Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Krützmann

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Leutnant


27.5.03 23:48:19
Direktverweis
Oberstleutnant Krützmann war letzter Kommandeur des PzGrenReg "Großdeutschland" (ab Februar 1945). Ich suche alle Info´s über diesen Mann und die lezten Tage dieser Einheit. Vielen Dank im voraus!

SZ


28.5.03 09:43:28
Direktverweis
Hallo Hier ein paar daten von Krützmann

Oberst Krützmann wurde am 19.05.1917 in Greifenberg/Pommern geboren.
Nach Besuch und Abschluß des Realgymnasiums ging er zum Reichsarbeitsdienst und trat am 01.10.1936 in das Infanterie-Regiment 5 in Stettin ein
Die Beförderung zum Leutnant erfolgte am 01.04.1939. Eingesetzt als Zugführer, Adjutant, Kompaniechef, Bataillonskommandeur und Regimentsführer nahm er nacheinander am Polen-, Frankreich- und Rußlandfeldzug teil.
Als Oberstleutnant wurde er aus der Wehrmacht entlassen.
Oberst, Krützmann wurde mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, dem Deutschen
Kreuz in Gold und dem goldenen Verwundetenabzeichen ausgezeichnet.
Nach Ausheilung der 5. schweren Verwundung erlernte er das Maurerhandwerk und legte im Jahre 1948 die Gesellenprüfung ab, der sich 5-semestriges Studium an der Staatsbauschule in Eckernförde mit Abschluß des Ingenieurexamens (Tiefbau) anschloss .
Ab 01.08,1951 in der freien Wirtschaft tätig, war er zuletzt als Ressortleiter im Zentralkontor eines großen Speditionsunternehmens in Hamburg eingesetzt .

Mit seinem Eintritt am 01.07.1958 als Oberstleutnant in die Bundeswehr wurde Oberst Krützmann Gruppenkommandeur der neu aufzustellenden Transportgruppe desLwVersRgt 2 in Diepholz (später LwParkRgt 2).
Es folgten Verwendungen als Lehrgruppenkommandeur Mitte November 1959
bis Anfang Juni 1961 an der Höheren Technischen Schule der Luftwaffe in Keubiberg und vom 05.06.196l bis 29.02.1964.als G 3 (Generalstabs-Offizier für Führung, Organisation und Ausbildung) an der Schule der Bundeswehr für Innere Führung in Koblenz-Pfaffendorf.
An 02.05.1964 wurde Oberst Krützmann mit der Führung des Vorkommandos der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Gürzenich-Vald bei Düren beauftragt, deren Kommandeur er vom 01.04.1964 bis 31.03.1968 war.
Hier erfolgte am 05.12.1964 seine Ernennung zum Oberst.

Anschließend war er vom 01.04.1968 bis 30.09.1970 als Abteilungsleiter und ständiger Vertreter des Leiters der Stammdienststelle der Luftwaffe in Köln eingesetzt.
In der Zeit vom 01.10.1970 bis 30.09.1972 führte er das Luftwaffenaupbildungsregiment 2 und war zugleich Standort-ältester des LegerplaatBudel/Niederlande.
.
Am 01.10.1972 übernahm Oberst Krützmann die Leitung der Stammdienst stelle der Luftw.affe
In dieser Eigenschaft trägt er die Veranwortung für die Personal Führung und -bearbeitung aller Portepeeunteroffiziere sowie des in der Stammdienststelle der Luftwaffe zentral geführten Spezialpersonals der Luftwaffe.
Sein besonderes Interesse gilt dem Sport,er ist Inhaber des GoldenenSportabzeichens.
Mit Ablauf des 30. September 1975 erfolgte die Versetzung in den .Ruhestand.
Beförderungen
01.04.1939 Leutnant
01.12.1941 Oberleutnant
01.03.1943 Major
01.04.1945 Oberstleutnant
Auszeichnungen
27.10.1939 Eisernes Kreuz 2.Klasse
13.01.1940 Medaille zur Erinnerung an den 1.Okt.1938 mit Spange
29.12.1940 Eisernes Kreuz 1.Klasse
01.10.1941 Panzerkampfabzeichen in Bronze
15.07.1942 Medaille Winterschlacht im Osten
28.11.1942 Deutsche Kreuz in Gold
01.10.1943 Verwundetenabzeichen in Gold
01.11.1943 Nahkampfspange in Bronze
Gruß Stephan(SZ)

Leutnant


28.5.03 13:11:15
Direktverweis
Vielen Dank!
zurück zur Themenübersicht