Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

EK-Marke 1./Fl.Ausb.Rgt 23

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Balsi


20.8.02 10:48:21
Direktverweis
Väterchen hat von nem Russen im Petersburger Gebiet eine EK-Marke bekommen. Der Russe will aber nichts mehr damit zu tun haben und nicht in seinem Garten buddeln lassen, Knochen und Schädel sind wohl noch vorhanden. Habe mit der WASt gesprochen, die haben mich wohl nicht so recht verstanden, faselte immer irgendwas von Moskau aber der liegt ja bei Petersburg
Die Frage ist jetzt, wie kann man den Soldaten entschlüsseln? Bestimmt nur mit Hilfe der WASt denke ich mir. Also schriebe ich denen mal ne Brief. Will immerhin dann ja auch mit den Angehörigen reden, vielleicht lässt sich der Russe breitschlagen und lässt wenigstens die Familie hinkommen.
Hat jemand ne Anlaufstelle zu der Einheit vielleicht? Beim Luftwaffenring anfragen?
Was zur Einheit:
01.04.1939 aus Flieger-Ersatz-Abteilung 23, FSTO Kaufbeuren, Luftgau VII, 1941 nach Belfort verlegt (I., II. und III. Btl.) und in Flieger-Regiment 23 umbenannt, Herbst 1942 nach Russland zum partisaneneinsatz bei Witebsk, Newel und Rosslawl, 14.07.1943 aufgelöst und zur Aufstellung der 20. LW-Felddivision in Dänemark verwandt

Gerhard(Gast)


20.8.02 13:48:21
Direktverweis
Vielleicht hilft der Volksbund in Kassel weiter?
Gerhard

Balsi


21.8.02 14:38:33
Direktverweis
so ahbe mit dem Volksbund und der WASt telefoniert und Briefe geschrieben... irgendwie wusste beide nciht wo St. Petersburg liegt aber egal.. haben sich auch äusserst schwer getan damit, das der Russe seine Adresse nciht genennt haben will. Mit liegt halt viel daran, das die Angehörigen möglicherweise dorthin fahren können und wissen wo er leigt...und das ganze ohne TammTamm und ohne Geld (also im bezug auf Gier)
zurück zur Themenübersicht