Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Anfrage aus Frankreich/Kursk 1943

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

JanHendrik


6.12.05 18:26:03
Direktverweis
Der Anfragende bietet im Gegenzug zu Informationen bezüglich des Lebenslaufs der Offiziere die jeweiligen Portraits an .

7. Pz.Div.

-Oberleutnant Ohrloff, 11./Pz.rgt. 25
-Oberst Wolfgang Glaesener, Pz.Gren. Rgt. 6
-Hauptmann Helmut Gutzschhahn, I./Pz.Gren. Rgt. 6

-Hauptmann Horst Fortun. Kdr. De la I./Pz.Rgt. 25.
-Feldwebel Karl-Heinz RoBbach, 2./Pz.Gren. Rgt. 7
-Hauptmann Andreas Thaler, Kdr II./Pz.rgt. 25
-L’Oberst Friedrich-Carl von Steinkeller. Kdr. Pz.gren. Rgt. 7
-L’Oberleutnant Ewald Baranak Pz.Pio Btl 58

A la 6. Pz.Div.

Oblt. Fritz Biermann 3./Pz.AA 6
Leutnant Bernhard Mikus. 1./Pz.Gren.Rgt. 114
Oblt. Günter Hasenbeck. 4./Pz.Gren. Rgt. 6
Oberleutnant Erich Zernin. 5./Pz.Rgt. 1
Uffz. Hans Burbach. 2. Pz.Jg. Abt. 41 Hauptmann Gustav Reimarr. 6./Pz.Gren. Rgt. 4
L’Oberst Friedrich Quentin – PZ AA 6
Major Rogalia von Bieberstein. Kdr. Du Pz.Gren. Rgt. 114
Oberst Martin Unrein.
Hptm Oeckel, Kdr I./Pz.Gren. Rgt 114.

19. Pz.Div.

Major Rudolf Köhler. Kdr. I./SR 73
Dipl. Ing. Johannes Schmidt. Kdr. De la I./Pz.Rgt. 27. Leutnant Walter Riedel. 3./Pz.Gren.Rgt. 73
Hptm. Gerhart Nemmich. Pz.PiBtl. 19




Jan-Hendrik

Balsi


6.12.05 19:03:55
Direktverweis
Gutzschahn, Helmut

geb.: 25.04.1915

01.09.1939 - II./Schtz.Rgt. 7
01.03.1941 - 7./SchtzRgt. 7 (Kp.Fhr.)
19.08.1941 - Schtz.Rgt. 7 (Rgts.Adj.)
16.02.1942 - t. Schtz.Brig. (Adj.)
25.10.1942 - I./PzGrenRgt. 6 (Btl.Kmdr.)
01.07.1943 - Führer-Reserve OKH, kmdt. zum Stab der 257. ID
25.02.1944 - Führer-Reserve OKH, Dienst regelt WK IX
15.06.1944 - Versetzung an die Kriegsakademie
30.01.1945 - in den GenStab versetzt

JanHendrik


6.12.05 19:21:45
Direktverweis
Ist schon gen Frk. gegangen....

So , den Unrein hab ich nach den Angaben im AHF auch abgehandelt .

Werd mir als nächstes den v.Bieberstein vorknöpfen...

Jan-Hendrik

hec801


7.12.05 11:07:33
Direktverweis
Konstantin Rogalla v. Bieberstein

geb.: 23. Januar 1905 in Berlin
gef.: 14. Juli 1943
RK am 24. Juli 1943 posthum als Major und Kdr. PzGrenRgt. 114
Posthume Beförderung zum OTL

14. bis 16. Juli 1943 war wohl eine hitzige Zeit, v.Oppeln-Bronikowsi verwundet, Generalmajor Walter von Hünersdorff verstorben am am 17. nach einem Kopfschuss vom 14. Juli

Müsste doch auch schon der RKT-Band draussen sein, bei dem Buchstaben B!

Kann noch das RDA nachschauen, hoffe, das oben hilft etwas…

Gruss

Hannes

JanHendrik


7.12.05 11:09:11
Direktverweis
Aber immer doch , Du machst einen frz. Buchautoren , der grade an einem Buch übers III.PzKps bei Kursk schreibt , damit sehr glücklich ;)

Smiley mit Danke-Schild

Jan-Hendrik

hec801


7.12.05 11:22:21
Direktverweis
Ich darf fortfahren:

Hort Fortun
geb.: 4. März 1917 Neustadt/Westpreußen
gef.: 6. Juli 1943 bei Bjelgorod
RK am 7. August 1943 posthum als Hptm. und Kdr. I./PzRgt. 25
DKiG: 2. April 1942 als Oblt. und Chef 2./PzRgt. 25
EK II: 6. Oktober 1939
EK I: 29. Juli 1940

In der Regimentsgeschichte (Rothe, Hermann: Panzerregiment 25 (Rothenburg) 1939-1945) ist ein Brief von Adalbert Schulz zu seinem verwundeten im Lazarett befindlichen Adjutanten zu finden:

"...Der zweite Tag stellte uns vor die Aufgabe, das Verteidigungsfeld weiter zu durchstoßen.

Es ging im Morgengrauen los; der Feind sehr zäh, mit viel PAK, Panzerbüchsen und das Gelände tadellos, fast bewunderungswürdig ausgebaut. Dazu eine waldreiche Gegend mit verschiedenen Balkas. Die Kampfführung also nicht einfach.

Vor einem Waldstück blieb die Panzerspitze liegen. Selbst die Tiger konnten nichts ausrichten. Zwei wurden sogar abgeschossen. Dazu von links PAK, von rechts starkes Artilleriefeuer.

Wir setzen uns kurz ab, griffen nun rechts herum an. Wieder nichts zu machen, trotz guter Unterstützung der Artillerieabt., deren Komandeur jetzt SCHMÜCKLE ist. Nun ließ ich das Bataillon WEITZEL absitzen und den Angriff zu Fuß begleiten.

Als dieser Angriff auch nicht vorwärts geht, sezte ich FORTUN zu einer regelrechten Attacke von links an.

Er entgeht wenigstens dem Artilleriefeuer, da die B-Stellen ihn nicht sehen können. Wir besprachen noch die Führung: Die Parole ist, mit Vollgas heran. Mit einem kolossalen Schwung greift meine alte Abteilung (die I. Abt. - der Verf.) unter Führung von FORTUN an. Ohne Feuer. Und die Sache gelingt. Plötzlich stehen wir am Waldrand, zum Teil auch im Wald. Zwar brennen drei eigene Wagen, andere haben Treffer. Aber wir haben gesiegt.

Als ich FORTUN zu diesem schneidigen Angriff beglückwünschen will, ist er gerade abtransportiert worden. Auf dem Wege zum Hauptverbandsplatz ist er dann verstorben. Dieser prächtige Mensch.

Auch der kleine fröhliche LAUERSEN ist gefallen. Dazu eine gesamte Besatzung der 2. Kp. und noch mehrere Panzersoldaten. Das Geheimnis des harten Wiederstandes war ein russ. Sturmgeschütz, T-34 Fahrgestellt, 12,2 cm Kanone und vorn eine mächtige Panzerung.

Wir haben 5 davon erledigt, außerdem an diesem Tage noch 10 T-34. Diese beiden Tage waren die Haupttage meiner Panzer-Stoßgruppe. Wohl haben wir jeden Tag weiter angegriffen und an mehreren Stellen auch die letzten Befestigungen durchstoßen.

Wir haben unsere Verluste gehabt – vom Rgt. Stab sind Feldwebel PFALLER und Uffz. RAUEN gefallen, Funkmeister BLASCHKE ist verwundet, THELEN gefallen, ebenso der Melder SCHUPKE…”


Quelle teilweise AHF

Gruss

Hannes

Balsi


7.12.05 11:22:41
Direktverweis
wenn Hannes den RKT-Band B von Biblio.. meint.. nee nee.. also Hannes... wie soll denn das gehen.. Panzergrennis..stehen nicht im Infanterie-Band...)))

hec801


7.12.05 11:24:10
Direktverweis
Habe ja bloss gemutmaßt! Du kümmer' Dich lieber mal um den Konrad S.! :D:P

Hast von meinem Geschossenen von gestern gelesen? :D

Gruss

Hannes

JanHendrik


7.12.05 11:26:28
Direktverweis
Ne , da steh ich irgendwie auf dem Schlauch am Kopf kratzender Smiley

Jan-Hendrik

hec801


7.12.05 11:36:13
Direktverweis
Meinte den Balsamschen! Betrifft: 50ste Intern... :D

Gruss

Hannes

JanHendrik


7.12.05 11:44:23
Direktverweis
Ach soooooo :D

Jan-Hendrik

Balsi


7.12.05 11:44:39
Direktverweis
jupp.. war das die Auktion bei ebay.. die Du mir nicht sagen wolltest..)))

hec801


7.12.05 11:45:37
Direktverweis
Karl-Heinz Roßbach
geb.: 7. Mai 1920 in Greiz/Thüringen
gef.: 15. Februar 1944 (Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien) Endgrablage: Block 6 Grab 123)
RK am 6. Juni 1943 als Fw. und ZugFhr. in der 2./PzGrenRgt. 7 (dazu von rk.de: "Während der winterschlacht am Donez 1942/43 zeichnete er sich als Zugführer durch besondere Tapferkeit und Entschlußkraft aus und erhielt dafür das Ritterkreuz." )
DKiG am 30. Juli 1942 als Uffz. in der 6./ SR

Gruss

Hannes

hec801


7.12.05 11:55:56
Direktverweis
Fritz Biermann
geb.: 5. Januar 1916 in Herten/Westfalen
gef.: 30. März 1945 bei Raab/Ungarn
RK am 31. August 1943 als Oblt. und Fhr. 3./PzAA 6
DKiG am 17. April 1943 als Oblt. im Kradschützen-Btl. 6
EBS am 8. März 1942 als Lt. im Kradschützen-Btl. 6
zuletzt Hauptmann

Gruss

Hannes

[ Editiert von hec801 am 07.12.05 11:56 ]

hec801


7.12.05 12:01:30
Direktverweis
Günther Hasenbeck

zu den allgemeinen Daten:

DKiG am 13. Mai 1943 als Oblt. im Kradschützen-Btl. 6

Gruss

Hannes

Balsi


7.12.05 12:03:52
Direktverweis
sach mal ..ich denke Du arbeitest.. lieber Hannes..))))

hec801


7.12.05 12:05:21
Direktverweis
Friedrich Quentin

zu den allgemeinen Daten:

DKiG am 26. Dezember 1941 als Hauptmann und Chef 12./SR 114

Gruss

Hannes

hec801


7.12.05 12:06:17
Direktverweis
Sitze mit'n Laptop im Flughafen und habe Zeit...

Gruss

Hannes

JanHendrik


7.12.05 12:07:58
Direktverweis
Das nenn ich aber mal nen sinnvollen Zeitvertreib Respekt-Smiley

Danke , Hannes :P

Jan-Hendrik

hec801


7.12.05 12:12:10
Direktverweis
Erich Oeckel

zu den allgemein zugänglichen Daten:

geb. in Stettin
gef.: 13. Juli 1943 bei Rshawez

Rudolf Köhler

zu den allgemein zugänglichen Daten:

geb. in Neu-Wallwitz
gef.: 7. Juli 1943 3 km nordostw. Kreida (kann das sein)

Gruss

Hannes

JanHendrik


7.12.05 18:37:23
Direktverweis
Kann es sein , das Olt Ohrloff vom PzRgt.25 später General bei der BW war ?

Jan-Hendrik

Westwall


7.12.05 20:02:09
Direktverweis
Ja war er, wurde am 19.08.71 Brigadegeneral und am 07.09.74 Generalmajor.

JanHendrik


7.12.05 20:07:57
Direktverweis
Hätt ich Depp aber auch im Teuber selber nachschlagen können Kopf-an-die-Wand-hau-Smiley

Horst Ohrloff

11.4.1969 - 30.9.1970 als Brigadegeneral Kommandeur der Panzerbrigade 29

1.10.1970 - 30.9.1974 als Generalmajor Kommandeur der 3.Panzerdivision

1.10.1974 - 30.09.1976 als Generalmajor stellvertretender Kommandeur des I.Korps


Jan-Hendrik

[ Editiert von JanHendrik am 08.12.05 14:53 ]

hec801


8.12.05 09:42:24
Direktverweis
Jan,

kannst Du dann bitte auch mal Ewert, Gottfried nachschauen, muss zulletzt GenMaj. gewesen sein! Könntest Du dort mal auf die schnelle schauen, welche Waffengattung er hatte...

Gruss

Hannes

JanHendrik


8.12.05 10:16:46
Direktverweis
Gottfried Ewert :

1.10.66 - 30.09.69 als OTL.i.G. Chef des Stabes der 1.PzDiv.

1.10.1970- 30.9.1974 als BrgGen Kdr. der Panzerlehrbrigade 9

1.10.1974 -30.9.77 als GenMaj Kdr. der 11.PzGrnDiv

1.10.1977 - 30.6.1978 al GenMaj stelvertretender Kdr. des III.Korps

1.7.1978 - 30.9.1981 als GenMaj stellvertretender Kdr. des I.Korps


Nach Richard Teuber .

Man staunt immer wieder , wenn man den Teuber so durchblättert , über wieviele RK-Träger man bei der BW in hohen Positionen stolpert ;)

Dabei wollte mir einst mal ein Jörg Wurdack im KdW erzählen , daß das Meiste von der Wehrmancht übernommene Offizierspersonal eher unbrauchbar im Sinne der BW gewesen sei .

Die Stellenbesetzungen sprechen eher fürs Gegenteil am Kopf kratzender Smiley

Jan-Hendrik

hec801


8.12.05 10:42:49
Direktverweis
Jan,

Jörg meinte, dass es eine ganze Menge an WH-Personal gab, dass sich im nachhinein nicht als so geeignet (ohne negative Wertung, halt einfach hinsichtlich der BW-Philosophie) herausgestellt hat, für z.B. Generalstabsaufgaben. Auffallend viele der WH-Offz.e, die nach dem Krieg in der BW dienten, wurden als OTL pensioniert.

Und das ganze erscheint auch logisch. In den letzten Kriegsjahren war so ein Personalmangel vorhanden, dass schnell auch mal Leute befördert oder auch in den GenSt. übernommen wurden, die man in Friedenszeiten, mit ordentlich Zeit usw., nicht übernommen hätte...

Und hohe Kriegsauszeichnungen besagen ja leider nichts über die Fähigkeiten eines Soldaten. Dann wäre das ja alles so einfach und ich müsste nicht ständig für diese Bios recherchieren! :D

Von daher muss ich Jörg zustimmen. Er hat nicht ausgeschlossen, dass auch eine ganze Menge an wirklich gutem Peronal vorhanden war, dass vor allem auch noch die nötige Erfahrung hatte, um die BW aufzubauen. Und es liegt in der Natur der Sache, dass doch relativ viele WH-Leute später gute Stellen in der BW bekleideten. Ich kann mich an den Thread auch noch vage erinnern... :)

Gruss

Hannes, der nicht streiten will nackter Hintern nackter Hintern nackter Hintern

hec801


8.12.05 10:43:59
Direktverweis
Auchso

Danke für die schnelle Info zu Ewert! Smiley mit Danke-Schild

Gruss

Hannes

JanHendrik


8.12.05 10:57:45
Direktverweis
Wenn ich mir die Stellenbesetzungen der BW bis Anfang der 80er anschaue , vor allem Stäbe und Kdr. , dann kann ich Jörg diesbezüglich nicht zustimmen . Aber keine Bange , Hannes , ich wollte keinesfalls implizieren das Auszeichnungsträger= automatisch befähigter Offizier oder derartiges . Mir gings halt allgemein darum was mir beim Studium des besagten Buches aufgefallen ist . Und des ist halt ziemlich eindeutig .

Anbei : natürlich gern geschehen !

Jan-Hendrik

P.S. Was der werte Jörg damals alledings unterschlug war der Einfluss der Politik auf die Beförderungen , der spätestens ab Ende der 60er rapide zunahm und ab den 70ern so aussah , das wenn Du dem grade amtierenden Staatssekrtär im BMVg nicht paßtest Du auch keine Gedanken mehr an Beförderung verschwenden brauchtest . Quelle : Interna von höheren BW-Offizieren ;)

[ Editiert von JanHendrik am 08.12.05 11:04 ]

[ Editiert von JanHendrik am 08.12.05 11:31 ]

hec801


8.12.05 11:19:29
Direktverweis
Deinem Post Scriptum kann ich nur zustimmen, wir haben einige Fälle in der Division...

Gruss

Hannes

JanHendrik


8.12.05 11:35:28
Direktverweis
Brr , man sollte nicht noch schnell etwas dranhängen! RSF korrigiert Smiley mit verdrehten Augen

Tja , damals wollte ein gewisser Staatssekretär auch einen gewissen General als Militärattache bei den Franzosen verhindern , da er ihm nicht paßte .

Und das owohl das Ganze militärisch wie diplomatisch bereits abgesprochen & in trockenen Tüchern war ! Allerdings haben sich die Franzosen des nicht gefallen lassen und eiskalt ans BMVg geschrieben : wenn ihr uns einen Anderen ala Attache nach Paris schickt braucht ihre an eine Akkreditierung keinen Gedanken mehr verschwenden .

Ende vom Lied : der Staatssekretär zog seinen Schwanz ein !

:)

Jan-Hendrik

P.S. Für alle , die meckern wollen von wg. "Off-Topic" : auch derartiges muß mal zwischendurch ausgetauscht werden ;)
zurück zur Themenübersicht