Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Günther Prien

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Balsi


2.11.01 12:02:54
Direktverweis
Hallöchen,
wer hätte denn mal Lust ne Biographie zu G. Prien zu verfassen????
anschaulich mit Bildern und so...Bilder kann ich stellen...und Webspace hab ich ja auf der Page...
interessiert???

Gruss

Der ALTE


2.11.01 19:43:41
Direktverweis
na klar ich werd mich mal dransetzen an den guten Günther(er wird mir immer fehlen) ;)

[TSS] Steiner


2.11.01 20:54:28
Direktverweis
jo das ist gut hab zwar einiges gelesen und auch Material daheim herumliegen das ich im moment aber nicht finde und würd mich freuen neues über den Tiger von Scapa Flow zu erfahren
Mfg. Steiner

waldi44


9.11.01 17:02:03
Direktverweis
...freuen neues über den Tiger von Scapa Flow zu erfahren
Hm, viel "NEUES" wird es da wohl nicht geben ;)!
Ich überlege schon die ganze Zeit, wenn man eine HP oder ähnliches bastelt, ob es Sinn macht auf bereits im Netz vorhandenes zurückzugreifen, oder ob es besser ist tatsächlich was "Neues" aus eigenen Quellen (Büchern zB) einzubringen!
Mit "Neues" meine ich "Anderes", noch nicht gezeigtes,geschriebenes, keine neuen Enthüllungen!
Wie ist eure Meinung dazu!

Gast


14.5.02 03:54:22
Direktverweis
Also:
Noch bin ich kein regestrierter User dieses Forums, daher ohne Name (ich heiße Torsten)!
Auf meiner Homepage ( www.science-explorer.de ) gibt es Themen zu den Grenzwissenschaften (UFO's, Prähistorie, Esoterik, aber auch Astronomie und Raumfahrt), was nun eigendlich nicht so recht hiert her passt!
Dennoch existiert auf meiner Site ein Bereich *Geschichte*. Und in diesem Bereich gibt es umfangreiche Daten zur Geschichte der deutschen Kriegsmarine. Darunter befindet sich eine (Unter)Site über Prien, Schepke und Kretschmar, den legendärsten U-Boot Kommandanten, wo eine Kurzbiographie Priens nachlesbar ist:
Prien-Seite

waldi44


14.5.02 15:17:04
Direktverweis
Na, da haben wir ja alles beisammen :)!
Ja, das mit Prien habe ich damals als Jugendlicher sogar in der DDR gehört. Konnte damals aber nicht viel damit anfangen, weil mir selbst Prien nicht viel sagte und ich eher den "Gardeschützen Matrossow" oder "Vier Panzersoldaten und ein Hund" kannte ;)!

Panzermayer


15.5.02 15:12:05
Direktverweis
Servus zusammen,
halte Prien, Schepke und Kretschmer für sehr interressante Figuren, Gestalten, Persönlichkeiten! Allerdings glaube ich auch, dass die meisten ihrer Geschichten bekannt sind, Details leicht zu fassen sind und deshalb eine Bearbeitung ihres Lebensweges fast langweilig sein dürfte!
Andere Vorschläge sind z.B. Erich Topp, "Teddy" Suhren, "Bertel" Mertens...auch diese sind sehr bekannt, aber man kann aufgrund ihrer versch. (auch Nachkriegs-) Erlebnisse eine gute Darstellung abgeben, die vielleicht nicht jeder so auf die schnelle auswendig weiß!
Noja, bis denne
Gruß Panzer

Balsi


15.5.02 15:17:26
Direktverweis
meine ich auch Prien und Konsorten sind mittlerweile derart durchgekaut, das man bald jeden schrritt von ihnen zigfach lesen kann... habe noch einige kleine U-Bootbiographien, wollte die eigentlich nciht in die Biographieeliste aufnehmen.. aber wenn ihr meint ja.. dann sind sie dabei...
PS: Sortiere doch meine Landser aus und verkaufe die Hefte bei Ebay.. heute hat der Wittmann satte 5,50 € gebracht ein heft nur.. nich übel.. hätt ich doch paar mehr davon...:D

waldi44


15.5.02 16:49:11
Direktverweis
Nun, dann nenn ich doch gleich mal so einen unbekannnnten Helden:
Der erste Ritterkreuzträger aus dem Mannschaftsstand
Dem Gefreiten HUBERT BRINKFORTH, einem westfälischen Bauernsohn, wurde vom Führer das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes verliehen.
Am 27. Mai 1940, während der Abwehrkämpfe bei Abbeville, brachte Brinkforth auf vorgeschobenem Posten als Richtschütze hinter seinem Pakgeschütz den Angriff eines starken englischen Panzerverbandes zum Scheitern.
In zwanzig Minuten vernichtete er elf Panzer, die er trotz heftigen Feuerns bis auf etwa hundert Meter herankommen ließ und dann abschoß.
(Text aus der NS- Illustrierten "Signal")
Brinkforth fiel am 5.6.1942 als Unteroffizier

Yankee


15.5.02 17:10:22
Direktverweis
Ich hab bei mir auch noch einige Landser-Hefte rumliegen :D
Aber ich glaub von einigen hab ich was ausgeschnitten und in meinem B-17 Sammel-Ordner gepackt.. :D

Panzermayer


16.5.02 13:57:03
Direktverweis
Gepostet von waldi44

Dem Gefreiten HUBERT BRINKFORTH, einem westfälischen

Hehe...kenne ich...war nacher nicht mehr soooo unbekannt! Propaganda marching on!
Gruß Panzer

Balsi


19.5.02 09:48:42
Direktverweis
hier ne Biographie von KK Peter Erich Cremer - U-Boot-Kommandant

Quintus


19.5.02 15:44:36
Direktverweis
@ Balsi:
Informative Site, sehr gut!
Möchte bezüglich der auf Deiner Site angeführten Boote folgendes hinzu fügen:
Laut meiner U-Boot-Liste wurde U-333 (Typ VIIC) unter Kplt. Hans Fiedler am 31.07.1944 im Nordatlantik versenkt, wobei es einige Überlebende gab.
U-2519 (Typ XXI) widerum hat sich unter dem Kommando von Korv. Kpt. Peter Erich Cremer (dessen Biographie auf Deiner Site nachlesbar ist) am 03.05.1945 in Kiel selbst versenk.

Hank


27.6.02 09:02:03
Direktverweis
Guten Morgen. Ich möchte mich als ziemlicher unwissender mal anschließen. Von Günther Prien gibt es sehr viel, aber nicht alles. Von Erich Topp habe ich auch nicht soviel Wissen. Es würde auch mich sehr interessieren, wie sein Weg verlaufen ist.
Ich ziehe jedesmal den Hut, wo Ihr die Informationen herbekommt.
Gruß Hank[ Editiert am: 27-06-2002 9:03 ]

Quintus


26.7.02 14:17:59
Direktverweis
Bücher, Bücher, Bücher, und nochmals Bücher. Man muss halt viel lesen, - auch in alten Quellen...

Gast


7.9.03 13:27:48
Direktverweis
Servus Leute,
eine Biographie über G. Prien zu schreiben wäre sinnlos, wie bereits von Waldi44 erwähnt.
In den einschlägigen Literaturen, HP`s usw., gibt es genügend Informationen. Warum sich die mühselige Arbeit machen -
Grüße
U-Boot Waldi
http://5533.rapidforum.com
zurück zur Themenübersicht