Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Arado

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Kübelfan


6.11.01 16:23:35
Direktverweis
Hallo,
es gab doch damals bei der Luftwaffe eine Arado Typ (?) 234. Leider kenne ich die genaue Bezeichnung nicht. Zumindest hatte sie vorne, wie hinten einen Propeller. War ein ziemlich kleines Gerät. Ich glaube ein Jäger. Weiß jemand von euch, ob diese Flugzeuge in Kampfeinsätzen gewesen sind? Soweit ich weiß, gibt es ein erhaltenes Exponat, weiß jemand wo das steht?
Gruss
Torben

Balsi


6.11.01 17:19:06
Direktverweis
also hier was zur Ar 234 Arado, die ist es also nicht
was Du meintest könnte die Ar 68 oder die Ar 197 ...
Bilder???

Gruss

Der ALTE


6.11.01 17:22:17
Direktverweis
also die Arado AR 234B-2 war ein einsitziger taktischer Tageslichtbomber von denen 210 Stück gebaut wurden 1 existiert noch(Washington D.C Luftfahrtmuseum des Smithsonia Institute.
aber da is nix mit 2 Propellern.

Kübelfan


6.11.01 19:21:00
Direktverweis
Hallo,
leider ein Fehler von mir. Ich meinte die Do 335 Pfeil. Ich habe jetzt im Net herumgesucht, aber es ist leider fragwürdig, ob sie im Einsatz war. Amerikaner glaubten sie im Einsatz gesehen zu haben........ wer weiß!

Gruss
Torben

waldi44


8.11.01 14:15:47
Direktverweis
The Dornier Do 335 'Pfeil'

http://www.aeroflight.co.uk/profile/d335top.htm

http://www.il2center.com/Axis/Germany/07/Index.html
Es wurden insgesamt 37 "Pfeile" gebaut und es gab noch Teile für weitere Maschinen. Die Historiker streiten bis heute ob die Do 335 jemals zum Einsatz kam, denn US-Piloten wollen eine Silhouette dieses Flugzeugs am Himmel gesehen haben, aber die deutschen Aufzeichnungen aus diesen Jahren berichten, dass sie nie eingesetzt wurde. Auf jeden Fall konnten die Amerikaner bei der Eroberung des Dornier Werks in Oberpfaffenhofen neun A-1, vier A-4 und zwei A-12, fertig montierte Maschinen erobern. Zusammenfassend läßt sich sagen, dass die Do 335 ein gelungener Entwurf war und ihr Abschneiden gegen Muster wie P-51D Mustang wäre bestimmt nicht schlecht gewesen, aber die desolate Lage der Rüstungsindustrie und die durch die hastige Entwicklung aufgetretenen Kinderkrankheiten verhinderten einen Einsatz.

http://www.waffenhq.de/flugzeuge/do335.htm

Corsair


30.12.01 00:36:20
Direktverweis
Angeblich sollte die Do-335 einen Luftkampf mit einer Hawker Tempest gehabt haben. Allerdings ist dann die Do-335 einfach abgehauen. Die Geschwindigkeit hatte sie dazu gehabt.

waldi44


31.12.01 16:01:37
Direktverweis

Gast


12.1.02 10:43:15
Direktverweis
Luftkampfversuch durch Pierre Clostermann, oder?

AlexSit


13.1.02 22:01:25
Direktverweis
ich denke die do335 wäre ein sehr guter nachtjäger
und tagbomber geworden. von diesen truppenteilen
wurde er auch in riesigen zahlen angefordert.
gegen die p-51d/h wäre er nicht absichtlich eingesetzt worden.
servus

Panzermayer


13.1.02 22:32:41
Direktverweis
Aber hallo, der Alex vom Suddenonline-Board!

xmen


14.1.02 17:57:59
Direktverweis
Das Ding kannte ich auch noch nicht,es ist wirklich immer wieder verblüffend auf was für Ideen die schon damals alles kamen allerdings könnte ich mir technisch gesehen gar keinen Vorteil von so einer Konstruktion versprechen...aber ich bin ja auch kein Konstukteur!:D

waldi44


14.1.02 18:59:57
Direktverweis
"Wie schade, daß er nicht unsere Uniform getragen hat!"
Pierre Clostermann - über Hans Ulrich Rudel
http://www.ddr-orden.de/interfloh-de/buecher/8071.htm


http://frenchaces.free.fr/les_as/pilotes/clostermann.html

xmen


14.1.02 19:27:54
Direktverweis
Also ich versteh wieder nur Bahnhof!
Kannste etwa Französisch?:D isch net. Soll ich das Buch vieleicht käufen u. an die Wand tackern,....also nen bisserl mehr Germanisch hier bitte:P

waldi44


14.1.02 19:36:58
Direktverweis
Nee Xmen! Es ging mir darum, daß jemand einen Namen ins Spiel brachte, den ich nicht kannte und ihr wohl auch nicht!:D
Leider hab ich nichts anderes gefunden, aber dieser Pierre Clostermann scheint ein ausländisches Fliegerass gewesen zu sein und warum soll man nicht auch über sie berichten?
Nur.... mehr hab ich nicht gefunden, da auch ich es nicht so mit den fremdsprachen habe!

AlexSit


14.1.02 20:08:15
Direktverweis
clostermann war der erfolgreichste jagdflieger frankreichs.
er war mit rudel befreundet. seine politische gesinnung war
ebenso weit im rechten eck (...).
servus

waldi44


14.1.02 21:10:01
Direktverweis
Hm, der hat aber nach seinen "Kreuzchen" auch ganz schön "abgesahnt"! Heiß aber, daß etliche, tja kann man das so schreiben, unserer "Jungs" dran glauben mußten!
Heißt wiederum: Auch die Andern wußten sich zu wehren und konnten kämpfen! Naja, irgendwer muß uns ja schließlich besiegt haben...;)!

AlexSit


16.1.02 04:37:37
Direktverweis
klar konnten sie kämpfen....
trotzdem seltsam, hier wurde jemand mit 33 abschüssen
zum "volkshelden". in deutschland wäre er unter ferner
liefen. im osten hätte er sich das deutsche kreuz nur
mit glück verdient, im westen immerhin das ritterkreuz.
auch seine stat ist nicht gerade ruhmreich ->
) 26 jäger
) 6 mittlere bomber bzw. schnellverkehrsflugzeuge.
) 1 "storch", welch ein fairer kampf ;)
wenn man bedenkt, dass er zu jeder zeit das "bessere
fluggerät" (er flog ab 42 über deutsche landen) zur
verfügung hatte, so sind 33 abschüsse in 3 jahren
höchst unterdurchschnittlich.
servus

waldi44


17.1.02 11:46:02
Direktverweis
Aber er sieht gut aus ;)! Bei den Franzosen zählen eben andere Qualitäten :D:D!

bobo


21.2.02 22:30:48
Direktverweis
Besser bekannt auch als Ameisenbär
zurück zur Themenübersicht