Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Frau von Schirach

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Thomas123


2.8.05 15:01:36
Direktverweis
Mir ist bekannt, dass Frau von Schirach (Frau vom Reichsjugendführer Baldur von Schirach) die Einzige aus dem näheren Umfeld Hitlers war, die ihn auf die Behandlung der Juden ansprach. Traudl Junge hat dies in ihrem Buch beschrieben. Frau von Schirach sagte zu Hitler:

"Mein Führer, ich habe kürzlich in Amsterdam einen Zug deportierter Juden gesehen. Es ist entsetzlich, wie diese armen Menschen aussehen. Wissen Sie das und erlauben Sie das?"

Laut Traudl Junge war dies auf dem Obersalzberg geschehen. Frau von Schirach durfte nie wieder auf den Obersalzberg.

Weiß jemand von Euch, was aus ihr wurde? Hat sich Baldur von Schirach eventuell sogar von ihr scheiden lassen?
Wer kann mir hierzu mehr sagen?

Thomas

Niwre


2.8.05 15:43:04
Direktverweis
Jap, aber erst 1950 :).

Balsi


2.8.05 16:32:26
Direktverweis
Frau von Schirach hat darüber ein Buch geschrieben:

Henriette von Schirach

Thomas123


2.8.05 20:30:22
Direktverweis
irgendwie ist es aber eigenartig.

Hitler und Konsorten hatten sonst jeden, der sich auflehnte eingesperrt und umgelegt. Aber Frau von Schirach nicht und auch nicht seine Diätköchin von Exner, bei der durch den SD festgestellt wurde, dass ihre Mutter "jüdisches Blut" hatte. Im Gegenteil, er entließ seine Köchin und lud sie sogar noch zu einem Besuch auf den Berghof ein. Hitler befahl Martin Bormann sogar, die gesamte Familie von Exner zu arisieren. Dieser tat jedoch nichts, sondern ignorierte den Befehl sogar. Erst als Traudl Junge Hitler darauf aufmerksam machte, befahl Hitler dem Bormann nochmals die Arisierung der Familie. Erst dann führte Bormann den Befehl aus.

Als Entlassungsgrund der von Exner sagte Hitler sinngemäß: Er könne nicht gegen seine erlassenen Gesetze verstoßen, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen. Ich will nichts sagen, Hitler hätte den Tod der beiden Frauen befehlen sollen. Aber es entspricht aus meiner Sicht doch ganz die Denkweise Hitlers (einmal so und einmal wieder anders, ganz wie er es wollte und brauchte).

Thomas
zurück zur Themenübersicht