Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

1. SS Inf. Brig (mot)/ RFSS/ Einsatzgruppe A

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Bastards


27.11.02 20:18:44
Direktverweis
Mein Großvater fiel im Einsatz am 25.11. vor genau 60 Jahren in Poljudowitschi.
Die Familie war am schicksal des SS Rottenführers und Familienvaters nicht so sehr interessiert, dass Details über seine Einheit (Werdegang, Einsätze, Verlegungen) bekannt sind. Ich wäre sehr froh Hilfe zu diesem Thema zu erlangen: Vorallem ab Dezember 41 bis zum Todestag fehlern Details. Die Einheit war wohl dem RFSS und der Einsatzgruppe A zugeteilt.
Einheiten:
17.04.1940 – 17.08.1940 12./12. SST Inf. Reg. Treskau
15.11.1940 – 14.10.1942 4. SS Inf. Reg. 8, KR 275/4/2
15.10.1942 – 25.11.1942 1. SS Inf. Brig. (mot)
Einsatzräume:
25.06.41 – 27.06.41 Schlacht bei Bialystock-Slamie [zw. Warschau und Minsk] XXXXII. A.K.
02.07.41 – 22.07.41 Sicherung des Generalgouvernements
28.07.41 – 30.07.41 Kämpfe mit Partisanen südlich Zwiahal Bahnhof, Bfh, 1.4. Süd
05.08.41 – 07.08.41 Durchstoß bis Karosten XVII. A.K
08.08.41 – 20.08.41 Kämpfe im Raum um Karosten XVII. A.K.
12.08.41 Vorstoß auf Bialokurovice XVII. A.K.
21.08.41 – 26.08.41 Verfolgungskämpfe gegen den Dnjepr bis zum Pripjet XVII. A.K.
27.08.41 – 14.09.41 Kämpfe im südw. Gebiet Dnjepr- Bogen, Gruppe von Ragués Heeresgruppe Süd
23.09.41 – 30.09.41 Sicherung des Dnjepr-Bogens, Gruppe von Ragués Heeresgruppe Süd
01.10.41 – 09.10.41 Kämpfe im südw. (?) Gebiet im Dnjepr-Bogen, Gruppe von Ragués Heeresgruppe Süd
27.08.41 – 14.09.41 Kämpfe im südw. Gebiet westl. Qwintsch (?) A.O.R.G. oder AOKG (?)
22.10.41 – 09.12.41 Kämpfe mit Partisanen südlich Bryansch Heeresgruppe Mitte
13.12.41 – 20.12.41 Abwehrschlacht vor Moskau (?) LV. A.K.
21.12.41 – 02.01.42 Abwehrkämpfe nordwestlich Liwuy [südl. Moskau] LV. A.K.
01.01.42 Beförderung Rottenführer
03.01.42 – 09.08.42 LV. A.K.
10.08.42 – 14.10.42 Einsatz bei: Höherer SS- und Polizeiführer Rußland-Mitte [HSSPF] Höh.SS-u.Pol.Fhr. Rußland Mitte

Guenther


27.11.02 23:15:09
Direktverweis
Wie kommst du auf die Einsatzgruppe A ??
Habe hier keinen Hinweis. Die EG A bestand aus 990 Personen.
89 von der Gestapo
41 von der Kripo
35 vom SD
133 Ordnungspolizisten
340 Waffen SS Angehörige
Rest Kraftfahrer, Dolmetscher, Hilfspolizisten, Funker, Verwaltungskräfte davon 13 weiblich.
Kann dies jetzt nicht einordnen.
Der Rttf. gehörte demzufolge zur SS Brigade 1 (mot )
Diese setzt sich zusammen aus:
SS Inf.Reg. 8 ( mot ) mit 3 Bataillonen und 14. Kp.
SS Inf.Reg.10 ( mot ) mit selber Gliederung
Guenther

Bastards


28.11.02 00:44:57
Direktverweis
>>Wie kommst du auf die Einsatzgruppe A ??
Habe hier keinen Hinweis. Die EG A bestand aus 990 Personen. <<
Auf die Einsatzgruppe kam ich, weil eine amerik. Page schreibt, dass sich die EG A aus Teilen dieser 1.SS Inf Brigade speißte. Und da die Eintragungen im wehrpass immer ungenauer werden im Bereich Nov 41 - bis zum Nov 42 schien es mir wahrscheinlich, dass es sich um Einsätze handelt, die irgendwie verschwiegen werden.

Quintus


28.11.02 06:31:45
Direktverweis

Balsi


28.11.02 08:14:33
Direktverweis
also ich hab hier folgendes zur Brgade:
SS-Brigade 1 RFSS (mot.)
1941 aus dem Stab Befh. Südost der Waffen-SS mit:
SS-Inf-Rgt.8 RFSS I-III
SS-Inf.Rgt. 10 RFSS I-III
Funkkp. und Nachschubtruppen
1. SS-Inf.Brigade (mot.) seit 1943 mit gleichen Einheiten, Inf. Rgt werden zu Gren-Rgt. dazu:
SS-Art. Abt SS-Inf.Brig. 1
SS-Kradschützenkp, SS-Panzerjägerkp., SS-Fla-Kp, SS-Nachrichtenkp der SS-Inf-Brig. 1
am 12.11.1943 erhalten die Einheiten die Nummern:
SS-Gren-Rgt. 39 I-III
SS-Gren-Rgt. 40 I-III
SS-Art.Abt. 51
Kradschtz, Panzerj., Fla, Nachrichten 51
SS-Pz.Grena Ersa. Bataillon 51
die Nr. 41 wurde ausgelassen da man möglicherweise später ein 3. regiment aufstellte, im januiar 1944 in die SS-Division "Horst Wessel " eingegliedert im Raum Argram - Cilli

Guenther


28.11.02 11:55:34
Direktverweis
Quintus, danke für die Links, aber mit der Einsatzgruppe A hat dies nichts zu tun.
Der besagte Angriffsbefehl Nr. 1 vom 20.11.42 Unternehmen Nürnberg ? Dieser Befehl läßt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Hat diesen Befehl jemand mit anständigem Quellenverweis in vollem Wortlaut ?
Denn solche Befehle wurden doch m.W. nicht mit diesem eindeutigen Wortlaut ausgegeben.
Das Verfahren gegen einen Angehörigen der Inf. Brigade in Wien wurde Mangels beweisen eingestellt. ( 1976 )
Bei der Beweislage ??
Gut, mit der Geschichte der SS Inf. Brigade habe ich mich noch nicht beschäftigt. Aber zwei volle Regimenter mit Schwerwaffenkompanien waren sicher keine Einsatzgruppeneinheiten. Das Personal dazu abgestellt worden ist, ist natürlich möglich.
Ich weiß auch nicht wo bei dem genannten Link die 13.Kompanie im Mai 1941 herkommt. Nach "Truppen der SS und Polizei" hatte sie diese nicht.

Balsi


28.11.02 12:01:53
Direktverweis
also tessin schriebt unter dem 8. Regiment ab 1941 13. und 14. Kompanie und eine Flak-Batterie
das 10. regiment gar die 16. Kp.
früher hatte man Totenkopf als Kragenspiegel später dann Sig-Runen...

Bastards


28.11.02 18:48:53
Direktverweis
Vielen Dank für eure eifrigen und hilfreichen Tips und Hinweise.
Ich werde wohl demnächst auch die Feldpostnummer bekommen. Trotzalledem bleibt der Einsatz der SS-Infanterie-Regiment 8 bzw. 1.SS-Infanterie-Brigade (mot.)im Bereich Sommer 42 bis Anfang 43 kryptisch. Mein Großvater schrieb noch am 24.11. es steige eine große Sache gegen Partisanen. Jedoch keine Ortsangabe etc. Auch Feldgrau und all die anderen Internetweißen haben hier keine Infos.
Nochwas: Kann jemand was moit dem Begriff "Gruppe Ragués" (bei Feldgrau "Gruppe Rpques", was wohl nicht stimmt!)anfangen????? War das vielleicht ein Führer oder ein spezielles Kommando?
Vorab: Vielen Dank!!!

Guenther


29.11.02 00:20:36
Direktverweis
Kampfgruppen wurden durchaus mit Namen des Kommandeurs bezeichnet, aber dieser ?? In welchem Zusammenhang steht er? Habe jetzt nicht bei feldgrau gesucht.
Ich habe folgende Namen mit Rag am Anfang:
Ragdern Erwin Unterstuf.
Ragher Kurt Unterstuf.
Ragis Arnolds Oberstuf.
übrigens richtig, in der Feldpostübersicht mit 13/14/16Kp.
SS Brigaden Reichsführer SS
Sommer 1941 kommen im Osten fünf aus SS Totenkopf Standarten enstandene SS Inf.Regimenter zum Einsatz
Rest spar ich mir, da es um Nr. 8 geht
SS Inf.Regiment 8 ex SS Totenkopfstandarte 8
Feldpostnummern:
Stab 18830
I Bat. 19087
II Bat. 19644
III Bat. 20387
13.Kp. 20926
14.Kp. 21135
16.Kp. 37552
Flakbatterie 38183
Funkkompanie SS Brigade 1 - 18610

Bastards


29.11.02 17:14:09
Direktverweis
Hallo Günter, hallo alle Antwortenden
Nachdem ich meine Großmutter besucht habe, konnte ich jetzt die Feldpostnummer 19087 ausfindig machen.
Was bdeutet nun I Bat. 19087? Welche Waffen, welche Aufgaben in der 1. SS Inf. Brig. (mot)? Gibt es noch weitere Möglichkeiten die genaue Verwendung einer Person herauszufinden. Die Erkennungsmarke des Rottenführers war 180/4/8.SS-T.I.R.
Noch einige Frage:
Kann jemand was mit: "A.O.R.G. oder A.O.K.G." und "LV.A.K." anfangen?
Warum wurde die Ostmedaille am 01.08.42 durch 4. SS Grenadier Reg. 39 (mot)ausgestellt und nicht durch die 1. SS Inf. Brig. (mot)?
Was machte die Brigade in diesem Zeitraum:
10.08.42 – 14.10.42 Einsatz bei: Höherer SS- und Polizeiführer Rußland-Mitte [HSSPF] Höh.SS-u.Pol.Fhr. Rußland Mitte
Am 25.11.42 fiel mein Großvater mit folgendem Eintrag im Wehrpass: "Gefallen für Großdeutschland bei Poljudowitschi, festgestellt von Ustuf. & Kdr. St.Qu./1.SS-Inf.Brigade" Wo ist aber die Stadt? Kam es oft vor, dass zwar die Auskunft über Ort der Beisetzung angekündigt wurde aber nie vollzogen wurde?
Fragen über Fragen. Aber dazu ist ja ein Forum auch da!
Gruss und Dank!!
zurück zur Themenübersicht