Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Weise Worte!

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

waldi44


31.1.02 15:52:17
Direktverweis
Wenn von deutscher Seefahrtsgeschichte die Rede ist, verbindet man dieses Thema oft nur mit der Hanse, der kurbrandenburgischen Flotte und den maritimen Entwicklungen seit der Mitte des vorigen Jahrhunderts. Allenfalls der Ostindienfahrer KÖNIG VON PREUSSEN - auf das Schiff werde ich noch etwas näher eingehen - findet da noch mehr oder weniger statistische Erwähnung - die preußische Schifffahrt im 18. Jahrhundert ist dann relativ unbekannt. Gern wird dann zitiert, Friedrich II. (Regierungszeit 1740 bis 1786) sei "...ein Regiment Soldaten wichtiger als ein Kriegsschiff, dessen Kosten denen eines Infanterie-Regiments völlig gleich käme". (Dieser Satz wird in der Literatur gern Friedrich selbst zugeschrieben, stammt aber von dem Kriegsrat und Archivar am Preußischen Geheimen Staatsarchiv in Berlin, Christian von Dohm.) Das Friedrich die Sache jedoch nicht so dogmatisch sah, wie in der Literatur oft zu lesen ist, sondern ganz nüchtern betrachtete, zeigt sein zweites Politisches Testament von 1776. Darin schreibt er:
"Ich glaube nicht, daß Preußen sich je zur Bildung einer Kriegsmarine entschließen darf. Die Gründe sind folgende: Mehrere Staaten Europas haben große Flotten, England, Frankreich, Spanien, Dänemark und Rußland. Ihnen werden wir niemals gleichkommen können. Da wir also mit wenigen Schiffen immer hinter den anderen Nationen zurückbleiben würden, wäre die Ausgabe unnütz. ...Außerdem führen Seeschlachten nur selten eine Entscheidung herbei. Daraus ziehe ich den Schluß, daß man besser daran tut, das erste Landheer in Europa zu halten als die schlechteste Flotte unter den Seemächten."
Anders verhielt es sich allerdings mit der
Handelsschifffahrt. Hier förderte Friedrich II. private wie staatliche Handelskompanien. Wichtige Voraussetzungen dafür waren einige Gebietserweiterungen. Mit dem Tod Carl Edzard 1744 fiel das Herzogtum Ostfriesland mit Emden endgültig an Preußen und durch die erste Teilung Polens 1772 erhielt Friedrich große Teile des westlichen Preußens mit Elbing.

Die Schiffe der preußischen Handelskompanien
Hat "unser" Wilhelm seinen Friederich nicht gelesen :D?

waldi44


15.2.02 21:49:57
Direktverweis
Angesichts der "Globalisierung" nicht nur der Wirtschaft, sondern auch aller anderen Weltprobleme, einschließlich Krieg, meine ich, brauchen wir, also die Bundesrepublick, eine größere und stärkere Marine, um im Rahmen unserer Verpflichtungen im Bündnis auch 1. Present zu sein und 2. So Present, daß auch Mitspracheberechtigt!

xmen


16.2.02 08:11:06
Direktverweis
Ha,ha...Admiral Waldi wirds schon richten was!:D
Nein bei aller liebe zu der Marine solltest Du nicht vergessen das keine Armee benötigt wird sondern höchstens ein paar Atomraketen zur Abschreckung mit einer konsequenten Politik den Rest macht man mit Geld!;)

waldi44


16.2.02 09:00:29
Direktverweis
Nana Süßwassermatrose xmen;)!
Die Taliban zB. konnte und kann man nicht mit Geld kaufen und auch nicht mit Atomwaffen bekämpfen! Da muß man hinfahren oder -fliegen und noch richtig nach Altväterart, zwar mit modernen Waffen, kämpfen!

xmen


16.2.02 13:16:59
Direktverweis
Tolle Idee,haben die Amis ja jetzt gemacht und dann?
Was hat sich geändert?
Wenn die westliche Welt incl.USA wirklich wollten das sich überall was ändert dann könnten sie einfach beigehen und sagen jeder Diktator etc. der sich nicht an die Menschenrechte hält wird liquidiert ende der Diskusion aber die Menschenrechte sind zu abhängig von dem Profit den man aus dem jeweiligen Land schlagen kann!;)

waldi44


16.2.02 16:13:47
Direktverweis
Eben! Es geht ja nicht darum JEDEN Diktator zu beseitigen!
Manche können ja auch ganz "nützlich" sein!
Nur, wenn es zum bewaffneten Konflikt kommt, muß man auch was haben um diesen Konflikt lösen zu können und wenn man nur mit kleinem Gerät hinter den Amis herschippert, merken die vielleicht überhaupt nicht, was da in ihrem Kielwasser noch mitschwimmt!
DAS meinte ich zu Beginn des Thread's!
zurück zur Themenübersicht