ohne gewagt(im Gelände) und deshalb wundere ich mich ja, dass auf fast allen Bildern aus dem 2. WK kaum einer eine richtige Panzerhaube auf hat und auf sehr vielen Bildern vom Leo oder Luch oder wie die Viecher sonst noch heissen ;), hocken die Soldaten mit Barett oder Feldmütze und die Kopfhörer drüber.
Da muss es doch eigentlich eine Dienstvorschrift geben, oder?

Gast


21.9.03 15:40:30
Direktverweis
Gepostet von waldi44
Da muss es doch eigentlich eine Dienstvorschrift geben, oder?

Keine Ahnung. Ist aber genauso mit den Anzuegen. Bei uns war die Panzerkombi normal. Bei anderen Einheiten hat man die selten bis garnicht gesehen. Ist teilweise auch etwas hinderlich beim Rumkriechen... :)

ralph


21.9.03 17:43:09
Direktverweis
oh, eine vorschrift gibt es sicher, aber was heisst das schon, zu den panzerkombies muss ich sagen, daß sie zu meiner zeit und nach meinem empfinden sehr beliebt waren und sicher auch noch sind, wer so ein ding im gegensatz zum normalen feldanzug mal getragen hat lernt die vorzüge schnell kennen und lieben.
so ein PK ist wesentlich bequemer und angenehmer zu tragen, schneller anzuziehen und was noch wichtig ist, mann darf die hosenbeine über die stiefel hängen lassen.
außerdem ist durch die eingebaute bergehilfe das tragen des panzerkombies in panzern pflicht.

Gast


21.9.03 19:01:56
Direktverweis
Gepostet von ralph
so ein PK ist wesentlich bequemer und angenehmer zu tragen, schneller anzuziehen und was noch wichtig ist, mann darf die hosenbeine über die stiefel hängen lassen.
außerdem ist durch die eingebaute bergehilfe das tragen des panzerkombies in panzern pflicht.

Pflicht schon. Bei einer groesseren UN-Uebung war mein Spaehtrupp aber der einzige mit Panzerkombi. Selbst die Generaele haben uns schief angeguckt ("wieso sehen die anderen 1500 Soldaten anders aus" :)).

Gast


10.10.03 08:53:16
Direktverweis
Ein Arbeitskollege von mir war Fahrer in einem Tiger I. Von einer Panzerhaube hat er nie etwas erwähnt. Aber als wir mal über die Ausstattung der Panzer sprachen, erzählte er nur, dass in den erbeuteten T34 wesentlich weniger Bewegungsfreiheit war, keine Schweißnaht oder Ecke (innen) geschliffen und auch kein Farbanstrich im Kampfraum war. Roh und funktionell aber nichts für die Bedienung. Im Tiger war wesentlich mehr "Komfort". Farbe, Platz und Polsterung an gefährlichen Stellen für den Kopf.
Ich denke, das wird ein Grund dafür gewesen sein, dass man kaum deutsche Panzerfahrer der Wehrmacht mit Panzerhauben sieht. Man ist den anderen Weg gegangen und hat den Panzer (ein wenig) gepolstert.

ralph


10.10.03 11:12:57
Direktverweis
genau, jetzt erklärt sich auch die russische übermacht, wärend der gründliche und genaue deutsche 1 tiger gebaut hat, hat der russe 10 t-34 zusammengeschweißt !:kiffkuff:

waldi44


10.10.03 12:51:58
Direktverweis
ZT. fuhren diese Panzer vor Moskau, Leningrad und Stalingrad aus den Werken geradewegs an die Front. Manchmal fehlten die Sitze, machmal die MG's... DIE POLSTER ABER IMMER ;)!

Ronny22


2.2.04 19:45:46
Direktverweis
Gepostet von ralph
...und da haben wir unter anderem im simulator unseren spaß gehabt, zunächst als richtschütze mal ein paar t-80 abgeknallt, dann als fahrer mal über den simulierten truppenübungsplatz gerollt, aber ich musste mit bedauern feststellen, daß es mir in dem ding ganz schön schlecht geworden ist...

Ich hab auch mal ne Woche bei einer Computergestützten Übung teilgenommen...also war so Tatik...ähnlich wie vielleicht das Computerspiel "Panzergeneral" aber viel detailierter und reeller... falle einem "SIRA" etwas sagt...
Und ein paar meiner Offiziere haben mir bestätigt das die eingesetzten Leopard 2 A4 gegen die T-72 und T-80 (ob T-90 dabei waren weiss ich nicht mehr) kaum eine Chance hatten.
Die Leos wurden abgeschossen bevor sie die "russischen" Panzer treffen konnten...
Also war die allgemein übliche Taktik die Leos in Hinterhalt-Stellungen einzugraben.
Um einigen mal den Wind aus den Segeln zu nehmen...
Vorweg, bitte keine Lobgesänge auf deutsche Panzer gegenüber russischen Panzern...das sind keine BT-5 mehr...der T-90 gehört mit zu den stärksten Kampfpanzern der Welt...
Ich habs selbst erlebt und die Leute waren keine Reservisten sondern langgediente Offiziere aus West und Ost...also bitte keine "kann ich mir nicht vorstellen..."
Smiley mit Danke-Schild

AK 74 ZF


3.2.04 01:55:21
Direktverweis
Hi Männers,
zurück zu Waldis Frage. Ich kenne durchaus Panzerhauben der Wehrmacht. Weiß leider nicht wo ich davon Bilder hab -> bei ca.1500 Büchernauch kein Wunder.
Meist wurde wie auf dem Foto Barett getragen mit Kopfhörern /Micro.
Ich denke daß die Kopfhauben wohl auch nicht so beliebt waren. Die russischen Kopfhauben dürften wirklich besser geschützt haben.Die brauchte der Iwan aber auch. Immerhin fuhr der T-34 teilweise bis zu 55 km/h -> der Tiger wohl so um die 40 km/h. Und die T-34 wußten auch, daß sie nur durch hohe Geschwindigkeit in der Lage sind einen Tiger im Nahkampf in die Flanke bzw. den Rücken zu kommen. War fast die einzige Chance diesen zu knacken.
Der Kompaniechef meines Vaters, bei der NVA Anfang der 60er Jahre, war ein alter Tigermann und Offizier der ehemaligen Wehrmacht. Der kannte aus eigener Erfahrung die Stärken und Schwächen des T-34 (damals Gefechtsfahrzeug der Kompanie bis Ablösung durch T-55). Mein Vater spricht bis heute Hochachtungsvoll von diesem alten Panzermann.
Die Kopfhauben der Wehrmacht besaßen einen Ring (nehme mal an aus Leder bezogenen Kork) auf Höhe Stirn und oben Stoff.
Ob es der Untersatz zum Panzerbarett war weiß ich aber nicht. Besonders toll scheinen sie aber nicht gewesen zu sein. Muß doch wohl irgendwo Fotos davon geben !Kopf-an-die-Wand-hau-Smiley
AK 74 ZF
zurück zur Themenübersicht