Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Geheimnisträger

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Banater Schwabe


21.11.04 19:16:34
Direktverweis
Hallo,

ich habe vor kurzem von der Wast Post über meinen Opa erhalten. Darin steht, dass er beim Luftgau-Nachrichten-Regiment 6 am 01.11.1939 gemeldet war. Das ist auch die einzigste ermittelte Truppenmeldung. Nach kurzer Rücksprache mit meinem Opa, hat er mir gesagt, dass er Geheimnisträger war und er sozusagen nur zum Schein bei dieser Truppe vermerkt war. Er hatte auch ein Soldbuch mit einem roten Streifen, was ihn als Geheimnisträger auszeichnete. Er hat nämlich unter anderem den Seeburgtisch entwickelt, war an der Triebswerksfertigung der V2 beteiligt und hat ansonsten Radargeräte instandgesetzt bzw. weiterentwickelt. Bei den Unterlagen von der Wast steht, er war Unteroffizier und Funkmessgerätemechaniker. Er sagte mir, dass das auch nur zum Schein so gewesen sei und er direkt unter dem Befehl seines Vorgesetzen Erhard Milch stand. Auch hatte er keine Feldpostnummer sondern nur eine Geheimnummer mit der er auch bei Gesprächen vorgestellt worden ist. Bei Gefangennahme sollte er sich erschiessen, was er natürlich nicht tat. Nach dem Krieg bekam er auch eine Art Freischein und konnte so quer durch Deutschland fahren, da er von den Amis bestätigt bekommen hatte, das er nicht in Kampfhandlungen verwickelt worden sei. In den Unterlagen steht nämlich nur, das er am 24.06.1946 von den Amis registriert worden sei. Das deckt sich auch mit seinen Angaben, dass die Amis ihn mit Wernher von Braun und anderen nach Amerika holen wollten. Was er jedoch ablehnte da meine Opa mit meiner Tante schwanger war.
Meine Frage ist nun, wo bekomm ich mehr über meinen Opa heraus. Gibt es irgendwo Archive wo Geheimmaterial aufbewahrt wird oder wo ich diese Geheimnummern einsehen kann. Wer weiß noch etwas über das Luftgau-Nachrichten-Regiment 6.
Bin für jeden Hinweis sehr dankbar.

Gruß

Patrick

Banater Schwabe


24.11.04 22:49:59
Direktverweis
Kann mir denn wirklich niemand dazu weiterhelfen? Wenn es an Informationen fehlen sollte, kein Problem. Ich schreib alles was ich darüber weiß, falls es zur Klärung der Frage weiterhelfen sollte.

Balsi


24.11.04 22:52:08
Direktverweis
ich kann ja mal nachschauen... habe da eins zwei Bücher wo viell. etwas sein könnte.. zumindest gehts in einem um den Seeburgtisch.. bitte sende mir doch mal den namen Deines Grossvaters per PM...

Niwre


24.11.04 23:02:49
Direktverweis
Vlt. in diesen Buechern:
Hoffmann, Karl Otto: Die Geschichte der Luftnachrichtentruppe.

Beim BA scheint auch nicht viel zu sein...
http://www.bundesarchiv.de/bestaende_findmittel/bestaendeuebersicht/body.html?id_main=2709&where=naeheres&what=id_bestand&id_bestand=5936&suchbegriff=

Balsi


25.11.04 09:22:07
Direktverweis
den 2. Band habe ich... leider geht er kaum auf Einheiten genau ein.. ein paar sind zwar drin.. aber nicht alle.... zumindest der Seeburgtisch wird erklärt...kann aber erst nächste Woche nachschauen.. ist alles verpackt..(((

TÜP


3.12.04 19:20:39
Direktverweis
...ich habe vor kurzem von der Wast Post über meinen Opa erhalten. ......... Nach kurzer Rücksprache mit meinem Opa, hat er mir gesagt, dass er Geheimnisträger war und er sozusagen nur zum Schein bei...


Patrick, du hast bei der WAST die Akte deines Opas bekommen und danach deinen Opa selbst noch befragt, ist das richtig?

Ach so, und wer war schwanger?

[ Editiert von TÜP am 03.12.04 19:34 ]
zurück zur Themenübersicht