Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Ehrenblattspange

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

czar


23.8.04 17:06:11
Direktverweis
Was ist eine Ehrenblattspange und wofür wurde sie erteilt?
Gibt es im Internet oder woanders eine Liste der Ehrenblattspangenträger?

[ Editiert von czar am: 23.08.2004 17:08 ]

Niwre


23.8.04 17:09:23
Direktverweis

czar


23.8.04 17:27:43
Direktverweis
Danke! Und die Liste der Träger, wo finde ich die? Ich wollte keinen Orden kaufen!

Niwre


23.8.04 17:52:13
Direktverweis
Ich glaube von Horst Scheibert(?) gab es mal ein Buch ueber die Traeger aus Heer und Waffen-SS.

Balsi


23.8.04 18:10:55
Direktverweis
jupp.. Scheibert hat dazu ein buch geschrieben..

Illuminatus


2.5.05 01:55:57
Direktverweis
Die Ehrenblattspange des Heeres wurde ja am 30.01.1944 gestiftet. Ich habe aber schon in mehreren Biographien Verleihungsdaten in den Jahren 41, 42 und 43 gelesen. Wie kann dass sein? Wurde da vordatiert?

Illuminatus


5.5.05 10:00:23
Direktverweis
Hat da wirklich keiner eine Antwort dazu?

Dracula


5.5.05 10:10:21
Direktverweis
Vielleicht hilft Dir diese Seite ein wenig:

http://www.auszeichnungen-online.de/Seite2Ehrenblatt.htm

Illuminatus


5.5.05 10:16:49
Direktverweis
Eigentlich nicht, was da drin steht weiß ich schon. Trotzdem danke.:)

Wie gesagt, es geht mir um die Frage, warum in einigen Biographien steht: XY erhielt am 25.03.1943 die Ehrenblattspange verliehen, wenn doch diese Auszeichnung erst am 30.01.1944 gestiftet wurde. Wird da das Datum der Nennung im Ehrenblatt angegeben oder wird nach einem Muster vordatiert? Oder warum ist das so? Oder hat am Ende der Schreiber der Biographie keine Ahnung?

Dracula


5.5.05 10:33:36
Direktverweis
Oh, ich dachte die Auszeichnung wurde retroaktiv verliehen, weil die Namen ja schon vor dem 30.01.1944 im Ehrenblatt erwähnt wurden.

"Im weiteren Verlauf wurde im Sommer 1941 das Ehrenblatt des Deutschen Heeres geschaffen, in dem Heeres- und Waffen-SS-Angehörige namentlich mit Dienstgrad und Truppenteil aufgeführt wurden. Erstmalig wurde dieses Ehrenblatt am 22.01.1941 im Heeres-Verordnungsblatt veröffentlicht, wobei 27 namentliche Nennungen stattfanden. Es sind Veröffentlichungen des Ehrenblatts bis zum 15.02.1945 bekannt."

"Am 30.01.1944 wurde diese namentliche Nennung im Ehrenblatt des Deutschen Heeres durch Adolf Hitler mit einer tragbaren Auszeichnung, der Ehrenblattspange des Deutschen Heeres, verbunden."

[ Editiert von Dracula am 05.05.05 10:34 ]

Illuminatus


5.5.05 10:45:28
Direktverweis
Ich nenn' mal ein konkretes Beispiel:

Ritterkreuzträger Rudolf Kunert

In einer Biographie von ihm steht folgendes:

"Am 18.04.1943 wurde Kunert als Oberleutnant der Reserve und Führer 11.Kompanie/Grenadierregiment 508 die Ehrenblattspange des Heeres verliehen."

Und wie soll man das jetzt interpretieren?

Nach meinem derzeitigen Wissen würde ich sagen, Kunert wurde am 18.04.1943 im Ehrenblatt des Heeres genannt. Wieso schreibt man dass dann aber nicht so?

Dracula


5.5.05 11:01:41
Direktverweis
Die Dateien und Listen wurden ja ständig überarbeitet. Kann mir also vorstellen daß die Listen nach dem 30.01.1944 eine andere Umschreibung hatten.

Und wann wurde die Biografie geschrieben? Bestimmt nicht vor dem 30.01.1944.

Illuminatus


5.5.05 11:07:06
Direktverweis
Die Bio ist aus einem Buch von 1995. Ist aber kein Einzelfall, habe ich in anderen Biographien, die von verschiedenen Autoren verfasst wurden, über andere Soldaten, auch schon gelesen.

Dracula


5.5.05 11:14:24
Direktverweis
Hier ist noch ein Beispiel.

Wikinger Ostuf. Willi Hein:
Ehrenblattspange "verliehen" am 15.10.1943.

Das Bild zeigt ihn mit Auszeichnung.

hec801


11.7.05 15:56:48
Direktverweis
Hallo,

soweit ich informiert bin, wurde die EBS nach ihrer Stiftung auch "rückwirkend" an diejenigen verliehen, welche schon vorher im Ehrenblatt genannt worden sind! Das Verleihungsdatum entspricht dann dem Datum der Nennung im Ehrenblatt!

Diese Fälle gibt es zu Hauf...

Gruss

Hannes
zurück zur Themenübersicht