Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

FRAGE zu Auszeichnungen

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Bootsmann


17.12.03 06:01:10
Direktverweis
Moin!klatschender Smiley
Was waren die Höchsten Auszeichnungen nach den Stufen des Ritterkreuzes, die auch in allen Waffengattungen galten, bzw. verliehen wurden??
DK - (1.) = Göring
RK Brillanten
RK Schwerter
RK Eichenlaub
RK Ritterkreuz
DKiG
DKiS
DKiB
Würde gern die Orden & deren Verleihungszahl wissen!!
BootsmannSmiley mit Danke-Schild

Gast


17.12.03 15:48:12
Direktverweis
EK´s
Großkreuz des EK-eine Verleihung an Göring
Bruststern zum GK des EK-keine Verleihungen!
RK mit goldenem Eichenlaub, Schwertern un Brillanten-eine Verleihung an Rudel
RK mit Eichenlaub, Schwertern und Brillanten-27 Verleihungen
RK mit Eichenlaub und Schwertern-160 Verleihungen
RK mit Eichenlaub-890 Verleihungen
RK-ca 7300 Verleihungen
EK 1/Spange zum EK/14-ca 45000
EK 2/Spange zum EK/14-ca 3 Mio
DK´s
Deutsches Kreuz in Gold mit Brillanten-Keine Verleihungen
Deutsches Kreuz in Gold-24204 Verleihungen
Deutsches Kreuz in Silber-1114 Verleihungen

Grüße Trapo

Gast


17.12.03 15:51:15
Direktverweis
Ach noch was...So etwas wie ein "DKiB" (in Bronze) hat es nie gegeben und sollte es auch nie geben!
Das stand doch hoffentlich in keinem Buch oderKopf-an-die-Wand-hau-Smiley

Tobias


18.1.04 19:54:44
Direktverweis
Warum gab es das deutsche kreuz in silber seltener als das deutsche kreuz in gold ?

hec801


18.1.04 21:29:07
Direktverweis
Weil es sich dabei um zwei Abteilungen handelt und nicht Klassen! DKiG gab es - grob überschlagen - für Tapferkeit im Felde und das DKiS mehr für Verdienste in der Truppenführung!
Da Hitler aber zum Ende des Krieges hin mehr "Helden sehen wollte", hat er irgendwann die Verleihung des DKiS eingestellt...
Gruss
Hannes

Tobias


18.1.04 21:33:15
Direktverweis
Danke!
Aber was genau ist mit truppenführung gemeint? Das man an der spitze der truppe außergewöhnliches geleistet hat, ähnlich dem ritterkreuz oder ist damit die umsichtige truppenführung im allgemeinen gemeint worden?

Axel43


19.1.04 00:47:51
Direktverweis
Das DK wurde unabhängig vom RK verliehen, d h man konnte es erhalten sowohl vor bzw nach Verleihung des RK.

hec801


19.1.04 14:18:01
Direktverweis
Richtig, DK-Verleihung waren völlig unabhängig von der Verleihung des RK!
Mit Truppenführung usw. ist eben nicht die direkte Tapferkeit vor dem Feinde gemeint!
Für mehrmalige Tapferkeitstaten, wobei jede einzelne nicht zur Verleihung des RK genügt, wurde das DKiG verliehen!!!
Das DKiS haben z.B. oft Wehrmachtsärzte erhalten, die also nicht in direktem Kontakt mit dem Feind standen, sich aber trotzdem mehrmals verdient gemacht haben(Organisation der Verwundetenversorgung oder der Logistik)!
Wenn Du bei Google "Deutsches Kreuz in Gold" eingibst, bekommst Du sicher auch eine Seite mit den Verleihungsbestimmungen der beiden Abteilungen des Deutschen Kreuzes!!!
Gruss
Hannes

Axel43


19.1.04 23:25:59
Direktverweis
Ganz, ganz selten hat wohl jemand beide Kreuze verliehen bekommen (schwache Erinnerung meinerseits).

hec801


20.1.04 10:39:22
Direktverweis
Ja, das stimmt!
Habe auch schon mal Bilder gesehen, wo dann beide Kreuze getrgen wurden, auch wenn dies nicht statutgemäß gewesen ist...
Gruss Hannes

Germania


20.1.04 13:47:35
Direktverweis
Ich wollte schon sagen normalerweise durfte man ja von einer Mehrstufigen Auszeichnung nur die höchste tragen!

Axel43


20.1.04 16:58:41
Direktverweis
DK in Silber und DK in Gold dürfen nicht als Stufen verstanden werden, sondern sind eher parallelle Auszeichnungen. Im übrigen trägt man ja auch zum EK I das Band des EK II.

hec801


20.1.04 17:31:44
Direktverweis
Wie ich oben bereits geschrieben habe, ist das Dk eine Auszeichnung, welche in 2 Abteilung, die unabhängig voneinander verliehen wurden, gestiftet worden ist!!!
So konnten zwei Personenkreise mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen damit beliehen werden! Das DKiG gab es jedoch nur für Tapferkeitstaten!
Trotzdem konnte also ein Inhaber des DKiS nach einer möglichen Versetzung in eine Kampfeinheit sich dann das DKiG "verdienen"...
Aber trotzdem war es nicht legitim nach der Verleihung beider DK's auch beide zu tragen! Das DKiS musste dann abgenommen werden, weil es in der damaligen Zeit "weiger Wert" hatte, da es nicht für Tapferkeit verliehen wurde...
Gruss
Hannes

Germania


21.1.04 15:58:31
Direktverweis
Gepostet von Axel43
DK in Silber und DK in Gold dürfen nicht als Stufen verstanden werden, sondern sind eher parallelle Auszeichnungen. Im übrigen trägt man ja auch zum EK I das Band des EK II.

Die Ek Rk Sache ist ja geregelt per Erlass aber bei mehrstufigen vom EK/RK mal abgesehen wird immer nur die höher wertige Auszeichnug getragen. wie sähe das auch aus z.B. Bandenkampfabzeichen bronze, silber, gold oder Panzerkampfabzeichen in Stufe silber 25,50,75,100 an einer Jacke!

Axel43


21.1.04 18:31:28
Direktverweis
...ja, das ist ja klar, Germania, und es hat auch niemand etwas andres behauptet. Aber das DK funktioniert eben wie ywei verschiedene Orden. Siehe z B Konteradmiral Dr. Paul Meixner, Photo in Angolias Buch, S. 331, wo er sowohl das Gold wie auch das Silber traegt.

hec801


22.1.04 08:15:10
Direktverweis
Auch wenn es wie zwei Abteilungen eines Ordens funktioniert, so war es eigentlich trotzdem nicht gestattet beide zu tragen!!!
Wie ich schon geschrieben habe, lag das daran, das die Tapferkeitsauszeichnung, also das DKiG, einen höheren Stellenwert einnahm, da Tapferkeit im 3. Reich und vor allem dann im Krieg als der höhere Verdienst eingestuft wurde!
Alle, die also beide tragen, handeln eigentlich nicht erlassgemäß, jedoch auch hier gilt, wie überall: "Wo kein Kläger, da kein Richter."
Und erst recht nicht bei höheren Offizieren, wer sollte die den darauf hinweisen!?
Gruss
Hannes

Germania


22.1.04 14:28:20
Direktverweis
Ja es gibt ja Vielerlei solcher sachen wo die Virschriften etwas weiter ausgelegt worden als sonst. Beim DK war es so wie es Hec beschreibt eventuell sind solche Fotos wie in Angolias Buch entstanden, weil dort der Träger für einen Foto seinen kompletten Ordensschmuck anlegt!

Bootsmann


26.1.04 01:08:36
Direktverweis
MoinLaola-Smileys!
Vielen Dank für die vielen Infos & GedankenLaola-Smileys!!
Hatte nicht gedacht das dieses Thema so viel Intresse findet!!!
So nun noch mal zu diesen Themaklatschender Smiley!!
Ich suchte die Daten bzw. Zahlen, um mal einen Überblick zu bekommen!
Also da ich Heimatforscher bin frage ich noch mal hier!!
Unter den 7318 RKT sollen rund 250 aus Mecklenburg, bzw. Pommern sein! Ich komme aber nur auf rund 40!!!!

Meine Bitte an Euchklatschender Smiley!
Wer kann mir Namen mit Geburtsdatum & Ort zu RKT aus Meck/Pom. nennen??Smiley mit Danke-Schild

Germania


26.1.04 09:11:12
Direktverweis
Sollen oder sind 250 aus Meck.?

Bootsmann


28.1.04 00:25:32
Direktverweis
Tja! wenn ich das wüste!Kopf-an-die-Wand-hau-Smiley
Ich sag mal "SOLLEN"! Meine Zahl hat sich schon wieder nach Oben revidiert! Jetzt sind es bei mir 51!klatschender Smiley
Cu BootsmanSmiley mit Danke-Schild
zurück zur Themenübersicht