Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Lagerkommandant Buch

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

ZensiertWeilZuBloed


8.11.04 10:52:09
Direktverweis
Hi,

Ich habe vor einiger Zeit das Buch "Als Jude im besetzten Polen" gelesen.

Der Autor schreibt über seine Erlebnisse mit ihm in Holzen, im Zeitraum Januar/Februar 1945.

Wer weiss mehr über Lagerkommandant Buch? Suche alle Informationen! klatschender Smiley

Westwall


8.11.04 12:23:37
Direktverweis
Hallo Zensi, es gab laut meines Wissens kein Lagerkommandant Namens Buch, jedenfalls nicht im Offiziersrang und wo liegt Holzen, soll das ein Nebenlager in Polen gewesen sein?

Westwall


8.11.04 12:30:45
Direktverweis
Ich bräuchte vielleicht etwas mehr Infos aus dem Buch um dir zu helfen, war es vielleicht ein SD-Offizier, da hätte ich einen?

Niwre


8.11.04 12:58:38
Direktverweis
Gepostet von Westwall
wo liegt Holzen, soll das ein Nebenlager in Polen gewesen sein?


Ich kenne ein Holzen als Außenstelle vom KL Buchenwald - anscheind wurden dort fuer die "Asphalt KG Eschershausen" unter Tage gearbeitet. Gehoert jetzt zu Niedersachsen.

ZensiertWeilZuBloed


8.11.04 14:16:25
Direktverweis
Ich kenne ein Holzen als Außenstelle vom KL Buchenwald


Ja, das ist es! :)

Der Autor schrieb noch dazu, das zu der Zeit die Aufseher alle nur noch auf das Kriegsende gewartet hätten, er allerdings noch vom Endsieg überzeugt war.

Vom Hörensagen anderer Häftlinge hörte er, das sein Bruder ein Hochrangiger Beamter in Berlin sein soll. Buch selbst soll ausserdem für die "Pazifizierung" eines Polnischen Dorfes verantwortlich sein.

Wie gesagt, das wusste er nur vom Hörensagen.

[ Editiert von ZensiertWeilZuBloed am: 08.11.2004 14:31 ]

bani


8.11.04 17:47:49
Direktverweis
Ich habe noch aus DDR-Zeiten das Buch SS im Einsatz - Eine Dokumentation über die Verbrechen der SS.
Im Grunde geht es aber nur um die KL.
Im Namensregister ist KEIN Buch aufgeführt!
Und in solchen Sachen waren "wir" eigentlich recht gründlich.
Es werden sogar einzelne Blockführer, oder auch Schwestern aus Anstalten aufgeführt.
Sollte es also einen solchen Kommandanten gegeben haben, hätte er da bestimmt drin gestanden!


Gepostet von Niwre
Gepostet von Westwall
wo liegt Holzen, soll das ein Nebenlager in Polen gewesen sein?


Ich kenne ein Holzen als Außenstelle vom KL Buchenwald - anscheind wurden dort fuer die "Asphalt KG Eschershausen" unter Tage gearbeitet. Gehoert jetzt zu Niedersachsen.



In erwähnten Buch findet sich auch eine Liste über die Rüstungsbetriebe und Außenkommandos des KL Buchenwald und Art der Produktion in diesen Betrieben nach dem Stand vom 25. März 1945
Ein Holz ist da auch nicht zu finden ( gab es zu diesem Zeitpunkt aber auch vielleicht nicht mehr ... ).
Aber Eschershausen ist aufgeführt.
Und zwar ein Kommando "Hecht" mit einer Stärke von 495 Mann, welche im OT-Einsatz waren, im Straßenbau.

Vielleicht hat das ja was damit zu tun ...

[ Editiert von bani am: 08.11.2004 17:48 ]

ZensiertWeilZuBloed


8.11.04 19:17:33
Direktverweis
Hmm...Man muss doch was über diesen Buch herausfinden können! Smiley mit Hammer auf dem Kopf

Oder Stanislaw Taubenschlag ist ein Lügner! ;(

Belisar


12.11.04 12:00:47
Direktverweis
Holzen liegt übrigens im Landkreis Holzminden (Weserbergland). Soweit ich weiß wurden die Häftlinge aus Holzen zum Arbeitseinsatz im Stollen Gustav genutzt. In dem Stollen wurden u.a. Teile für die V2 produziert.
Der Name des Berges müsste "ITH" sein. jedenfalls ist mir das so in Erinnerung.
Komme ganz aus der Nähe.

Belisar


12.11.04 12:04:46
Direktverweis

ZensiertWeilZuBloed


12.11.04 12:41:29
Direktverweis
Danke Belisar :)

Nur leider findet man nichts über Lagerkommandant Buch! Smiley mit Hammer auf dem Kopf

Es muss doch Dokumente geben usw..!! Also jeder der noch was weiss bitte sagen! Smiley mit Danke-Schild

Belisar


12.11.04 13:03:03
Direktverweis
Habe noch ein wenig geforscht und folgendes gefunden:

Auf den Spuren von KZ und
Zwangsarbeit im Hils

Holzminden (epd). Zwei Exkursionen am 13. und 14. November führen zu den früheren Konzentrationslagern und Stätten von Zwangsarbeit im Höhenzug Hils. Veranstaltet werden die ganztägigen Ausflüge von der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben und dem Heimat- und Geschichtsverein Holzminden. Der Hils ist ein Teil des Weserberglandes. In dem Dorf Holzen hatten die Nationalsozialisten ein Außenlager des KZ Buchenwald eingerichtet, in Lenne und im Siebenbachtal befanden sich Lager für tausende Zwangsarbeiter. Mehrere Stollen im Hils dienten den Nazis zur Rüstungsproduktion. Informationen gibt es unter Telefon 05531/4452

Außerdem noch nen Link:
http://sn-alfeld.de/photos2.php?id=267
zurück zur Themenübersicht