Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Frontleitstelle des Heeres

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

STP


30.6.02 16:17:32
Direktverweis
Mein Großvater war Angehöriger der Luftwaffe. In seinem Soldbuch ist ein Stempel vermerkt:
"Offizier der Luftwaffe bei d(er)Frontleitstelle d(es)
H(eeres) Nr. I".
Kann mir jemand Auskunft darüber geben,
a) was war die Aufgabe einer Frontleitstelle,
b) was war die Aufgabe eines Luftwaffenoffiziers dort,
c) wo befand sich die Frontleitstelle des Heeres Nr. I am 01.06.1943 ?
MfG
STP

Balsi


30.6.02 17:23:47
Direktverweis
hmm.. ich würde sagen, es handelt sich dabei um das Bindeglied Heer Luftwaffe, zur Koordinierung der Angriffe aus der Luft gegen feindliche Stellungen.
Kann aber nichts weiter dazu sagen, habe das i´n einem Buch über die dt. Aufklärer der LW gelesen

panzerjaeger


30.6.02 18:24:35
Direktverweis
Also vorgeschobener Luftwaffen Koordinator zur unterstützung der Infanterie bei angriffen.

Jörg Wurdack


1.7.02 09:50:49
Direktverweis
Der vorgeschobene Luftwaffenkoordinator bei der Kampftruppe ist ein
''Flieger-Leit-Offizier",
kein Frontleitstelle, das Bindeglied zwische Heer und Luftwaffe ist ein "Luftwaffen-Verbindungskommando".
Die Frontleitstellen hatten bei Verlegungen von Truppenteilen die Nachzügler (Urlauber, ERsatztransporte usw.) zu sammeln und dem neuen Einsatzraum zuzuleiten. Weiter konnten sie in der Versprengtenkontrolle und ggf. bei der Aufstellung von Alarmeinheiten mitwirken.
Diese Einrichtungen waren zwar Heerestruppenteile, nahmen aber Wehrmachtsaufgaben (also für alle drei Wehrmachtsteile) wahr, daher wurden dort auch Luftwaffenangehörige eingesetzt.

Balsi


1.7.02 11:40:01
Direktverweis
ahh interessant, waren das ständige Einrichtungen, habe darüber in den Tessin-Bänden nichts gefunden...
die Verbindungs-Stellen, den Begriff kannte ich, von daher nahm ich an, das es zwei Namen für die gleiche Sache gab. Kam mir gänzlich unbekannt vor. Wonach waren die geordnet? Unr wieviele gab es?

Jörg Wurdack


1.7.02 15:35:08
Direktverweis
Die Frontleitstellen sind in den einzelnen Bänden des Tessin aufgeführt, und zwar unter der Rubrik Sicherung - Unterabteilung Ordnungstruppen, meistens nach den Heeresbetreungsabteilungen und vor den Feldstrafgefangenen -Einrichtungen. Andere Bezeichnungen waren Frontsammelstellen oder Frontleitnebenstellen. Auch die Kommandeure für Urlaubsüberwachung sind in diesem Zusammenhang zu sehen.
Die ersten Frontleitstellen, damals noch als Frontsammelstellen bezeichnet, wurden schon im November 1939 aufgestellt, zunächst für jede Armee zwei bis drei. Später bekamen die Frontleitstellen neben ihren Nummern auch noch Decknamen, die auf den Einsatzraum hindeuteten (z.B. Otto, Oswald für Osten, Sigrid, Sascha für Süden).
Insgesamt gab es sicher etwa 40 bis 50 Frontleitstellen.

waldi44


1.7.02 15:48:22
Direktverweis
Georg Tessin's
Verbände und Truppen
der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS
im Zweiten Weltkrieg 1939 – 1945
Tessin
Frontleitstellen

Sie sind hier > KStN 2215 - 2219 | Band 15 | Inhaltsverzeichnis | Hauptseite
Letzte Aktualisierung: 04.08.01
--------------------------------------------------------------------------------
Verbände und Truppen
der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS
im Zweiten Weltkrieg 1939 – 1945
--------------------------------------------------------------------------------
— Errata —
Band 15
Ausgabe 1988 Biblio
Teil I.
Die Kriegsstärkenachweisungen (KStN) des Heeres

Sondereinheiten: Frontleitstellen und Heerestreifendienste
(KStN 2215 - 2219)

2215 Frt.Samm.St.
Frt.Leit-St. 30.08.40
01.03.40 (behelf)
2215 Frt.Leitst. 01.04.43
01.07.43
2215 a Frt-Samm.St. Oslo 01.03.42
2215 a Frt.Leitst. 12 01.07.42
01.03.44
2215 a Frt.Leitst. 32 01.03.42
01.04.43
01.07.43
01.03.44
2215 c (W) Frt.Leitst. Neapel 25.10.41
01.03.42
01.04.42 (behelf)
2215 d Frt.Leitst. Tripolis 01.03.42
2215 d Frt.Leitst. Verona 01.07.43 (Ersatz: 2215, gem. AHM 1944/223)
2215 e Frt.Leitst. Benghasi 01.03.42
2215 e Frt.Leitst. Livorno 01.07.43 (Ersatz: 2215, gem. AHM 1944/223)
2215 f Frt.Leitst. Messina 10.04.42
01.01.43 (behelf)
2215 f Frt.Leitst. 49 19.06.43 (behelf)(Ersatz: 2215, gem. AHM 1944/223)
2215 g Frt.Leitst. Brindisi 16.04.42 (behelf)
2215 h Frt.Leitst. 110 21.05.42
01.12.42 (behelf)
2215 i Frt.Leit-Nebenst. 102, 112 01.07.42 (enfallen 08.05.44)
2215 i Frt.Leitst. 112 01.03.44
2215 k Frt.Leitst. 22 01.01.43
2215 l Frt.Leitst. 102 01.08.43
01.03.44
2216 Grz.Überg.St. Warnemünde 01.02.41
2217 Heer.Strf.Dienst Feldheer 01.03.40
01.02.42 (,,Feldheer'' erst ab 01.02.42)
2217 a Gru.Heer.Strf.Dienst a
Feldheer (besetzte Gebiete) 01.04.43
2217 b Gru.Heer.Strf.Dienst b
Feldheer (besetzte Gebiete) 01.04.43
2217 c Gru.Heer.Strf.Dienst c
(besetzte Gebiete) 01.04.43
2217 d Kdr.Heer.Strf.Dienst Reiseverk. 01.01.43
2217 e Gru.Heer.Strf.Dienst Paris 01.03.43
2217 f Gru.Heer.Strf.Dienst z.b.V. 01.03.43
2218 Frt.Leitst. Rom 25.10.41
01.03.42
01.06.42 (behelf)
(entfallen gem. AHM vom 07.11.44)
2219 Frt.Leit-Nebenst.
Front-Samm.Neb.St. 15.10.41
01.03.42 (behelf)

Frontleitstelle

STP


1.7.02 16:59:44
Direktverweis
An
Waldi 44 und
Jörg Wurdack
Deinen Beitrag kann ich nicht entziffern/entschlüsseln.
Ich suche die "Frontleitstelle d.(es) H.(eeres) Nr. - entweder Roem 1 (I) oder Großbuchstabe I oder Großbuchstabe J. zum 01.06.1943.
Wie ihr aus meinem ersten Beitrag entnehmen könnt, wüßte ich gerne, wo sich diese Frontleitstelle befand.
Das die Luftwaffe noch alte Stempel verwendet hat, obwohl sich die Nummerierung innerhalb des Heeres geändert hat, erscheint mir möglich, aber nicht unbedingt plausibel.
Der von mir beschriebene Stempel befindet sich im Soldbuch meines Opas, unter Beurlaubungen, Erholungsurlaub.
Der Offizier, Major Thiel, muss also den Erholungsurlaub genehmigt haben und mit dem o.g. Stempel versehen haben.
Eine Urlaubsgenehmigung wird doch normalerweise vom Stab der Kompanie/des Bataillons o.ä. ins Soldbuch eingetragen, oder ?
Wie kommt also ein Stempel eines Verbindungsoffiziers der Luftwaffe bei der Frontleitstelle des Heeres dazu, eine Beurlaubung eines Luftwaffensoldaten vorzunehmen mit dieser Bestempelung ?
Vielleicht habt ihr darauf eine Antwort.
Mfg
Stp

Jörg Wurdack


1.7.02 19:43:20
Direktverweis
An STP:
Schau mal ins Panzerlexikon - Forum. Ich habe Deine gleichlautende Anfrage dort ausführlich beantwortet.
Jörg Wurdack
zurück zur Themenübersicht