Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Stalingrad-Kämpfer

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Balsi


19.1.02 17:54:04
Direktverweis
Hat mich gestern erreicht:
-----------------------------------------------------------
Guten Tag,
Ich suche schon lange Informationen über meinen Großonkel, der in den wirren der Schlacht um Stalingrad vermist ist. Ich habe schon einiges an Informationsmaterial zusammen gesammelt, ich hoffe Sie können mir ein paar Puzzelteile liefern um meine Großmutter über das Schicksal ihres Bruders zu informieren.
Zur Person:
Name: H. Josef
Geburtsort: Wittenbach
Vermisstendatum: 31.12.1942
Erkennungsnummer: liegt vor
Feldpostnummer: 41651 C
Letzter Aufendhalt: Stalingrad
Einheit: 2./ Gren. Rgt. 545 unterstellt der 389. Infanterie-Division
Allgemeine Informationen:
Die 389. Infanterie-Division war vor der Einschließung zwischen der 100. ID und der 60. ID eingesetzt, und zwar im Nord-Teil der Stadt. Nach der Einkesselung blieb die Division am Wolga-Ufer zwischen der 53. ID und der 24. Pz.D. etwa im Bereich Spartakowka. Bei Auswertung von Karten müsste die 389. ID im Bereich der Geschützfabrik „Rote Barrikade“, Traktorenwerk und Ziegelei von Stalingrad die letzten Tage vor seinem verschwinden eingesetzt gewesen sein. Kommandierender Offizier der 389. ID war Generalmajor Erich Magnus, die letzten Tage vor der Vernichtung der Einheit war es Generalmajor Martin Lattmann, kommandierender Offizier der Gren.Reg. 545, war Oberstleutnant Wilhelm Knetsch, später Oberst i. G. Steffler. Bei suchen nach Massengräber habe ich rausgefunden das ein großer Teil der gefallenen im Raum Gumrak und Gorodisce begraben sein müssen. Das Regiment wurde um den 23.01 bis 24.01 vernichtet. Des weiteren habe ich Herausgefunden das Gefangengenommene Soldaten der Wehrmacht in Sammellagern bei den Ortschaften Beketovka, Krasnoarmejsk, Duborka und Frolova interniert wurden.
Das sind die Informationen was ich ihnen liefern kann, ich hoffe Sie können aufgrund meiner gelieferten Daten mir ein paar Fragen beantworten.
Fragen:
1:Haben Sie Informationen über die gesuchte Person, zb. Dienstgrad, Auszeichnungen, Ausbildung etc.?
2:Haben Sie Karten über die Einsätze der 389.Infanterie-Divison oder der 2./Gren. Rgt. 545?
3:Kriegstagebucheintragungen über die Gesuchte Einheiten?
4:Informationen über die angesprochenen Massengräber?
5:Was wissen Sie über die angesprochenen Internierungslager?
6:Gibt es Listen über die Insassen der Internierungslager?
Verfügen Sie über Adressen von weiteren Ansprechpartnern?

Ich bitte sie um ihre Mithilfe

Mit freundlichen Grüssen


Marco L.

panzerjaeger


30.4.02 22:23:19
Direktverweis
hat er es beim Volksbund versucht vielleicht hat er Glück...???
zurück zur Themenübersicht