Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Rekrutierung von HJ zur SS

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Unbekannt


14.10.03 21:39:42
Direktverweis
Mein Vater hat dieses Thema neulich angesprochen.
Er sagt, es wäre 1942 gewesen (da war er 15). Sie hatten HJ-Treffen und er sollte eigentlich um 20 Uhr wieder zu Hause sein.
An diesem Abend waren aber SS-Leute da, um die Jungs von der HJ für ihre Organisation zu werben. Mein Paps sagt, es sei wirklich Gehirnwäsche gewesen (er meint, die wären schlimmer als beim Ollen Fritz gewesen).
Zu welcher Wehrmachtseinheit sie denn wollten, wären sie gefragt worden. Mein Vater hat die Luftwaffe genannt (die SS hatte keine Luftwaffeneinheiten). Er hat dann ausführlich begründen müssen, warum er denn ausgerechnet dahin wollte.
Es waren ca. 50 HJ-Jungs da, und davon sind dann 5 zur SS geworben worden.
Meinen Vater haben sie dann in Ruhe gelassen. Das Treffen dauerte an diesem Abend nicht bis halb acht, sondern bis halb zehn. Als mein Vater erst um zehn bei seinen Eltern erschien, hatte er Mühe, ihnen zu erklären, warum er so lange fort war.
Damals wussten sie noch nichts über die Verbrechen der SS, aber das es etwas Besonderes damit auf sich hatte, war selbst diesen 15jährigen schon klar.

Gast


27.10.03 17:08:44
Direktverweis
Das werben von 15jährigen war eigentlich eine unübliche Praxis. Für die SS-Division "Hitlerjungend" wurden Hitlerjungen im Alter ab 17 Jahren geworben. Diese wurden in Frankreich im Raum Calais, Falais etc. eingesetzt und aufgerieben. Einer der letzten Kommandeure war Kurt Mayer (Panzermayer). Aber das müsste eigentlich bekannt sein.
Grüße,
Th.

Westwall


27.10.03 19:25:14
Direktverweis
Hallo, mein Onkel ( Jahrgang 1927 ) hatte ein ähnliches Schicksal, er wurde als Hitlerjunge mit 17 Jahren aus dem Wehrertüchtigungslager 39 in Fladungen/Rhön zur Waffen-SS rekrutiert.
Die Wehrertüchtigungslager der Hitlerjugend unterstanden ab Mai 1943 der Waffen-SS, genauer dem SS-Hauptamt, in jedem der ca. 40 Lagern gab’s ein SS-Ausbildungskommando das jeweils die ältesten Jahrgänge der HJ zu militärischer Ausbildung heranzog.
zurück zur Themenübersicht