Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Fensterläden an Kriegsschiffen.

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

waldi44


18.3.02 17:15:10
Direktverweis

Hier die "Fensterläden" auf der "Prinz Eugen". hab ich sooo noch nicht gesehen!

jeannen


19.3.02 08:34:21
Direktverweis
Und wie sind die Öffnungszeiten? ;)

~Rainer


24.3.02 23:01:38
Direktverweis
Hallo,
ich glaube die Dinger heissen Bullaugenverschlüsse(war in der handelsmarine so, die wurden auch bei Schlechtwetter zugemacht). Ich hab das mal einem marinierten erzâhlt, der ist fast vor lachen vom Stuhl gefallen, Fensterladen auf Kriegsschiff.
Gruss
Rainer

waldi44


24.3.02 23:10:21
Direktverweis
Das mit den "Fensterläden" war ja auch nur ein Scherz! Habs auch nur gebracht, weil ich die Dinger noch nie gesehen hab!
Auch die Scheinwerfer wurden auf diese Art gesichert!

Guenther


24.3.02 23:13:07
Direktverweis
auf dem Bild steht doch Verschluß von Bullaugen.
Waldi will uns doch nur auf den Arm nehmen, aber eigentlich?? Wenns Wintergärten auf U-Booten gibt, warum nicht auch Fensterläden auf Kriegsschiffen ??
Mein Alter ist Seeoffizier auf der Fürnberg gewesen, ich frag ihn mal bei Gelegenheit ob er die Fensterläden kennt und wann die geöffnet sind.
( so ein bulleye hat ihn mal auf dem Atlantik geärgert, er war kacken, Zeitung lesen, Bulleye geht auf und Dad mit Zeitung Klatschnass. Pech gehabt )
Gruß G.

waldi44


18.3.03 21:58:19
Direktverweis
Seit dem ich das mal gesehen habe, achte ich bei jedem Bild darauf und denke immer: Wenn das mal Gefechtsalarm gibt, wer macht denn bloss die vielen , ja wieviel eigentlich, "Lucken" dicht?
Das muss ja echt sowas von durchorganisiert sein...
zurück zur Themenübersicht