Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Wer war mein Großvater

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

eklys


17.10.04 16:02:05
Direktverweis
Ich weiss eigentlich so gut wie überhaupt nichts von meinem Großvater, ausser das er Konrad Rudolf Hans Bernheine hieß so um 1909 wohl in Trier oder Umgebung geboren wurde. Er sprach fließend französisch, denn er war Dolmetscher. Mein Vater Ernst Rudolf Bernheine, Jahrgang 1937 hat früher erzählt, dass sein Vater in Kriegszeiten nur selten zu Hause war,meistens in Frankreich und eigentlich nie eine Uniform an hatte, aber wenn er nach Hause kam, brachte er der Familie immer gute Lebensmittel mit. Er hat auch nie über seine Tätigkeit im Krieg gesprochen. Deshalb weiss ich nichts über ihn. Mein Vater vermutete mal, dass Konrad Bernheine wohl bei der Gestapo war, aber mit zunehmenden Alter distanzierte er sich von dieser Annahme. Mein Vater ist im letzten Jahr verstorben, deshalb kann ich ihm heute auch keine Fragen mehr stellen. Wer weiss, wie ich an Informationen über meinen Großvater kommen kann. Mich Interessiert seine Geschichte sehr, denn es ist auch irgendwie meine Geschichte. Der Kontrast meiner Familie scheint nämlich sehr spannend zu sein. Denn mein Großvater mütterlicher Seite war ein Hitler-Gegner, ein glühender Sozialdemokrat.
Erst mal vielen Dank!
Smiley mit Danke-Schild

Sylke

Martin 222


17.10.04 18:30:41
Direktverweis
Hallo,

..haste kein Stammbuch der familie um da etwas mehr Infos zu bekommen?
Denn Geb Datum und Ort wären klasse,dann Wehrmachtauskunftsstelle und da erfährst du vielleicht schon mehr...


Viele Grüße

xbr


29.10.04 18:16:44
Direktverweis
Hallo Sylke,

habe mich auch gefragt was mein Opa im Krieg gemacht hat. Hast du schon nach Unterlagen deines Opas aus der Zeit gesucht? Fotos, Soldbuch, Briefe usw.

In Berlin gibt es ein Militärarchiv der Wehrmacht. Es wird von der Bundesregierung unterhalten. Die geben dir Auskunft indem sie alle vorhandenen Unterlagen deines Opas kopieren und verschicken. Das ist aber sehr teuer! Es werden 8 EUR je Seite nach Aufwand berechnet. Dann dauert es mindestens 6 Monate für die Recherche. (Ich warte jetzt schon seit 5 Monaten. Eine Mitarbeiterin hat mich angerufen und mir gesagt es gibt Unterlagen

Je mehr Infos ( Einheit,Dienstgrad,Orte,Tätigkeiten usw.)du geben kannst desto leichter und schneller wird die Suche.

Ich glaube der Name der Stelle war "deutsches Militärarchiv". Die haben im Internet eine eigene Seite. Dort findest du ein Formular in dem die Anfrage gestellt werden kann. Bin beim googeln über eine Kameradschaftsseite - von dort zu einer Seite mit Militärgeschichte und Orden/Uniformen der Weltkriege zu diesem Archiv gelangt. Nachdem ich das Formular im Net ausgefüllt hatte, erhielt ich einen Brief in dem ich meine Anfrage bestätigen musste. Danach hat mich eine Mitarbeiterin angerufen und mir gesagt es gibt Unterlagen und es würde nun gesucht.

Gruß xbr

Leutnant


29.10.04 18:43:44
Direktverweis
WASt oder Deutsche Dienststelle ist die genaue Bezeichnung für das erwähnte "Militärarchiv"!

Timm


8.11.04 17:20:35
Direktverweis
Danke, für diesen Tip.
Ich habe sowas schon lange gesucht und gleich einen Suchantrag abgeschickt.

Gibt es sowas auch zum 1. Weltkrieg??
zurück zur Themenübersicht