Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Unterschied

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Gast


19.9.03 14:47:46
Direktverweis
uten Tag kann mir jemand erklären was ein Stuka ist
und was ein Zerstörer und was ein jabo ist,sowie worin bei diesen Flugzeugarten der Unterschied ist?
Danke im Vorraus für Antworten.Smiley mit Danke-Schild

Balsi


19.9.03 14:53:28
Direktverweis
ganz einfach Stuka = Sturkampfbomber für Einsätze im Erdkampf und Zerstörung von militärischen Zielen, wie Schiffe, Panzer, Festungen usw.
Zerstörer - meistens Me 110 zweisitzer, eingesetzt grösstenteils nur im Luftkampf.. Nachtjagd usw.
Jagdbomber - FW 190 (auch als Jäger), später eben auch als Jagdbomber für Erdeinsätze

waldi44


19.9.03 15:50:53
Direktverweis
Hier mal was hübsches zu den Flugzeugen (allerdings der neuen deutschen Luftwaffe ;))deutsche Luftwaffe. Kann man sogar kaufen - die Sticker oder Aufnäher klatschender Smiley!
Ansonsten zu Deiner Frage: Natürlich kann man nicht jedes Flugzeug zu jeder Aufgabe nehmen oder besser gesagt, man sollte es nicht.
Ein Stuka oder Jabo hätte im Luftkampf gegen einen Jäger nur sehr magere Chancen, während jener, wenn er denn eine Bombe tragen könnte, diese wohl kaum ins Ziel bringen würde.
Hinzu kommt natürlich auch noch die entsprechende Ausbildung der Piloten!
Der legendäre (oder eher berüchtigte:Schulter:) Lockheed F-104G Starfighter war ein Jäger und Jagdbomber...und "Witwenmacher":tzzzz:! 269 von ihnen hielt es nicht am Himmel!
Übrigens war der Jagdbomber P-47 Thunderbolt der meist gefürchtete amerikanische Jabo im Zweiten Weltkrieg.
Die Jäger nun sind Flugzeuge, die eingedrungene Feindmaschinen Jagen und versuchen abzuschiessen bzw von ihren eigentlichen Zielen abzudrängen. Das war damals nicht anders als heute.
Dazu gab(gibt?) es noch die Langstreckenjäger, die eben genau das verhindern sollen, Nachtjäger, für die Nachtjagt und Allwetterjäger.
Wobei diese Unterschiede bei modernen Flugzeugen meist verschwimmen, da sie (angeblich) alles können!
Ach so und dann gibt es noch diese Art von "Jäger"

Zum "Zerstörer" noch dies:
Die Entwicklung der Me-110 geht zurück in das Jahr 1936. Sie war als zweimotoriger Jäger bzw. als sogenannter Flugzeugzerstörer entwickelt worden.
Trotz ihrer hohen Geschwindigkeit konnte sie sich nicht mit den einmotorigen Jagdflugzeugen (z. B. Spitfire und Hurricane) messen.
Es stellte sich heraus das sie selbst Jagdschutz benötigte. Ihre große Zeit kam erst, als sie bei den Nachtjagdgeschwadern als Nachtjäger eingesetzt wurde.
Einige Piloten (z.B. Wolfgang Schnaufer 121 bestätigte Luftsiege), flogen die Maschine mit und ohne Radar in der Nacht.
Die letzte gebaute Version war die Me-110 G-4, die mit SN-2Radar ausgerüstet war und bis zum Ende des Krieges im Einsatz stand.
....und nicht zu vergessen CONAN:totlach::totlach:
zurück zur Themenübersicht