Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Heutige Luftabwehr auf U-Booten.

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

waldi44


8.9.04 11:07:59
Direktverweis
Tja, damals hatte man diverse Flak an Bord, was hat man, wenn überhaupt, heute auf den modernen Unterseebooten zu Luftabwehr?
Neben eigenem Interesse frage ich deswegen:SSO Wargame und lade gleich mal zum Mitspielen einMr. Burns!

Chavez


8.9.04 13:50:56
Direktverweis
Nix!

Nee, mal im Ernst:
Früher hatte man ja FlAK, weil die U- Boote aufgetaucht fuhren und dort oft überrascht wurden.
Heutige U- Boote fahren im Einsatz kaum aufgetaucht.
Deswegen ist Flugabwehr recht unsinnig und hat mehr Nachteile (weniger Platz, höhere Geräuschsignatur) als Vorteile.
Es gibt zwar einige Systeme zum Beispiel LFKs die aus dem Torpedorohr abgefeuert werden können aber die setzen sich kaum durch.
Meist bleibt das U- Boot einfach ruhig und verdrückt sich; das ist besser als ein LFK zu starten und somit alle Zweifel, daran ob da wirklich ei U- Boot ist, zu beseitigen.

Horrido!
Chavez

waldi44


8.9.04 23:43:28
Direktverweis
Eben, genau das habe ich mir auch so vorgestellt und ich konnte auch sonst nichts darüber entdecken- entweder super geheim:dito: oder nicht vorhanden:Schulter:!

Chavez


9.9.04 10:09:02
Direktverweis
Kilo class

Such da mal nach der SA-N-5 "Arrow".
Die Israelis benutzen auch ein FlARak System, ich meine es war Stinger, aber das ist alles eher uneffektiv und unrepräsentativ.

Wenns Dich ganz brennend interessiert frag ich einen unserer U-Boot - Jungs. Die müßten es besser wissen als ich ;)

Horrido!
Chavez

waldi44


9.9.04 23:47:14
Direktverweis
"Brennend" wäre etwas übertriebenSmiley mit verdrehten Augen, aber interessieren in jedem Fall ;)!
zurück zur Themenübersicht