Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

FP-Nr. 04426 in 1941

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

Loerscher


16.11.2008 20:39:42
Direktverweis
Hallo Leute,

welche Panzerkompanie verbirgt sich hinter der o. g. Feldpostnummer?

Kompanieführer war im Juli 1941 wohl Christoph Leonhardt, später "Deutsches Kreuz in Gold" in der Pz.Abt. 116.


Danke
Oliver

U.Holthausen


17.11.2008 19:03:24
Direktverweis
Hallo

hier die Belegung:

04426

 

(Mobilmachung-1.1.1940) 2. Kompanie Infanterie-Regiment 86,

(2.1.1940-27.4.1940) 2. Kompanie Schützen-Regiment 86,

siehe auch  hier:

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Schutzenregimenter/SR86-R.htm

wurde aber erst 1942/1943 umbenannt ihm Panzer Grenadier Regiment 86 .


Loerscher


17.11.2008 19:53:08
Direktverweis
Hm, dann muss der Kp.-Führer ein anderer Leonhardt gewesen sein, Christoph Leonhardt war bei den Panzern (Pz.Rgt. 11, Pz.Abt. 116 etc.)...

Danke aber trotzdem für die Mühe !!!

Oliver

U.Holthausen


17.11.2008 20:30:07
Direktverweis
Hallo


PzRg 116  gehört zur Windhund Division

siehe auch hier

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/PanzerAbt/PanzerAbt116-R.htm

ich schau mal in Divisionschronik nach dem Namen.

Loerscher


18.11.2008 22:39:01
Direktverweis
Ah, das wäre nett, die Chronik habe ich nämlich nicht.

Christoph Leonhardt war später auch noch Kompaniechef in der schweren Panzerabteilung 502.

Danke schon mal !

Oliver

U.Holthausen


19.11.2008 11:11:12
Direktverweis
Hallo Oliver


Du weißt, dass die Pz.Abt.116 erst nach den schweren Verlust in der Ukraine bei der Wiederaufstellung der Division in Frankreich entstanden ist.
In den Erinnerung von Guderian "Das letzte Kriegsjahr im Westen" findet man eine namentliche Liste der Offiziere bzw Ritterkreuzträger. Diese Liste beginnt mit Stand Juni/Juli 1944 und endet 1945, aber dort ist der Name nicht verzeichnet.

Vielleicht hilft das hier weiter:


http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Panzerregimenter/PR11.htm

Woher stammen die Informationen zu den Einheiten?
Ist es möglich die Dokumente einzuscannen  und hier dann einstellen??

Jan-Hendrik


19.11.2008 11:21:33
Direktverweis
Uli, des PzRgt. 116 is 1944 in Frk. aufgestellt worden, die PzAbt. 116 gabs seit dem 10.05.1942 

Jan-Hendrik

Loerscher


20.11.2008 23:35:02
Direktverweis
U.Holthausen schrieb:
....
Woher stammen die Informationen zu den Einheiten?
Ist es möglich die Dokumente einzuscannen  und hier dann einstellen??

Hallo Uli,

also, Florian von Aufsess hat ein Dokument auf seiner Seite eingestellt, siehe hier:

http://www.die-sturmartillerie.com/auktion/0174.jpg

Soll unterschrieben worden sein von dem späteren DKiG-Träger Hptm. Christoph Leonhardt, doch da es sich hier um eine Schützen-Einheit handelt, glaube ich eher, dass es ein anderer Leonhardt gewesen sein muss!

@ Jan-Hendrik: Genau genommen war es das Panzer-Regiment 16 in der 116. Panzer-Division, und richtig: die Abteilung gab's schon 1942, damals noch bei der 16. Infanterie-Division (mot) bzw. später 16. Panzergrenadier-Division bis Anfang 1944.

Gruß
Oliver

Leonhardt Andreas


7.3.2010 20:03:12
Direktverweis
Hallo Zusammen,

Christoph Leonhardt (Hauptmann) war mein Vater, er war später Kompanieführer wie richtig bemerkt der schweren Panzerabteilung 502. Er hat den 1000 Russenpanzer abgeschossen (September 1944). Wurde im November nach Paderborn zurückberufen um den neuen Königspanzer zu übernehmen. Training dauerte bis Februar. Dann hat mein Vater die Kompanie Ende Februar aufgelöst und konnte unversehrt nach Hause zurückkehren.

Andreas Leonhardt aus Freiburg, 6.März 2010
zurück zur Forenübersicht