Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Schleusergruppen

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

BettinaMe


26.5.03 22:43:15
Direktverweis
Hallo ihr,
je mehr ich mich mit der Nazivergangenheit der Eltern meines Freundes beschäftige, desto abenteuerlicher wird das Ganze. Ich werde euch also mit meinen Fragen wohl noch ne Weile erhalten bleiben.
Die Fragen gehen gleich weiter:
Angeblich hat die Mutter meines Freundes in der Zeit von März 1945 bis verm 1947 auf einer Waldhütte in einem Waldgebiet zwischen nahe Bad Hersfeld und Kassel gelebt und deutsche Soldaten gelotst und versorgt. Sie hat sie anscheinend im Wald aufgelesen, in die Hütte gebracht, versorgt, neu ausstaffiert und dann mit Kartenmaterial in Richtung Osten (später dann ansch. auch Richtung Westen) durch den Wald geführt, teilweise unter Fliegerbeschuß (?).
Im Mai 1847 war sie bei illegalen Grenzübertritten in der Nähe von Langensalza beteiligt.
Wißt ihr von ähnlichen Aktionen? Kann das wahr sein? Es klingt eigentlich zu "fantastisch", aber es gibt eine Reihe Belege dafür. Kann man davon ausgehen, dass das Einzelaktionen waren oder kann da eine Organisation dahinter stecken?
Ich komme mir langsam vor wie in einem Kriegs-Spionage-Film aus den USA der 50-er Jahre *ts*
Danke,
Bettina

Gast


27.5.03 11:39:37
Direktverweis
Fliegerbeschuss ist etwas seltsam, aber im großen und ganzen gibt es etliche Geschichten ähnlicher Art, da steckt keine Organisation dahinter, die Menschen haben sich gegenseitig einfach weitergeholfen

Erich


30.5.03 14:06:33
Direktverweis
zurück zur Themenübersicht