Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Wer war eurer Meinung nach die wichtigste Person..

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

ZensiertWeilZuBloed


4.12.04 19:37:30
Direktverweis
..der Europäischen Geschichte in den letzten 500 Jahren?

Für mich ist es Glas klar: Jan Sobieski!

Aber was denkt ihr????

waldi44


4.12.04 19:58:33
Direktverweis
Militärisch? Politisch? Ökonomisch? Kulturell? Wissenschaftlich?
Jan Sobieski III.? Warum? Seine Bemühungen hatten doch keinen Erfolg! Siehe Berlin Kreuzberg seilspringender Smiley!

ZensiertWeilZuBloed


4.12.04 20:09:11
Direktverweis
die Frage war allgemein bezogen. :)

Wer war deiner Meinung nach die Person, die sich am meisten auf die Europäische Geschichte am meisten ausgewirkt hat?

[ Editiert von ZensiertWeilZuBloed am 04.12.04 20:09 ]

Guderian


4.12.04 20:47:29
Direktverweis
Hmm da gibts aber einige.
Ganz oben stehen bei mir Bismark, Napoleon und Friedrich der Große.

ZensiertWeilZuBloed


5.12.04 11:08:45
Direktverweis
Bitte etwas mehr beteiligung an der Diskussion!

waldi44


5.12.04 13:32:41
Direktverweis
Nunja, ist alles relativ! Nennt man einen Namen und die Taten, so muss man sich überlegen, ob, wenn er es nicht gewesen wäre, ein anderer getan hätte.
Ich meine, zB. Kolumbus. Kann man so einfach sagen: Wenn er nicht Amerika entdeckt hätte....
Naja, dann hätte es ein anderer getan!
Oder nehmen wir Life Erikson, den eigentlichen Endecker Amerikas. Tolle Leistung, aber was hat es der Welt gebracht?
Da sind die Erfolge eines Jan Sobieski III. schon greifbarer, wenn sie schlussendlich wohl aber auch nichts genutzt haben, denn die Türken sind nicht nur in Wien, sondern schon in Berlin ;)!
Dann könnte man schon eher die Leistungen eines Werner von Braun als hervorragend bezeichnen, sieht man mal davon ab, wie es zu diesen Leistungen kam, aber den Amis war es ja auch egal....

Frage: Welches ist die richtige Schreibweise; Wernher von Braun oder Werner von Braun?

Niwre


5.12.04 13:36:59
Direktverweis
Wernher Magnus Maximilian Freiherr von Braun

ZensiertWeilZuBloed


5.12.04 14:03:15
Direktverweis
Gepostet von waldi44
Nunja, ist alles relativ! Nennt man einen Namen und die Taten, so muss man sich überlegen, ob, wenn er es nicht gewesen wäre, ein anderer getan hätte.
Ich meine, zB. Kolumbus. Kann man so einfach sagen: Wenn er nicht Amerika entdeckt hätte....
Naja, dann hätte es ein anderer getan!
Oder nehmen wir Life Erikson, den eigentlichen Endecker Amerikas. Tolle Leistung, aber was hat es der Welt gebracht?
Da sind die Erfolge eines Jan Sobieski III. schon greifbarer, wenn sie schlussendlich wohl aber auch nichts genutzt haben, denn die Türken sind nicht nur in Wien, sondern schon in Berlin ;)!
Dann könnte man schon eher die Leistungen eines Werner von Braun als hervorragend bezeichnen, sieht man mal davon ab, wie es zu diesen Leistungen kam, aber den Amis war es ja auch egal....

Frage: Welches ist die richtige Schreibweise; Wernher von Braun oder Werner von Braun?


Eben! Wenn Kolumbus Amerika nicht entdeckt hätte wäre es ein paar Jahre später entdeckt worden! Es gab genug Seefahrer die nicht navigieren konnten!

Aber Wenn die Türken vor Wien gewonnen hätten, wäre Europa womöglich Islamisiert worden! Das hätte viel weitreichendere Konsequenzen gehabt und die Europäische (und Weltgeschichte) wäre ganz anders Verlaufen! Hitlers Reich wäre irgendwann zusammengebrochen, genau wie Stalins und Napoleons (selbst wenn er den Krieg gewonnen hätte).
Aber eine Religion würde bleiben anbetender Smiley

waldi44


5.12.04 14:18:50
Direktverweis
Ja das mag wohl stimmen, nur ob der Sieg vor Wien schon dazu gereicht hätte?
Einen Mordsmässigen Zufall im wahrsten Sinne des Wortes in der Geschichte gibt es aber doch, von dem man nicht sagen kann: Wenn der nicht, dann ein anderer!
Dieser Mann war Cortes. Na gut, für Europa vielleicht von untergeordneter Bedeutung!

Tigerking


5.12.04 20:04:00
Direktverweis
Würde nicht sagen, dass Cortez für Europa von untergeordneter Bedeutung war. Hat er doch dem europäischen Kolonialismus in Lateinamerika den Weg bereitet.
zurück zur Themenübersicht