Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Russische Migs

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

Falke


27.9.2006 04:04:43
Direktverweis
Hej ihr,

kann mir jemand evtl. Fotos von russischen Migs im Dezember `42 zeigen ??


gruss
Falke

oberfeldmaus


27.9.2006 08:41:50
Direktverweis




Quelle: http://www.communisme-bolchevisme.net/images_armee_rouge.htm

Falke


27.9.2006 15:09:40
Direktverweis
hej
danke ofm,

genau soetwas habe ich gesucht, bei dem oberen bild, sind die tragflächen ja eingefärbt, ich meine, dass es rote und grüne flügel gab....

die roten kann ich mir denken warum, aber wofür standen die grünen bzw wieso waren sie nicht rot ? weiss wer etwas darüber ?

gruss
Falke

bani


27.9.2006 15:19:05
Direktverweis
das wurde gemacht, wenn man Piloten in der Staffel hatte, die nicht mehr soooo gut sehen konnten und die kleinen Lämpchen an den Tragflächenden nicht mehr erkennen konnten ...
Deshalb wurden die ganzen Tragflächenkappen in der Farbe gespritzt!
So konnten die Jungs besser links und rechts unterscheiden ...   






 

oberfeldmaus


27.9.2006 16:26:36
Direktverweis
Und gegen aufpreis gab es ne metallic-Lackierung in Rosa und Nebelscheinwerfer.




Spaßmod on:

Die streifen auf dem unteren Bild sind Beschleunigungsstreifen quasi die russische Version des Turboladers, so daß die Piloten im Kurvenkampf einen Vorteil hatten wenns nah an den Strömungsabriss kam...die haben dann die Augen zu gemacht und hui....ab geht die Post 

Spaßmod off

bani


27.9.2006 17:14:37
Direktverweis
Man - was für ein Schmarrn!

Beschleunigungsstreifen ... *kopfschüttel*

Ist wohl logisch was das ist:
Dachte ich zumindest, deswegen hab ich's vorhin nicht erwähnt.
Biste schonmal gegen laufende Motorblätter gelaufen?

GENAU!

Das ist auch für die kurzsichtigen Piloten gedacht, damit die sofort wissen wo vorne ist!

Beschleunigungsstreifen ... tze - ich glaub's ja nich ...

Balsi


27.9.2006 17:22:56
Direktverweis
mensch Bani.. deswegen steht da doch "Spassmod on:"..

bani


27.9.2006 17:24:03
Direktverweis
ach - hätte ich das etwas auch machen müssen ... 

Balsi


27.9.2006 17:32:00
Direktverweis
ähmmm.. ich muss weg...

Ronny22


27.9.2006 20:07:26
Direktverweis
Schluss jetzt mit dem Kinderkram: 


oberfeldmaus schrieb:

MiG-3 - 12.IAP Moskauer Luftverteidigung 42/43

Die Flächen sind ROT!!!! 


oberfeldmaus schrieb:

MiG-3 - 34.IAP Moskauer Luftverteidigung 41/42

oberfeldmaus


27.9.2006 20:11:33
Direktverweis
und ich dachte schon...

"mei, russland is halt schwarz weiß"

Falke


27.9.2006 20:13:50
Direktverweis
freaks...

bani schrieb:
das wurde gemacht, wenn man Piloten in der Staffel hatte, die nicht mehr soooo gut sehen konnten und die kleinen Lämpchen an den Tragflächenden nicht mehr erkennen konnten ...
Deshalb wurden die ganzen Tragflächenkappen in der Farbe gespritzt!
So konnten die Jungs besser links und rechts unterscheiden ...




hm, nö.... ich hatte bilder gesehen, wo die tragflächen eingefärbt wurden (weiss leider nicht mehr wo :/ ) , jedoch nicht rot UND grün sondern jeweils beide rot oder grün ...
so wie hier :

http://www.moduni.de/product_info.php/products_id/9048005

also mein lieber bani, ich glaube nicht das das der grund war




hat denn keiner ne idee? staffelmarkierungen oder etwas in der art?

gruss
Falke


bani


27.9.2006 20:22:26
Direktverweis
Moduni zählt nich - die wollen natürlich ihre Farben verkaufen ...



... staffelmarkierungen oder etwas in der art?

Kann nicht sein - um mal wieder den Ernst hier vorzustellen: Ernst - Forum, Forum - ...

Ne, Quatsch ... 


Also - ich kenne auch nur diese roten Flächen!
Und der Russe dürfte wohl mehr als 1 Staffel gehabt haben ...   

Das einzig sinnvolle, was ich mir vorstellen könnte - eine Kennung für die eigenen Flugzeuge UND Flak!
So wie die s/w Streifen der Alliierten in der Normandie oder unsere gelben Markierungen gegen England ...

Falke


27.9.2006 20:56:16
Direktverweis
ja, aber die sind ja nur von oben, also wennse keine kurven fliegen, bringts für die flak nichts.


das die russen mehr als eine staffel hatten, hmmm joaa da könnte was dran sein
ich wunderte mich nur, weil ich eben meine auch grüne gesehen zu haben, nur leider weiss ich nicht wo, daher dachte ich ich frag ma meine lieben spezi freunde.

ma sehn ob ich nochn bild dazu finde ...

gruss
Falke

oberfeldmaus


27.9.2006 21:25:31
Direktverweis
guckst du hier



guckst du da



wenn auch animiert

Falke


27.9.2006 21:30:24
Direktverweis
jap genau so meinte ichs.


aber wieso nun die verschiebenen farben weiss auch niemand oder ? bzw welchen zweck sie erfüllen sollten...

dass mit dem flakschutz würd ja sinn machen, wenns nich die falsche seite der tragfläche wäre


ist das il2 ? hast du das spiel ? wusst garnicht das grad besagte flieger dort vorhanden sind 

bani


27.9.2006 21:33:29
Direktverweis
na gut, dann hatte der Russe eben 2 Staffel - eine rote und eine grüne ...   


Kann ich Dir echt nicht sagen.
Die einzigen russichen Flugzeuge, die mich interessieren, sind die, an denen ich selbst gearbeitet habe - und das war schon ein paar Tage nach dem Krieg ... 

oberfeldmaus


27.9.2006 21:36:23
Direktverweis
@falke: habe das - geht so, spiele aber wenn sowas dann lieber das gute alte eaw, habe aber selten zeit.

@bani: ein paar tage nach dem Krieg? - nach welchen denn? 

bani


27.9.2006 21:49:02
Direktverweis

@bani: ein paar tage nach dem Krieg? - nach welchen denn?


hm, wir reden hier über die MiG-3 ... in wie vielen Kriegen wurde die wohl eingesetzt ... 

Falke


27.9.2006 21:50:18
Direktverweis
bani hat an flugzeugen gewerkelt ?
fein fein, an welchen denn, wo denn ?

@ ofm habs auch, spielst du gelegentlich im internet ? kann man ja mal eine runde fliegen


mist bani, mist mist ... wie krieg ich das denn nun raus, wenn ihr schon nicht weiterwisst...ihr seid doch meine götter

oberfeldmaus


27.9.2006 21:58:57
Direktverweis
mt 56k modem is schlecht, habe auf arbeit ne standleitung aber einen rechner aus der steinzeit, ähnlich diesem hier:

bani


27.9.2006 22:02:44
Direktverweis
Falke schrieb:
bani hat an flugzeugen gewerkelt ?
fein fein, an welchen denn, wo denn ?

...


Im einzigen Marinefliegergeschwader der DDR ... *von der Susi träum*

Hier mal eine unserer alten Maschinen: http://www.luftfahrtmuseum-rothenburg.de/Su22.htm




wow - ein Zuse 
Dürfte wohl unbezahlbar sein heutzutage ...

Jan-Hendrik


27.9.2006 22:15:29
Direktverweis

*von der Susi träum*

Wer die Kisten mal im Tiefflug erlebt hat kommt nicht umhin zu bemerken :

Ja , die haben echt was 

So richtig rustikal , obwohl sie natürlich nicht an was Altmodisches mit Sternmotor rankommen 

Jan-Hendrik

bani


27.9.2006 22:22:24
Direktverweis
oh ja ... im Tiefflug in Lampenhöhe über den Platz .... *träum* 

Schade das das hier mit den Bildern so bescheuert gelöst ist aber diesem System verweigere ich mich nun mal ... also kann ich die auch nicht zeigen ...   

Jan-Hendrik


27.9.2006 22:24:28
Direktverweis
Was meinste wie des rüber kam in Jungen Jahren , mit Vaddern im Boot auf dem Garder See beim Angeln und in der Dämmerung kam dann die Rotte im Tiefflug über den See geschossen ( Ts , dort krähte damals kein Hahn wegen der Flughöhen  ) ...

Jan-Hendrik

oberfeldmaus


28.9.2006 17:18:39
Direktverweis
tach auch...poste die frage doch mal hier:

http://www.flugzeugforum.de/forum/index.php

vielleicht wird dir da geholfen.

bani


28.9.2006 18:03:43
Direktverweis
mein altes Forum ... 

Jo, guter Tip - da gibt es genug Profis für sowas.

Mario


28.9.2006 20:14:42
Direktverweis
Es gab definitiv --- keine---  Staffel mit grünen Flügeloberseiten. Die einzigen MiG, die in die Richtung gehen, waren serienmäßig getarnte, die dann weiss überkalkt wurden, dabei wurden die Flügel aber ausgespart, das waren die einzigen Grünflügel!!! Die "Rotflügel" wurden eigentlich nur bei den Garderegimentern geflogen, getreu Richthofens Spruch: "Wir sollen sie anmalen?, also malen wir sie an!!!" ( aus "Der rote Baron" ) Die Tradition hat sich dann antürlich gehalten, die Gardeeinheiten hatten meistens die buntesten Vögel !
Und zum Thema Susi: Ja doch, haben sich schön angehört. Ab und zu is mal ne Kette in Jüterbog gelandet, wir lagen mit unserer Berufsschule, also wie ganz Jüterbog, in der Einflugschneise. War ein satterer Ton als die ollen MiG-23/27!!!

In diesem Sinne
Tschaudi

bani


28.9.2006 20:17:31
Direktverweis
BITTE!!!

Du wirst doch meine Susi nicht mit so 'nem MiG'chen vergleichen wollen!
Nimm von 'ner MiG-21 die Tragflächen und das Leitwerk ab - das konnteste die doch bei uns als Zusatzbehälter drunterhängen ... 

Falke


28.9.2006 20:29:49
Direktverweis
hej mario,

woher hast du die infos über die flügel ??


gruss
Falke

Mario


29.9.2006 19:34:37
Direktverweis
@Falke
Aus meinem "Bücherarchiv". Aber da ein Teil abgestürzt ist, Wissen ist halt schwer, und ich zur Zeit nicht viel Zeit habe, kann ich erstmal nicht kramen Ist halt das, was so hängen geblieben ist.

@bani
Abbitte, den Fliegenden Matrosen!!! Natürlich ist ne Susi nich mit ner MiGge zu vergleichen!
Ich hab die mal erlebt, vom Kolja, beim Manöver in Klietz. Als die fertig waren, brannte der Himmel und der Rest dazu. Im Ernstfall möchte ich nicht auf der "Empfängerseite" gelegen haben.
Ist doch traurig, wenn man sieht, wie die Maschine vom MFG-28, die in Gatow steht, runtergekommen ist. Zumindest hat sich die BW zur Zeit selbst übertroffen und den Hangar 7 vollkommen neu gestaltet, man munkelt was von 1,5 Mille !!!
Geht halt um 50 Jahre BW, aber der Star ist trotz allem da drinnen eine 29er aus Laage. Grau ist zwar etwas eintönig, dreifarb-NVA hätte garantiert geiler ausgesehen, aber man kann ja nicht alles haben!


In diesem Sinne
Tschaudi

bani


29.9.2006 20:00:10
Direktverweis
Du hättest mal sehen sollen, wie die sowjet. Werkspiloten die Maschinen eingeflogen haben! 

Da wurde kurz abgehoben, die Maschine auf den Strahl gestellt und dann gings senkrecht in den Himmel!
Und in dieser Art wurde der ganze Flug durchgeführt - WAHNSINN ...

oberfeldmaus


30.9.2006 08:43:17
Direktverweis
Sind die russischen Maschinen besser als die vom Anglo-Amerikaner...denke doch mal schon oder?!

Ronny22


30.9.2006 09:48:31
Direktverweis
oberfeldmaus schrieb:
Sind die russischen Maschinen besser als die vom Anglo-Amerikaner...denke doch mal schon oder?!

Hmm...ich denke mal der Vergleich ist schwerlich vollführbar....denn "leider" standen sich russische Piloten und amerikanische nie direkt gegenüber.

Also von Militärhistorischer Seite her schade, um einen direkten Vergleich ziehen zu können.

In verschiedenen Konflikten weiß man das russische Piloten vor Ort waren bei anderen Operationen ist es wahrscheinlich, aber schwer zu beweisen das "Koljas" gegen die Amis flogen.

Sobald ein bsp. vietnamesischer Pilot gut war, meinten die Amis wohl er muss n Russe gewesen sein. 


Die Maschinen sind schon qualitativ sehr gut auf russischer Seite, aber der Faktor Pilot macht einen entscheidenden Anteil aus.

Ein blutjunger unerfahrender Pilot in einer modernen Su-37 wird wahrscheinlich trotzdem den Kürzeren ziehen gegen einen alten, abgebrühten US-Navy-Piloten in einer ollen F14 Tomcat... 

oberfeldmaus


30.9.2006 10:09:40
Direktverweis
wie sieht es vom technischen standpunkt her aus?

waldi44


30.9.2006 12:42:53
Direktverweis
Wenn es der russischen Luftwaffe so geht wie der Marine, dürfte sich die Frage nach dem technischen Stand erübrigen und eher die Frage nach der Wartung und der Sicherheit der Maschinen in den Vordergrund treten.
Grundsätzlich aber würde ich sagen, dass die russischen Waffen nicht schlechter sind als die vergleichbaren westlicher Mächte. Einfacher "gestrickt" vielleicht, aber das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, vor allem dann nich, wenn es an Geld und Fachpersonal mangelt, besonders hochgezüchtetes Gerät zu warten, von der Bedienung mal ganz abgesehen.

oberfeldmaus


30.9.2006 16:13:26
Direktverweis
glaube wohl kaum das eine moderne su oder mig "einfacher" getrickt ist, im gegenteil!

bani


30.9.2006 17:15:45
Direktverweis
in gewissem Sinne schon.

Die sowjetischen/russischen Flugzeuge waren und sind mehr auf Robustheit ausgelegt.

Ich war mal mit 'nem Ex-Kollegen ( inzwischen in Rente ) in der Flugwerft Oberschleißheim und hab ihm da bischen was über die dort gezeigten MiG's erzählt ( MiG-21 u. MiG-23BN )
Er hat bei der Bundeswehr in etwa das gemacht, was mal bei der NVA gemacht habe.
Als er die Verarbeitung der MiG's gesehen hat, ist er fast vom Glauben abgefallen ... 

Ja nu - die Hütten haben einen Zweck zu erfüllen und sollen keinen Schönheitspreis gewinnen!

Was hat sich alles aufgeregt, daß die MiG-29 so wenig Treibstoff hat ...
Ja und - das ist ein Jäger oder wie es heute so schön (?) hesit - Interceptor!
Die Dinger gehen hoch, fangen den Gegener ab und gut ist - für mehr sind die doch gar nicht gedacht!!!
Was brauchen die stundenlangen Treibstoffvorrat ...

Allein wenn ich mir die täglichen Wiederholen der Doku's über aktuelle Kriege ansehe - wat fluchen die Ami's da über die Empfindlichkeit ihrer Maschinen ...   
Das Material vom Russen ist aber von vornherein auf solche Sachen ausgelegt.
Und die halten auch schon mal ein paar Treffer aus.



denn "leider" standen sich russische Piloten und amerikanische nie direkt gegenüber.


doch - in Korea.
Mindestens.
Zumindest ist es von da inzwischen bekannt.

Und es gab auch Abschüsse amerikanischer ( und anderer Westalliierter ) Maschinen über der DDR.
Diese erfolgten in den meisten Fällen von Russen.

Und auch bei Spionageflügen in und um die Sowjetunion gab es einiges an Abschüsse amerikanischer Flugzeuge durch die Sowjets.

Also die standen sich schon oft genug im BEWUßTEN scharfen Duell gegenüber.

Ronny22


30.9.2006 21:30:58
Direktverweis
bani schrieb:

denn "leider" standen sich russische Piloten und amerikanische nie direkt gegenüber.
doch - in Korea.
Mindestens.
Zumindest ist es von da inzwischen bekannt.

Das hab ich ja auch nicht bestritten, nur blöd ausgedrückt.

Also die beiden Luftwaffen standen sich nie gegenüber....russische "Instrukteure" saßen öfters in Maschinen mit fremden Hoheitszeichen.

Aber den Kampf zweier Luftwaffen macht auch die Luftkriegsstrategie, die Struktur und die Einsatzgrundsätze aus.

Und deshalb kann man meiner Meinung nach kein direkten Vergleich zwischen beiden Luftwaffen ziehen....russische Taktiken und Konzepte trafen nie auf amerikanische Herausforderungen.

Sicher warfen die Russen ihre Ausbildung mit in die Waagschale, aber es ist doch was anderes wenn eine rein russisch geführte Luftwaffe auf Amerikaner trifft.



bani schrieb:
Und es gab auch Abschüsse amerikanischer ( und anderer Westalliierter ) Maschinen über der DDR.
Diese erfolgten in den meisten Fällen von Russen.


DETAILS!!!!

Weil ich davon noch nichts gewußt habe.

bani


30.9.2006 22:01:37
Direktverweis
Muß ich raussuchen.
Mal sehen, ob's morgen klappt.

Abschüsse gab es vom Russen selbst ( 16. Luftarmee ) in Maschinen mit Stern ...

bani


1.10.2006 00:52:04
Direktverweis
So, Harald Schmidt ist zuende - jetzt hab ich etwas Zeit!

Hab gerade mal schnell durchgesehen, hier mal 2 Bspl. für Zwischenfälle:


73. Garde-Jagdfliegerregiment ( 73 Gw.IAP ) / Köthen

Unbestätigten Berichten zur Folge war das Regiment verantwortlich für den Beschuß einer zivile, französischen DC-4.
Diese befand sich am 29. April 1952 auf einem Flug innerhalb des alliierten Frankfurt - Berlin Luftkorridors.


Die DC-4 wurde von 2 MiG-15 beschossen und von 85 Geschossen getroffen.
Auf Grund dieses Vorkommnisses wurde der zivile Flugverkehr nach Berlin für kurze Zeit eingestellt.

-------------------------

Durch DHS-Kette ( MiG-19 ) am 10. März 1964 Abfangmanöver und Abschuß einer USAF-Aufklärungsmaschine ( RB-66 ), die sich im Luftraum der DDR befunden hatte.

Dies war der 2. Abschuß einer US-Maschine über DDR-Gebiet.

Der "erfolgreiche" Flugzeugführer war Hptm. F.M. Sinowjew.
Er gehörte zum 33. Jagdfliegerregiment ( 33 IAP ) in Wittstock.




Bei Interesse kann ich ja mal die mir bekannten Zwischenfälle über DDR-Gebiet raussuchen.
Würde dafür dann aber extra einen Beitrag aufmachen ...

Mastercloser


10.11.2006 11:23:39
Direktverweis
bani schrieb:
Bei Interesse kann ich ja mal die mir bekannten Zwischenfälle über DDR-Gebiet raussuchen.
Würde dafür dann aber extra einen Beitrag aufmachen ...

Ich bitte darum, würde mich sehr interessieren.

karat


17.8.2008 20:58:33
Direktverweis
Hallo
Da wohl doch nichts weiter dazu gefolgt ist eine Karte für die Jahre 1957-1961 aus dem Buch "Die Piratenchronik"(DDR ca.1961)und gleich noch eine verwunderte Frage :wie ist denn eine Dc-4 mit 85!! 23oder gar 37mm Granattreffern weitergeflogen .Das hätte doch für 10 gereicht.

mfg karat
zurück zur Forenübersicht