Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Minensuchboot M437

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Kaleun


9.11.02 02:00:35
Direktverweis
Hallo!
Hat jemand irgendwelche Informationen zum deutschen Minensuchboot M437 der Kriegsmarine? Finde im Netz leider nichts.
Vielen Dank!

Balsi


10.11.02 08:00:56
Direktverweis
hallöchen,
also ich ahbe im Kriegstagebuch der Seekriegsleitung nachgeschaut, dort findet das M 437 keine Erwähnung. Wenn allerdings ernste Interesse besteht frage ich mal einen fachmann auf dem gebiet. was interessiert? Die Mannschaft oder die Einsätze?

Panzermayer


10.11.02 20:11:17
Direktverweis
Hallo,
das Minensuchboot >M 437< gehörte der im März '43 aufgestellten "30.Minensuchflottille" an - bis zum Kriegsende.
Dieser Bootstyp hatte eine 60-80 Mann starke Besatzung.
Bewaffnung: 7-20mm Flak, 1-3,7cm Flak, 2 Torpedorohre
Minen: zwischen 24 und 30
Verdrängung: 545 min, 775 max
Maße: 60 x 8,5
Tiefgang: 2,8m
Höchstgeschw.: 16,8
Fahrbereich: 4000 sm
Mehr hab ich nicht :(

Gruß Panzer ;)

Balsi


10.11.02 23:10:09
Direktverweis
na komisch warum steht das nicht im Kriegstagebuch???...sehr merkwürdig...

Kaleun


11.11.02 21:23:17
Direktverweis
Hallo!
Vielen Dank für eure Infos. Hilft mir schon ein Stück weiter. Wenn jemand allerdings noch Infos zur Besatzung (im Idealfall Besatzungslisten) hätte, dann wäre ich überglücklich.
Mir ist es sehr ernst, da ich ein ganz persönliches Interesse am Schicksal des Bootes und seiner Besatzung habe. Vermutlich war ein Verwandter auf M437 ein Mitglied der Besatzung. Ich habe allerdings versprochen, den Namen nicht bekanntzugeben und anonym zu recherchieren, obwohl das natürlich die Suche etwas erschwert. Doch diesem Wunsch komme ich natürlich nach.
Wenn jemand noch weitere Infos hat, wäre ich sehr dankbar, wenn er diese hier posten würde. Ich versuche ein großes Puzzle mit Tausenden Teilen zusammenzusetzen und bin leider erst am Anfang der Arbeit.
MfG

Balsi


11.11.02 22:28:06
Direktverweis
ich werde mal veruschen was rauszufinden...

Balsi


12.11.02 15:38:41
Direktverweis
also bekomme demnächs nähere Infos... aber M 437 muss wohl ein boot gewesen sein, das kuam in kampfhandlungen verwickelt war, da es nirgends auftaucht, somit den krieg überstanden hat und womöglich als reparationszahlung an die alliierten ging.. aber näheres später.. Besatzungsliste wird sehr schwer zu finden sein.
Wenn dann wohl nur in freiburg

Balsi


14.11.02 20:06:29
Direktverweis
also M 437 wurde russische Kriegsbeute... mehr Infos?

Kaleun


16.11.02 07:36:10
Direktverweis
Danke! Mehr Infos wären natürlich super!
Gruss
zurück zur Themenübersicht