Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

"Winterhartes Steppenpferd"

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

dephomonos


14.4.03 07:59:08
Direktverweis
moin, moin
Ich hab in dem Buch "Die geheime Front" (Autor fällt mir leider nicht mehr ein...) gelesen, dass Himmler ein sog. "winterhartes Steppenpferd" züchten wollte.
Dies sollte ein sehr großes und robustes Pferd sein, welches unter anderem auch Milch geben sollte. Es sollte also Arbeitstier und Nahrungsquelle in einem sein und an Grenzposten oder Aussenposten an der Russischen Grenze eingesetzt werden. So konnten diese Aussenposten versorgungsunabhängig sein, da sie ja Nahrung und Arbeits"gerät" hätten.
Das Gestüt für diese Versuche soll irgendwo in Österreich gelegen sein, das Himmler auch gelegentlich besuchte.
Weiß jemand WO dieses Gestüt lag, oder sonst irgendwelche Details?
Vielen Dank,
deph

waldi44


14.4.03 20:43:13
Direktverweis
Ups, sie da :D! Da gibt es doch immer wieder was Neues! Klingt interessant, ist mir aber unbekannt, was aber nichts zu bedeuten hat ;)!

dephomonos


15.4.03 07:31:30
Direktverweis
jop!
Nachzulesen in "Hagen, W.,: Die geheime Front - Organisation, Personen und Aktionen des Deutschen Geheimdienstes, (1950)"

Indy


15.4.03 12:57:45
Direktverweis
Meines Wissen forschte die SS mit Pferden aus Tibet, die man von den Expedition mit gebracht hatte.

Gruß Phillip
zurück zur Themenübersicht