Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Torpedoboote & Schnellboote unter WII 1870-WK1 ?

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Kazum


26.2.04 17:17:37
Direktverweis
Moin, ich schriebe zum ersten mal hier,

Im Rahmen meines Geschichte-LK's Recherchiere ich gerade über Torpedoboote, und Schnellboote im oben genannten Zeitraum, meine bisherigen Recherchen sind dürftig ausgefallen. Das einzige, was ich bisher weiss, ist das es kaum Schnellboote gab zu der Zeit, weil experimentell gerade in der Entwicklung, und im WK1 nur eine geringe Rolle spielten.

Hat jemand mehr info darüber? Oder weiß gute und zuverlässige Quellen ? (Bücher und Links etc.)


[ Editiert von Kazum am: 12.03.2004 13:16 ]

Balsi


26.2.04 21:28:53
Direktverweis
also du meinst den Zeitraum 1870 . 1914?

waldi44


26.2.04 23:10:20
Direktverweis
Tja, Torpedoboote gab es vor und während des 1. Wk reichlich!
Wo ist da das Problem? Torpedoboote (grosse und kleine)bzw Torpedobootzerstörer wurden oft als Depeschenboote oder Kurierboote eingesetzt, da sie die schnellsten Boote der Flotte waren.
Meinst Du das mit Schnellbooten? In 2.WK galten die meisten Torpedoboote auch als Schnellboote.
Vielleicht solltest Du mal deine Frage etwas präzisierenSmiley mit verdrehten Augen!

Kazum


12.3.04 13:15:28
Direktverweis
JA, da bin ich wieder.

Also erstmal ne frage vorweg: was ist mit "depeschenboote" gemeint? Nachrichtenkurier oder wie?

zur präzisierung:
Ich meine hauptsähclich die Schnellboote, wobei ich bei den Recherhcne gemerkt habe das Torpedoboote eigentlich nur eine andere bezeichnung zu sein scheint.

Die ersten Schnellbootmotoren wurden so um die Zeit von 1870 und früher entwickelt, waren aber eher noch in der Testphase, es gab soweit ich weiß noch keinerlei militärische Nutzung.
Mich interessiert aber die militärische Nutzung der Schnellboote im Zeitraum von 1870 bis 1918. Insgesamt interessiere ich mich über ALLES was damit im entferntestes Zusammenhängt, da ich eine Mappe von unbeschränkter Größe abgeben darf, und 20 Seiten schonmal ein guter Anfang wäre.

Generelle Punkte die ich aufgreife sind:
Technische Entwicklung
Taktische/stragetische Nutzung (Vor und Nachteile sowie bedeutung)
Besonderheiten (ich weiß ist sehr schwammig der Begriff)
und GANZ wichtig:

Schnellboote in der Öffentlichkeit/Presse.
Was ich GANZ dringend brauche sind Primärquellen, aber gerade die sind schwer zu finden, ohne ein ganzes Buch im Frakturschrift durchzulesen, denn dafür habe ich keine Zeit. Ich brauche ZEITUNGSARTIKEL, PRESSEMITTEILUNGEN und ähnliches.
Wenn das ganze dann noch mit Flensburg zusammenhinge wäre das himmlisch..., aber dass wird unheimlich schwer, und da werde ich eher die örtliche Marineschule für aufsuchen.

[ Editiert von Kazum am: 12.03.2004 13:15 ]

Axel43


12.3.04 16:25:42
Direktverweis
Schnellboote und Torpedoboote sind zwar beide schnell, aber doch unterschiedlich. Ich nehme an, daß der Fragesteller hauptsächlich an die kleinen Schnellboote denkt, die die Engländer "E-boats" nannten (auch PT-boats in der US Navy). Im 1. WK entsprachen die wohl am ehesten den deutschen "kleinen Torpedobooten". Im 2. WK waren das dann die Schnellboote "S-boote" der KM.
Nähere Angaben hierzu findet man in den gewöhnlichen Flottenhandbüchern bzw der Spezialliteratur zu den Kriegsfahrzeugen der kriegführenden Mächte. Wer unter S-Boote sucht, wird garantiert auch 'was im Internet finden !

waldi44


12.3.04 21:36:52
Direktverweis
Depeschenboote waren die "Melder zur See", als Kaisers noch nicht funken konnten ;)!
Aber, wie ist DAS denn nun gemeintin deiner Überschrift:...unter WII 1870-WK1 ?
Soll das nun heissen, VOR("unter")dem 2. Weltkrieg? Da gibt es nämlich gewaltige Unterschiede, im Einsatz der Torpedoboote im Rahmen des Flotteneinsatzes!
Ist übrigens ein blödes, weil schwieriges Thema! Schlachtschiffe oder Kreuzer wären da einfacherSmiley mit verdrehten Augen!

Gast


13.3.04 15:47:00
Direktverweis

Panzermayer


13.3.04 16:46:38
Direktverweis
Auch die Links auf der von "Gast" genannten Seite beachten...zb diesen:

Kaiserliche Marine

Interessante Geschichten und Berichte, wie der bekannte "Panthersprung nach Agadir"...gute Hintergrundinfos, gerade sowas muss den Geschichtslehrer im LK doch brennend interessieren!



Gruß

Axel43


13.3.04 20:12:45
Direktverweis
Depeschenboot auch = Aviso. Im übrigen mag es sich lohnen, mal die alten u relevanten Jahrgänge des Illustrierten Universums durchzufieseln.
zurück zur Themenübersicht