Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Suche nach Verwandten über Feldpostnummern

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

grobrian


9.11.05 13:20:46
Direktverweis
Hallo zusammen,

beim Aufräumen auf dem Dachboden habe ich viele alte Briefe meiner beiden vermissten Onkel gefunden und nun versuchen wir, die letzten Monate und Tage ein wenig zu rekonstruieren. Da ich mich mit der gesamten Materie noch nicht so intensiv beschftigen konnte, bin ich dankbar für jeden Tipp und jede Hilfe.

Hier das bisher Erkundete....:

Die beiden unten genannten FP Nummern beziehen sich auf den Grenadier Arthur Schwarz, geb. 23.03.1927 in Breidenstein / Biedenkopf. Er wurde am 01.10.1944 in Berlin vereidigt. Die nächsten Details stammen aus Jarotschin in Ostpreußen. Hier war er bei einem Angriff auf die rote Armee beteiligt, der am 16.01.1945 morgens um 11:00 Uhr gestartet wurde. Am gleichen Tag ist er laut seiner späteren Schreiben aus dem Lazarett in Arlsdorf oder Orlsdorf / Kreis Goldap verwundet worden. (Merkwürdig bei seinen Angaben ist allerdings, dass Kämpfe und Verwundung am gleichen Tag in verschiedenen Orten geschildert wurden). Er wurde von einem Nachbarn dann noch mal in einem Kessel bei Frankfurt/Oder gesehen und sein letzter Brief stammt aus einem Lazarett in Lichtenstein / Sachsen ( Teil-Laz. Unionhof Abt. 1) vom 14.02.1945.

Rekrutenzeit: Fp Nr. L 33491 LgP Berlin Block 44
Grenadier: Fp Nr. L 54708E/1 LG.PA Posen

Wäre toll, wenn ich in irgend einer Form Hilfe (welche Einheiten verbergen sich hinter den Fp Nummern, Infos zu den Kämpfen, dem Kessel, dem Lazarett....) bei der Suche bekäme. Vorab schon mal herzlichen Dank dafür!

Balsi


9.11.05 13:40:08
Direktverweis
Rekrutenzeit: Stabs-Kompanie, Verbindungs-Stab Fallschirm Panzer-Division Herman Göring

Grenadier: müsste 4. Kompanie Kompanie Fallschirm-Feldersatz-Bataillon 2 Hermann Göring gewesen sein. regiment stimmt auf alle Fälle A war Stab.. und dann gehen die Buchstaben anhand der Kp.Nummern weiter

LgP.. heisst Luftgau-Postamt

Die Einheiten gehörten zur Luftwaffe und waren Feldeinheiten.. man kann schon sagen elitär. Garnison in Berlin-Reinickendorf.. der heutigen Julius-Leber Kaserne


interessanterweise.. hiess mein Grossonkel genau so!!!

grobrian


9.11.05 13:54:41
Direktverweis
Herzlichen Dank,

das passt, aus Berlin Reinickendorf stammt auch die Berliner Post kurz vor der Vereidigung. Jetzt werde ich mich mal auf die Suche nach den Einheiten begeben. Wo suche ich da am besten? Gleicher Name.... vielleicht sind wir verwandt ;-)

Balsi


9.11.05 14:11:20
Direktverweis
nee das glaube ich nicht.. meiner war bei der 50. ID in Colmar geboren...)))

tja HG-Verbände sind teilweise gut dokumentiert... aber nicht billig.

bei Interesse kann ich mal was an Literatur zusammenstellen..

grobrian


9.11.05 14:22:32
Direktverweis
Super und sehr nett, eine Literaturzusammenstellung wäre natürlich toll, dann kann ich ein wenig wühlen. Was heißt "nicht billig"?

Jetzt habe ich auch die FP Nummer des anderen Onkel gefunden. Sie lautet L 60483. Die Ost kam am 11.05.44 aus dem LG Postamt Paris. Kannst Du mir dazu freundlicherweise auch etwas schreiben?

Besten Dank

[ Editiert von grobrian am 10.11.05 10:01 ]
zurück zur Themenübersicht