Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Infanteriesturmabzeichen udn Allg. Sturmabzeichen

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Balsi


16.4.04 08:21:04
Direktverweis
suche zu den obigen Auszeichnungen die Verleihungsbestimmungen.. viell. hat ja jemand was..

hec801


26.4.04 20:14:58
Direktverweis
Hallo Robert,

hier für ISAiS:

Verleihungsbestimmung:

Das Infanterie-Sturmabzeichen kann an Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der Schützenkompanien nicht motorisierter Infanteriedivisionen und der Gebirgsjägerkompanien verliehen werden, die ab 1.1.1940 1. an 3 Sturmangriffen, 2. in forderster Linie, 3. mit der Waffe in der Hand einbrechend, 4. an 3 verschiedenen Kampftagen beteiligt gewesen sind. Erfolgreiche gewaltsame Erkundung sowie Gegenstöße und Gegenangriffe sind als Sturmangriffe zu werten, sofern sie zum Nahkampf geführt haben.


Die Verleihungsweise:

Das Infanterie-Sturmabzeichen wird durch den Regimentskommandeur verliehen.


Trageweise:

Das Infanterie-Sturmabzeichen wird auf der linken Brustseite wie die Waffenabzeichen gem. H. A. O. (H. Dv. 122) Abschnitt B Nr. 28, Trageweise in und außer Dienst getragen.


Und hier für's ASA:

Verleihungsbestimmung:

Das Sturmabzeichen kann an Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften, die weder unter die Bestimmungen für Verleihung des Infanteriesturmabzeichens noch unter die Bestimmungen für die Verleihung des Panzerkampfabzeichens fallen und die ab 1. Juni 1940 1. an 3 Sturmangriffen, 2. in vorderster Linie, 3. mit der Waffe in der Hand einbrechend, 4. an 3 verschiedenen Kampftagen beteiligt gewesen sind. Erfolgreiche gewaltsame Erkundungen sowie Gegenstöße oder Gegenangriffe sind als Sturmangriffe zu werten, sofern sie zum Nahkampf geführt haben. Für Angehörige der artl. und der Panzerjäger gilt die Ziffer 1 und 3 als erfüllt, wenn sie den Sturmangriff mitvorgetragen und durch den Einsatz ihrer Waffen in vorderster Linie den Einbruch in den feindlichen Stellungen miterzwungen zu haben. Für Angehörige der Sturmgeschützbattr. tritt an Stelle der Ziffer 1 dieser Bestimmung die Ziffer 1 der Verleihungsbestimmung für das Panzerkampfabzeichen.

Für die Stufen gilt:

Stufe II bei 25 anrechnungsfähigen Einsätzen,
Stufe III bei 50 anrechnungsfähigen Einsätzen,
Stufe IV bei 75 anrechnungsfähigen Einsätzen und
Stufe V bei 100 anrechnungsfähigen Einsätzen.


Verleihungsweise:

Das Sturmabzeichen wird durch den Divisionskommandeur verliehen, bei Korps- und Heerestruppen durch den Vorgesetzten im Rang eines Divisionskommandeurs.


Trageweise:

Das Sturmabzeichen wird auf der linken Brustseite wie die Waffenabzeichen gemäß H.A.O. (H. Dv. 122) Abschn. B Nr.28, Trageweise Abs. B in und außer Dienst getragen.

Gruss

Hannes

Draxus


9.6.04 13:51:10
Direktverweis
llo für trage bestimmungen kann uich diese seite empfehlen.
Dort unter Auszeichnungen steht einiges dazu.

http://www.geocities.com/fschpibtl5/Inhalt.html

Hoover


9.6.04 14:31:43
Direktverweis
Naja, es ist meine Reenactment-Gruppe und die Verleihungsbestimmungen usw. sind verkürzt wiedergegeben und zusätzlich mit den Bemerkungen fürs Reenactment versehen. Aber schuat Euch ruhig unsere Seite an :D

Ach so, ich bin auf dem Eingangsbild im Hintergrund und trinke meinen Kaffee.



[ Editiert von Hoover am: 09.06.2004 14:32 ]

Draxus


15.6.04 11:45:37
Direktverweis
Hoover

So kommt alles raus.Respekt-Smiley

Eure Seite ist echt gut gemacht.

achja PN
zurück zur Themenübersicht