Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Indisches Legion

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Fons


5.12.04 16:49:01
Direktverweis
Hallo alle,

ich recherchiere jemand der in das Indisches Legion der Wehrmacht taetig war (seine SS dokumenten sagen das).
Ist jemand im besitz von stellenbesetzungs listen von das Indisches Legion?
Es geht mir um van Heutsz j.r. (ich denke das er artz war, weil er das vorher im Wiking u.a. auch war)

Herr Rudolf Hartog, der dolmetscher war im Legion lebt angeblich noch...weist jemand in welcher stadt?

Jeder info ist wilkommen, schreibt mir bitte

Mit Freundlichen Gruess,

Fons

Belisar


11.4.05 09:52:47
Direktverweis
Hallo,

also unter www.telefonbuch.de ist nur ein Rudolf Hartog verzeichnet. Vielleicht ist dies die Person bzw. ein Verwandter.

Gruss

Belisar

Dracula


11.4.05 11:03:37
Direktverweis
Hallo Fons,

Hier gibt es eine Seite die sich ausführlich beschäftigt mit dem Sohn des berühmten holländischen Generals Van Heutsz:

http://www.tonbiesemaat.nl/heutsz/index.html

Gruß.

Siebi


11.4.05 17:37:25
Direktverweis
Die Legion Freies Indien wurde auf dem Truppenübungsplatz Königsbrück aufgestellt in der Nähe der Stadt Ortrand,die
Soldaten waren dort auch zu Hilfseinsätzen nach einen Fliegerangriff eingesetzt. Es sollen gute Kontakte zur Bevölkerung dort bestanden haben. Evtl. kann Dir ein Chronist aus Ortrand weiterhelfen .
Adresse ... Reinhard Kißro
Große Lamprechte 10
D - 01988 Ortrand
Laola-Smileys

Fons


11.4.05 17:55:29
Direktverweis
Danke alle fuer die antworten,

Es hat sich in die zwischenzeit etwas positives gegeben.
Ich habe kontakt mit der richtige Herr Hartog bekommen dank eine Deutsche freundin :)
Die seite von ton biesemaat kenne ich schoen, hab schoen email kontakt mit der ton biesemaat (meine name steht da auch noch dort auf diese seite ;)
Bin immer auf die suche nach sachen um das Indische Legion ende '44 bis zum kriegsende.
Speziell die legionsstab.

Vielen dank und herzlichen Gruessen!
fons

Dracula


11.4.05 20:21:11
Direktverweis
@Fons:

Oh, ich hatte "de aanvulling" noch nicht gelesen.:D

Viel Erfolg bei Deiner Spurensuche! Es wird wohl sehr schwer sein, so nicht unmöglich, da noch was zu finden, oder?

Zeitzeugen gibt es ja auch immer weniger.

Fons


11.4.05 21:07:51
Direktverweis
hehe :)

sicher schwer, ich probiere zuerst mich mit zeitzeugen zu unterhalten...so lange es geht.
Die papieren in die archiven die bleiben ja wo die schoen seit jahren sind...die laufen nicht weg.

Also, kuerze fassung...er war beim Indische Legion...100% sicher jetzt (aus die memoiren eine andere ehemalige dolmetscher).
Es war also kein versetzung "auf papier" (wie man ofter sieht)
Suche nur noch die papieren dazu (auf zum Freiburg :) )
Ich habe im hollaendische archiv kinofilme gefunden auf dem er fast sicher zu sehen ist (heute journal von damals), die kommen auch bald.
Auf die liste steht auch noch das BDC, das hollaendische kriegsdokumentationszentrum...also genug zu tun :)
Das archiv wo eine menge seine politische korrespondenz zu finden ist wird ab 2040 geoeffnet...also, auch ein dauerhobby ;)
Ich werde in 2 wochen interviews machen mit einwohner im dorf wo er sein ende gefunden hat...um ein bild zu bekommen "wie es damals war" dort.

Es wird sicher eine schoene sommer ;)

Gruessen aus Rotterdam,
fons

Dracula


11.4.05 21:20:02
Direktverweis
:D Rotterdam? Dann sind wir ja fast Nachbarn!Respekt-Smiley

Habe folgendes noch über die Indische Legion gefunden:

Es gibt ein Buch: EAST CAME WEST: MUSLIM, HINDU AND BUDDHIST VOLUNTEERS IN THE GERMAN ARMED FORCES, 1941-1945

Autor: A.J. MUNOZ
ISBN: 1891227394

Hier soll ausführlich über die Legion, Kommandeure, etc. berichtet werden.
Als Referenz für Lieferung in die Niederlanden wird "Donner Boeken" erwähnt. Thuiswedstrijd!

[ Editiert von Dracula am 11.04.05 21:52 ]

Fons


11.4.05 22:43:44
Direktverweis
Munoz sein buch ist ok fuer anfaenger ist meine meinung.
Ich suche mir mehr detail ;)
Donner ist so so, die haben mir vor einige jahren verweigert Rose's buch ueber 'die rasputin Himmlers' zu bestellen...weil die verlag 'volkstumlicher verlag' hiess...(und 'extremistisch sei')
Auf mein frage ob die volstumlicher hitparade bei der ZDF auch 'extrem' sei (inklusive meine eltern als zuschauer) wollte die leuten mir nicht antworten...
Also fast nachbarn, jetzt bin ich neugierig :D

Gruessen,
fons

Dracula


11.4.05 23:21:16
Direktverweis
"Donner ist so so, die haben mir vor einige jahren verweigert Rose's buch ueber 'die rasputin Himmlers' zu bestellen"

Ist eben ein rotes Bollwerk, Rotterdam.:P

Ich hatte vor Jahren da meine betriebwirtschaftliche Bücher für die "Erasmus" gekauft. Sind ja a-politisch, da hatte keiner gemeckert, nur abgezockt!

(Gemeente Westland, Wateringen):D

Trebor


12.4.05 07:31:56
Direktverweis
es gibt noch ein Buch: Im Zeichen des Tigers : die indische Legion auf deutscher Seite 1941 - 1945 / Rudolf Hartog

AK 74 ZF


12.4.05 10:07:17
Direktverweis
Also für das allgemeine Interesse hätte ich was über die "Indische Legion". Da diese bis 1944 der dt. Abwehr II unterstellt war -> waren wie einige andere Legionärsbataillone den "Brandenburgern" angegliedert -> habe ich zumindest einiges Material (Ausbildung, Einsätze) incl. einige Fotos.

Aber außer zum Führer der indischen Exil-Organisation Bose so gut wie keine Personendaten. Zumindest für eine persönliche Recherche nach Einzelpersonen sind selbst die Tagebücher der Abwehr nicht sehr ergiebig.

AK 74 ZF

P.S. Bevor ich mich aber sinnlos an die Arbeit mache und aus den Tagebüchern der Abwehr alles zum thema "Inder" rauswurstle probier mal folgenden Link, da steht das meiste drin.

http://www.mysteria3000.de/wp/?p=85

[ Editiert von AK 74 ZF am 12.04.05 10:37 ]
zurück zur Themenübersicht