Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Kriegsverbrechen in Kroatien 1941

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Caliban


14.4.02 15:41:25
Direktverweis
Wer kann mir sagen, wann es in kroatien die ersten Kriegsverbrechen durch Waffen - SS und Wehrmacht gab?
Diese Antwort wäre mir ziemlich wichtig.
Vielen Dank im Voraus
mfg Caliban

waldi44


15.4.02 17:43:00
Direktverweis
Nur mal rasch aus dem Bauch herraus: Gerade in Kroatien gab es die berüchtigten Ustascha(Krot. Faschisten) und Tschetnik(Königstreue). Da muß man wohl besonders aufpassen, wem man welche Verbrechen zuordnet!
"Aber die Überschrift prostete Partisanen und Tschetniks zu. Es wird nicht so gemeint sein – aber die Gleichsetzung von PartisanInnen und Tschetniks ist historisch falsch und politisch fatal. Gegen die nationali­stischen Tschetniks, die eine serbische Monarchie woll­ten, mussten die PartisanInnen unter Tito ein staatsso­zialistisches Jugoslawien militärisch erkämpfen. Es gab eben nicht nur die Ustascha in Kroatien und die SS-Divi­sion Skanderberg in Albanien, sondern für jeden der Nationalismen bewaffnete Formationen. Wie heute auch."
Meine Seite
Noch 1937 empfahl der serbische Historiker und zeitweilige Minister Vasa Cubrilovic eine Taktik des Banden- und Polizeiterrors. So ist erklaerlich, dass viele Albaner ihre Hoffnung auf die Faschisten in Rom und Berlin setzten. Die SS-Division, die sich nach dem Nationalhelden und Tuerkengegner Skanderbeg nannte, hatte einen aehnlich schrecklichen Ruf wie die kroatische Ustascha und trug - in der Gegenrichtung - zur Vertiefung des Hasses im jugoslawischen Vielvoelkerstaat bei.
Ustascha
Ps: Hat zwar nichts mit obiger Frage zu tun, ist aber sehr interessant und Aufschlußreich und beleuchtet die Zustände in dieser region damals und heute!
"Wie würden Sie die UCK ideologisch einordnen? Wo sind ihre Wurzeln?
Die UCK hat totalitäre Ideologien - im Schwerpunkt Nationalkommunisten aus dem alten Albanien eines Envar HODSCHA, und bei dem, was aus dem amerikanischen Exil dazugekommen ist, gab es auch faschistische Wurzeln, die sich gründen bis in die SS-Division Skandarbeg, die in den späten vierziger Jahren [sic] in deutschen Diensten furchtbare Greuel im Kosovo und Albanien verübt hat *).
"

Kosovo/UCK

ordensritter


22.9.02 23:22:56
Direktverweis
Schau doch mal auf dieser Seite vorbei! Dort sind hunderte von Kriegs und NS-Verbrechen aufgeführt!
http://www1.jur.uva.nl/junsv/brd/Dienstdeu.htm
zurück zur Themenübersicht